matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenStetigkeitApproximation durch Polynome
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Geschichte • Erdkunde • Sozialwissenschaften • Politik/Wirtschaft
Forum "Stetigkeit" - Approximation durch Polynome
Approximation durch Polynome < Stetigkeit < Funktionen < eindimensional < reell < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Stetigkeit"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Approximation durch Polynome: Schöne Aufgabe !
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 15:41 Do 08.10.2015
Autor: fred97

Wieder habe ich eine, wie ich meine, sehr schöne Aufgabe:
Aufgabe
Sei $f:[0,1] [mm] \to \IR$ [/mm] eine stetige Funktion. Der Approximationssatz von Weierstrass besagt nun,
dass es eine Folge [mm] (p_n) [/mm] von Polynomen gibt, die auf $[0,1]$ gleichmäßig gegen $f$ konvergiert.

Man beweise: ist die Folge [mm] (grad(p_n)) [/mm] beschränkt, so ist $f$ ein Polynom.


Wenn sich jemand aus dem Kreis der Moderatoren bereit erklärt,
die Aufgabe in der üblichen Weise zu deklarieren, wäre ich sehr dankbar.

Gruß FRED

        
Bezug
Approximation durch Polynome: Dummy-Frage
Status: (Frage) für Interessierte Status 
Datum: 15:36 Fr 09.10.2015
Autor: tobit09

Hallo zusammen!


Diese "Frage" dient nur dazu, dass die Übungsaufgabe in der Liste der offenen Fragen erscheint.


Viele Grüße
Tobias

Bezug
        
Bezug
Approximation durch Polynome: genügt punktweise Konvergenz ?
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 10:42 Sa 10.10.2015
Autor: Al-Chwarizmi


> Wieder habe ich eine, wie ich meine, sehr schöne Aufgabe:
>  Sei [mm]f:[0,1] \to \IR[/mm] eine stetige Funktion. Der
> Approximationssatz von Weierstrass besagt nun,
> dass es eine Folge [mm](p_n)[/mm] von Polynomen gibt, die auf [mm][0,1][/mm]
> gleichmäßig gegen [mm]f[/mm] konvergiert.
>  
> Man beweise: ist die Folge [mm](grad(p_n))[/mm] beschränkt, so ist
> [mm]f[/mm] ein Polynom.


Hallo Fred,

ich habe keinen "Beweis" durchgeführt, finde die Behauptung
aber fast "selbstverständlich".
Nur eine Frage: Benötigt man für einen Beweis überhaupt
die Gleichmäßigkeit der Konvergenz oder würde auch punkt-
weise Konvergenz genügen ?

LG ,   Al

Bezug
                
Bezug
Approximation durch Polynome: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:14 Sa 10.10.2015
Autor: fred97


> > Wieder habe ich eine, wie ich meine, sehr schöne Aufgabe:
>  >  Sei [mm]f:[0,1] \to \IR[/mm] eine stetige Funktion. Der
> > Approximationssatz von Weierstrass besagt nun,
> > dass es eine Folge [mm](p_n)[/mm] von Polynomen gibt, die auf [mm][0,1][/mm]
> > gleichmäßig gegen [mm]f[/mm] konvergiert.
>  >  
> > Man beweise: ist die Folge [mm](grad(p_n))[/mm] beschränkt, so ist
> > [mm]f[/mm] ein Polynom.
>  
>
> Hallo Fred,
>  


Hallo Al,


> ich habe keinen "Beweis" durchgeführt, finde die
> Behauptung
>  aber fast "selbstverständlich".

Ja, das ging mir zunächst auch so. Aber ein einfacher Beweis ist mir dann doch nicht eingefallen.


>  Nur eine Frage: Benötigt man für einen Beweis
> überhaupt
>  die Gleichmäßigkeit der Konvergenz


Ich benötige sie.

> oder würde auch
> punkt-
>  weise Konvergenz genügen ?

Das ist mir auch noch nicht klar.


Gruß FRED
  

>  
> LG ,   Al


Bezug
        
Bezug
Approximation durch Polynome: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:31 Sa 10.10.2015
Autor: hippias

Dann wage ich einmal einen Versuch. Mal schauen, ob ich etwas uebersehen habe.

