matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenMathe Klassen 5-7Best. Wkt. f. einen Wurf
Foren für weitere Studienfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Astronomie • Medizin • Elektrotechnik • Maschinenbau • Bauingenieurwesen • Jura • Psychologie • Geowissenschaften
Forum "Mathe Klassen 5-7" - Best. Wkt. f. einen Wurf
Best. Wkt. f. einen Wurf < Klassen 5-7 < Schule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Mathe Klassen 5-7"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Best. Wkt. f. einen Wurf: gezinkter Würfel
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 21:26 Di 13.05.2014
Autor: Giraffe

Aufgabe
Mit einem  gezinkten  Würfel wurde 300 x gewürfelt.

Aug.zahl      1   2   3   4   5    6
Häufigkeit   14  29  31  28  32   166


b) Bestimme die Wkt.für einen Wurf!

P(ungerade) [mm] \approx [/mm]

P(nicht 6) [mm] \approx [/mm]

usw.

Nabändz,

normalerweise

P(ungerade) [mm] \approx \bruch{14+31+32}{300} [/mm] = [mm] \bruch{77}{300}, [/mm]

aber da steht für einen Wurf
Was ist gemeint?

Oder sollte ich es mit 3-Satz versuchen, um auf einen Wuff zu kommen?
77 - 300
  1 -  ?
Ich bezweifel das jedoch. Dann kann es doch nur sein

P(ungerade) [mm] \approx \bruch{77}{300} [/mm]

und

P(nicht 6) [mm] \approx \bruch{300-166}{300} [/mm]

oder?

Wenn ja, warum muss alles immer so kompliziert....
"Bestimme die Wahrscheinlichkeiten!"  hätte  gereicht!
Sowas irritiert, kostet nicht nur meine Zeit, sondern auch eure.
Hoffe, dass ichs Gemecker nicht gleich zurücknehmen muss, weil s doch auf einen runtergerechnet werden muss.
Und, wenn wir schon beim Meckern sind: Was ich noch weniger ertrage ist, wenn ich nun gar keine Antwort bekomme, weil meine Frage nicht zu beantworten ist oder ein Streit entsteht, weil die einen meinen so u. die anderen so.
Ich nehme jetzt erstmal ne HB, atme tief u. warte ab.
In jedem Fall:
DANKE!
Sabine

        
Bezug
Best. Wkt. f. einen Wurf: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:34 Di 13.05.2014
Autor: chrisno

Hallo Sabine,

> Mit einem  gezinkten  Würfel wurde 300 x gewürfelt.
>
> Aug.zahl      1   2   3   4   5    6
> Häufigkeit   14  29  31  28  32   166
>  
>
> b) Bestimme die Wkt.für einen Wurf!
>  
> P(ungerade) [mm]\approx[/mm]
>  
> P(nicht 6) [mm]\approx[/mm]
>  
> usw.
>  Nabändz,
>  
> normalerweise
>  
> P(ungerade) [mm]\approx \bruch{14+31+32}{300}[/mm] =
> [mm]\bruch{77}{300},[/mm]
>  
> aber da steht für einen Wurf
>  Was ist gemeint?

Das hat Dir eigentlich schon Diophant beantwortet:
" die relative Häufigkeit ...und diese geht für $ [mm] n->\infty [/mm] $ in die Wahrscheinlichkeit über, insofern ist sie hier als Schätzwert für die unbekannte Wahrscheinlichkeit geeignet."

Ob Du nun einmal oder mehrfach würfelst, die beste Schätzung für die Wahrscheinlichkeit dieses Ereignisses bleibt gleich.

>  
> Oder sollte ich es mit 3-Satz versuchen, um auf einen Wuff
> zu kommen?

Wau: nein.