Es sei [mm] $m\in \IN$ [/mm] so, dass [mm] $grad(p_{n})\leq [/mm] m$ fuer alle [mm] $n\in \IN$ [/mm] gilt. Der reelle Raum der Polynomfunktionen vom Grade hoechstens $m$ auf dem Intervall $[0,1]$ ist endlichdimensional, also vollstaendig bezueglich jeder Norm. Gleichmaessige Konvergenz von [mm] $(p_{n})$ [/mm] bedeutet Konvergenz bezueglich der Supremumsnorm (im Oberraum der stetigen Funktionen auf dem Intervall $[0,1]$). Die Vollstaendigkeit impliziert fuer die Cauchyfolge [mm] $(p_{n})$ [/mm] die Existenz eines reellen Polynoms vom Grade hoechstens $m$ als Grenzwert der Folge. Die Eindeutigkeit des Grenzwerts liefert, dass $f$ dieses Polynom ist.

Bezug
                
Bezug
Approximation durch Polynome: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 09:01 So 11.10.2015
Autor: fred97


> Dann wage ich einmal einen Versuch. Mal schauen, ob ich
> etwas uebersehen habe.
>  
> Es sei [mm]m\in \IN[/mm] so, dass [mm]grad(p_{n})\leq m[/mm] fuer alle [mm]n\in \IN[/mm]
> gilt. Der reelle Raum der Polynomfunktionen vom Grade
> hoechstens [mm]m[/mm] auf dem Intervall [mm][0,1][/mm] ist
> endlichdimensional, also vollstaendig bezueglich jeder
> Norm. Gleichmaessige Konvergenz von [mm](p_{n})[/mm] bedeutet
> Konvergenz bezueglich der Supremumsnorm (im Oberraum der
> stetigen Funktionen auf dem Intervall [mm][0,1][/mm]). Die
> Vollstaendigkeit impliziert fuer die Cauchyfolge [mm](p_{n})[/mm]
> die Existenz eines reellen Polynoms vom Grade hoechstens [mm]m[/mm]
> als Grenzwert der Folge. Die Eindeutigkeit des Grenzwerts
> liefert, dass [mm]f[/mm] dieses Polynom ist.

Hallo hippias,

Du hast nichts übersehen. Aber: "Cauchyfolge", Vollständigkeit",... benötigt man nicht.

Sei X=C[0,1]. X versehen wir mit der Maximumsnorm [mm] ||*||_{\infty}. [/mm]

Ist [mm] X_0 [/mm] = Menge aller Polynome vom Grad [mm] \le [/mm] m, so ist [mm] X_0 [/mm] ein endlichdimensionaler Unterraum von X, insbesondere ist [mm] X_0 [/mm] abgeschlossen.

[mm] p_n \to [/mm] f gleichmäßig auf [0,1] bedeutet gerade  [mm] ||p_n-f||_{\infty} \to [/mm] 0.

Da [mm] (p_n) [/mm] eine Folge in [mm] X_0 [/mm] ist und [mm] X_0 [/mm] abgeschlossen ist, haben wir $f [mm] \in X_0$ [/mm]



_____________________________________________


Mir schwebt allerdings noch eine "andere" Lösung vor, die mit Analysis I und Lineare AlgebraI/II Kenntnissen auskommt.

Diese Lösung imitiert den oben verwendeten Satz ("endlichdim. Unterräume normierter Räume sind abgeschlossen").

Gruß FRED

Bezug
        
Bezug
Approximation durch Polynome: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 10:17 Mo 12.10.2015
Autor: fred97


> Wieder habe ich eine, wie ich meine, sehr schöne Aufgabe:
>  Sei [mm]f:[0,1] \to \IR[/mm] eine stetige Funktion. Der
> Approximationssatz von Weierstrass besagt nun,
> dass es eine Folge [mm](p_n)[/mm] von Polynomen gibt, die auf [mm][0,1][/mm]
> gleichmäßig gegen [mm]f[/mm] konvergiert.
>  
> Man beweise: ist die Folge [mm](grad(p_n))[/mm] beschränkt, so ist
> [mm]f[/mm] ein Polynom.
>  
> Wenn sich jemand aus dem Kreis der Moderatoren bereit
> erklärt,
> die Aufgabe in der üblichen Weise zu deklarieren, wäre
> ich sehr dankbar.
>  
> Gruß FRED


Hier ist meine Lösung, die mit elementaren Hilfsmitteln aus der Analysis und der linearen Algebra auskommt:

wir setzen [mm] $m:=\max \{grad(p_n): n \in \IN\}$ [/mm] und damit sei $V$ der reelle Vektorraum aller Polynome mit Grad $ [mm] \le [/mm] m$. Diesen Vektorraum versehen wir mit dem Skalarprodukt

    [mm] $=\integral_{0}^{1}{p(x)q(x) dx}$. [/mm]

Aus der Basis

    [mm] $\{1,x,x^2,...,x^m\}$ [/mm]

von $V$ konstruieren wir uns eine Orthonormalbasis

    [mm] $\{u_0,u_1,...,u_m\}$ [/mm]

von $V$  (Gram - Schnmidt). Ist $p [mm] \in [/mm] V$, so gibt es eindeutig bestimmte Skalare [mm] s_0,s_1,...,s_m [/mm] mit

    [mm] $p=\summe_{j=0}^{m}s_ju_j$. [/mm]

Man rechnet sofort nach: [mm] $s_k=$ [/mm]  für $k=0,1,...,m$.

Für jedes $n [mm] \in \IN$ [/mm] haben wir also

  (*)  [mm] $p_n=\summe_{j=0}^{m}u_j$. [/mm]

Da [mm] (p_n) [/mm] auf [0,1] gleichmäßig gegen $f$ konvergiert, konvergiert auch [mm] (p_nu_j) [/mm] auf [0,1] gleichmäßig gegen [mm] fu_j [/mm] ($j=0,1,...,m$). Folglich haben wir

   [mm] $=\integral_{0}^{1}{p_n(x)u_j(x) dx} \to \integral_{0}^{1}{f(x)u_j(x) dx}=:t_j$ [/mm]  für $n [mm] \to \infty$ [/mm]  ($j=0,1,...,m$).

Definieren wir das Polynom $p [mm] \in [/mm] V$ durch

    [mm] $p:=\summe_{j=0}^{m}t_ju_j$$, [/mm]

so zeigt (*), dass die Folge [mm] (p_n) [/mm] auf [0,1] punktweise gegen $p$ konvergiert. Da aber [mm] (p_n) [/mm] auch  punktweise gegen $f$ konvergiert, ergibt sich

   $f=p [mm] \in [/mm] V$.

Das wars.

Gruß FRED

Bezug
        
Bezug
Approximation durch Polynome: Ergänzungen
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 08:05 Do 15.10.2015
Autor: fred97

Im Laufe dieser Diskussion wurde der folgende Satz bewiesen:

SATZ 1:

Sei $f:[0,1] [mm] \to \IR [/mm] $ eine stetige Funktion und $ [mm] (p_n) [/mm] $ eine Folge von Polynomen,
die auf $ [0,1] $ gleichmäßig gegen $ f $ konvergiert.
Ist die Folge $ [mm] (grad(p_n)) [/mm] $ beschränkt, so ist $ f $ ein Polynom.


Al-Chwarizmi hat nun die Frage gestellt,
ob nicht vielleicht schon nur die punktweise Konvergenz der Folge [mm] (p_n) [/mm] ausreicht.

Dieser Frage bin ich nachgegangen.

SATZ 2:

Sei [mm] (p_n) [/mm] eine Folge reeller Polynome mit der Eigenschaft, dass die Folge [mm] (grad(p_n)) [/mm] beschränkt ist.
Es sei [mm] $m:=\max \{grad(p_n): n \in \IN\}$ [/mm] und weiter seien [mm] x_0,x_1,...,x_m \in \IR [/mm] gegeben mit den Eigenschaften:

(1) [mm] x_i \ne x_j [/mm]  für $i,j [mm] \in \{0,1,...,m\}$ [/mm]

und

(2) für jedes $j [mm] \in \{0,1,...,m\}$ [/mm] ist die Folge [mm] (p_n(x_j)) [/mm] beschränkt.

Dann enthält [mm] (p_n) [/mm] eine Teilfolge, die auf [0,1] gleichmäßig gegen ein Polynom konvergiert.


Beweis: die Vandermonde-Matrix $A$ definieren wir durch

  [mm] $A:=\begin{pmatrix} 1 & x_0 & x_0^2 & \cdots & x_0^{m} \\ 1 & x_1 & x_1^2 & \cdots & x_1^{m} \\ 1 & x_2 & x_2^2 & \cdots & x_2^{m} \\ \vdots & \vdots & \vdots & \ddots & \vdots \\ 1 & x_m & x_m^2 & \cdots & x_m^{m} \end{pmatrix} [/mm] $

und stellen fest, dass $A$ invertierbar ist (s. Vor. (1)). Für $n [mm] \in \IN$ [/mm] hat [mm] p_n [/mm] die Darstellung

   [mm] p_n(x)=a_0^{(n)}+a_1^{(n)}x+...+a_m^{(n)}x^m. [/mm]

Wegen

  [mm] $A*(a_0^{(n)},a_1^{(n)},...,a_m^{(n)})^T=(p_n(x_0),p_n(x_1),...,p_n(x_m))^T$ [/mm]

ist

  [mm] $(a_0^{(n)},a_1^{(n)},...,a_m^{(n)})^T=A^{-1}*(p_n(x_0),p_n(x_1),...,p_n(x_m))^T$. [/mm]

Aus Vor. (2) folgt nun, dass die Vektorfolge  [mm] $((a_0^{(n)},a_1^{(n)},...,a_m^{(n)})^T)$ [/mm] beschränkt ist.  