> ....
>  Ich bezweifel das jedoch. Dann kann es doch nur sein
>  
> P(ungerade) [mm]\approx \bruch{77}{300}[/mm]
>  
> und
>  
> P(nicht 6) [mm]\approx \bruch{300-166}{300}[/mm]
>  
> oder?

nicht oder, sondern [ok]

>  
> Wenn ja, warum muss alles immer so kompliziert....
>  "Bestimme die Wahrscheinlichkeiten!"  hätte  gereicht!
>  Sowas irritiert, kostet nicht nur meine Zeit, sondern auch
> eure.

Ja, aber es vertieft das Verständnis. Wenn Du eine Wette Abschließt, dann willst Du ja auch nur einmal würfeln und dann wissen ob DU gewonnen hast oder nicht. Von daher sollst Du auch aus der Situationsbeschreibung zu einer mathematischen Beschreibung kommen.

> Hoffe, dass ichs Gemecker nicht gleich zurücknehmen muss,
> weil s doch auf einen runtergerechnet werden muss.
>  Und, wenn wir schon beim Meckern sind: Was ich noch
> weniger ertrage ist, wenn ich nun gar keine Antwort
> bekomme, weil meine Frage nicht zu beantworten ist oder ein
> Streit entsteht, weil die einen meinen so u. die anderen
> so.

Du bist hier bisher doch immer liebevoll versorgt worden, oder habe ich da etwas nicht mitbekommen?

> Ich nehme jetzt erstmal ne HB, atme tief u. warte ab.

Du rauchst? Igitt.

>  In jedem Fall:
>  DANKE!
>  Sabine


Bezug
                
Bezug
Best. Wkt. f. einen Wurf: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:27 Do 15.05.2014
Autor: Giraffe

Hallo Chrisno,
Du schriebst:

> Das hat Dir eigentlich schon Diophant beantwortet:
>  " die relative Häufigkeit ...und diese geht für
> [mm]n->\infty[/mm] in die Wahrscheinlichkeit über, insofern ist sie
> hier als Schätzwert für die unbekannte Wahrscheinlichkeit
> geeignet."
>  
> Ob Du nun einmal oder mehrfach würfelst, die beste
> Schätzung für die Wahrscheinlichkeit dieses Ereignisses
> bleibt gleich.

Es hat schon kurz nach dem Lesen geklingelt. Ich stelle mir das so vor:
Ob der Zähler im Bruch 1 ist u. der Nenner sich auf die Häufigkeit bezieht, wieoft ein bestimmter Fall vorkommt (hier 1x, weil im Zähler 1 steht) oder ob dieser Bruch mit irgendeiner Zahl erweitert ist, der Wert bleibt der gleiche, deswegen muss ich einen mehrfach bestimmten Fall NICHT auf einen einzigen Wurf runterrechnen.
Weil z.B.

[mm] \bruch{77}{300} [/mm] = [mm] \bruch{1}{300/77} [/mm]


So nicht wahr?
Und:
Will ich Wahrscheinlichkeiten ermitteln u. eine Strichliste zu einem praktischen Versuch machen, (Diophant: rel. H. geht in die Wkt. über), dann sind die Ergebnisse natürlich genauer, je häufiger man den Versuch wiederholt u. je mehr Striche man auf der Liste macht. Aber, wenn man nur "weinige" Striche hat, dann ist die Wkt. natürlich auch nicht so genau, wie wenn der Versuch noch mehrfach wiederholt wurde, aber die rel. H. ist dann trotzdem eine GESCHÄTZTE Wahrscheinlichkeit.
So darf ich mir das vorstellen?

Für erneute
-hoffentlich zustimmende Antw.-
nochmals vielen vielen DANK
Gruß
Sabine


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Mathe Klassen 5-7"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 1h 49m 2. questionpeter
UAlgGRK/Ringerweiterung
Status vor 2h 39m 1. Filza
MaßTheo/Metrik
Status vor 3h 04m 18. Ice-Man
ULinAAb/Schräg liegender Zylinder
Status vor 4h 25m 7. Stromberg
S5-7/Bruchrechnung
Status vor 5h 34m 4. Al-Chwarizmi
GraphTheo/Hyperwürfel teilen
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]