Der Satz von Bolzano-Weierstrass liefert nun eine konvergente Teilfolge [mm] $((a_0^{(n_k)},a_1^{(n_k)},...,a_m^{(n_k)})^T)$ [/mm] dieser Folge.

Sei [mm] (a_0,a_1,...,a_m)^T [/mm] der Limes dieser Teilfolge und

  [mm] $p(x):=a_0+a_1x+...+a_mx^m$. [/mm]

Es folgt für $n [mm] \in \IN$ [/mm] und $x [mm] \in [/mm] [0,1]$:

  [mm] $|p_{n_k}(x)-p(x)| \le b_k:=|a_0^{(n_k)}-a_0|+ |a_1^{(n_k)}-a_1|+...+ |a_m^{(n_k)}-a_m|$. [/mm]

Da [mm] (b_k) [/mm] eine Nullfolge ist, konvergiert also [mm] (p_{n_k}) [/mm] auf [0,1] gleichmäßig gegen $p$.

q.e.d.




Wir erhalten noch

SATZ 3:

Sei $ [mm] (p_n) [/mm] $ eine Folge reeller Polynome mit der Eigenschaft, dass die Folge $ [mm] (grad(p_n)) [/mm] $ beschränkt ist.
Es sei $ [mm] m:=\max \{grad(p_n): n \in \IN\} [/mm] $ und weiter seien $ [mm] x_0,x_1,...,x_m \in \IR [/mm] $ gegeben mit den Eigenschaften:

(1) $ [mm] x_i \ne x_j [/mm] $  für $ i,j [mm] \in \{0,1,...,m\} [/mm] $

und

(2') für jedes $ j [mm] \in \{0,1,...,m\} [/mm] $ ist die Folge $ [mm] (p_n(x_j)) [/mm] $ konvergent.

Dann konvergiert [mm] (p_n) [/mm] auf [0,1] gleichmäßig gegen ein Polynom.

Beweis: mit den Bezeichnungen aus dem Beweis von Satz 2 folgt nun mit der stärkeren Vor. (2'):

   die Vektorfolge  [mm] $((a_0^{(n)},a_1^{(n)},...,a_m^{(n)})^T)$ [/mm] ist konvergent.

Es dürfte klar sein, wie es nun weitergeht.

q.e.d.



Die Antwort auf Al-Chwarizmis Frage liefert die


FOLGERUNG:

Sei $f:[0,1] [mm] \to \IR [/mm] $ eine  Funktion und $ [mm] (p_n) [/mm] $ eine Folge von Polynomen,
die auf $ [0,1] $ punktweise gegen $ f $ konvergiert.
Ist die Folge $ [mm] (grad(p_n)) [/mm] $ beschränkt, so ist $ f $ ein Polynom und
[mm] (p_n) [/mm] konvergiert auf [0,1] gleichmäßig gegen $f$

Noch eine

BEMERKUNG: auf die Vor. " $ [mm] (grad(p_n)) [/mm] $ ist beschränkt" kann nicht verzichtet werden, wie das folgende Beispiel zeigt:

  [mm] p_n(x):=x^n, (p_n) [/mm] konvergiert auf [0,1] punktweise gegen

  [mm] f(x)=\begin{cases} 0, & \mbox{für } x \in [0,1) \\ 1, & \mbox{für } x=1 \end{cases}. [/mm]


Gruß FRED






Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Stetigkeit"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 11h 02m 3. losPollos
UAnaR1FolgReih/Taylorreihe mit Restglied / O
Status vor 13h 44m 6. Gonozal_IX
UAnaR1/Pos. homogen & unterhalbstetig
Status vor 17h 56m 6. Gonozal_IX
ULinAAb/Vielfachheiten Geo u. Algebr.
Status vor 19h 42m 2. Diophant
ULinASon/Lineare Optimierung
Status vor 1d 10h 50m 6. matux MR Agent
OpRe/Opti:Min.problem:lösbar,unlösb
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]