matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenReelle Analysis mehrerer VeränderlichenExtremwerte mit Lagrange
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Philosophie • Religion • Kunst • Musik • Sport • Pädagogik
Forum "Reelle Analysis mehrerer Veränderlichen" - Extremwerte mit Lagrange
Extremwerte mit Lagrange < mehrere Veränderl. < reell < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Reelle Analysis mehrerer Veränderlichen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Extremwerte mit Lagrange: Aufgabe
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:05 So 04.02.2018
Autor: Pacapear

Aufgabe
Bestimmen Sie diejenigen Punkte auf der Hyperbel $y = [mm] \frac{1}{x}$, [/mm] welche den kleinsten Abstand zum Koordinatenursprung haben. Verwenden Sie dazu die Lagrange-Multiplikatoren. (Hinweis: Nutzen Sie die Hyperbel als Nebenbedingung.)

Hallo zusammen!

Ich bin mir bei dieser Aufgabe nicht sicher, ob ich den richtigen Ansatz gefunden habe und wie ich das dann entstehende Gleichungssystem lösen soll.

Als Ansatz habe ich mir überlegt, den Abstand als zu minimierende Funktion $d(x,y) = [mm] \sqrt{x^2 + y^2}$ [/mm] zu formulieren.

Die Nebenbedingung ist ja $y = [mm] \frac{1}{x} \gdw y-\frac{1}{x} [/mm] = 0$.

Damit erhalte ich als Lagrangefunktion:

[mm] $F(x,y,\lambda) [/mm] = [mm] \sqrt{x^2 + y^2} [/mm] + [mm] \lambda [/mm] * [mm] (y-\frac{1}{x})$ [/mm]

Damit bekomme ich folgende Ableitungen, die ich gleich 0 setzen muss:

[mm] $F_x [/mm] = [mm] \frac{x}{\sqrt{x^2 + y^2}} [/mm] + [mm] \frac{\lambda}{x^2} [/mm] = 0$
[mm] $F_y [/mm] = [mm] \frac{y}{\sqrt{x^2 + y^2}} [/mm] + [mm] \lambda [/mm] = 0$
[mm] $F_{\lambda}=y-\frac{1}{x} [/mm] = 0$

Jetzt habe ich keine Ahnung, wie ich bei diesem System ansetzen soll.
Oft versuche in die ersten zwei Gleichungen nach x bzw. y aufzulösen, dass dann in die dritte einzusetzen, und dann Lambda auszurechen, aber irgendwie funktioniert das hier nicht.

Weiß jemand Rat, oder ist mein Ansatz vielleicht schon völlig falsch?

Danke und VG,
Nadine

        
Bezug
Extremwerte mit Lagrange: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 13:00 So 04.02.2018
Autor: notinX

Hallo Nadine,

> Bestimmen Sie diejenigen Punkte auf der Hyperbel [mm]y = \frac{1}{x}[/mm],
> welche den kleinsten Abstand zum Koordinatenursprung haben.
> Verwenden Sie dazu die Lagrange-Multiplikatoren. (Hinweis:
> Nutzen Sie die Hyperbel als Nebenbedingung.)
>  Hallo zusammen!
>  
> Ich bin mir bei dieser Aufgabe nicht sicher, ob ich den
> richtigen Ansatz gefunden habe und wie ich das dann
> entstehende Gleichungssystem lösen soll.
>  
> Als Ansatz habe ich mir überlegt, den Abstand als zu
> minimierende Funktion [mm]d(x,y) = \sqrt{x^2 + y^2}[/mm] zu
> formulieren.
>  
> Die Nebenbedingung ist ja [mm]y = \frac{1}{x} \gdw y-\frac{1}{x} = 0[/mm].
>  
> Damit erhalte ich als Lagrangefunktion:
>  
> [mm]F(x,y,\lambda) = \sqrt{x^2 + y^2} + \lambda * (y-\frac{1}{x})[/mm]
>  
> Damit bekomme ich folgende Ableitungen, die ich gleich 0
> setzen muss:
>  
> [mm]F_x = \frac{x}{\sqrt{x^2 + y^2}} + \frac{\lambda}{x^2} = 0[/mm]
>  
> [mm]F_y = \frac{y}{\sqrt{x^2 + y^2}} + \lambda = 0[/mm]
>  
> [mm]F_{\lambda}=y-\frac{1}{x} = 0[/mm]
>  

ich kann bis hier keinen Fehler erkennen.

> Jetzt habe ich keine Ahnung, wie ich bei diesem System
> ansetzen soll.
>  Oft versuche in die ersten zwei Gleichungen nach x bzw. y
> aufzulösen, dass dann in die dritte einzusetzen, und dann
> Lambda auszurechen, aber irgendwie funktioniert das hier
> nicht.

Du könntest z.B. die erste Gleichung zu
[mm] $\frac{1}{\sqrt{x^{2}+y^{2}}}=-\frac{\lambda}{x^{3}}$ [/mm]
und die zweite Gleichung zu
[mm] $\frac{1}{\sqrt{x^{2}+y^{2}}}=-\frac{\lambda}{y}$ [/mm]
umformen.

Diese beiden neuen Gleichungen gleichgesetzt liefern dann
[mm] $-\frac{\lambda}{x^{3}}=-\frac{\lambda}{y}\quad\Rightarrow\quad y=x^{3}$ [/mm]

Mit der Nebenbedingung folgt daraus wiederum
[mm] $x^{3}-\frac{1}{x}\quad\Rightarrow\quad x^{4}=1\quad\Rightarrow\quad x=\pm1$ [/mm]

Kommst Du damit weiter?

>  
> Weiß jemand Rat, oder ist mein Ansatz vielleicht schon
> völlig falsch?
>  
> Danke und VG,
>  Nadine

Gruß,

notinX

Bezug
                
Bezug
Extremwerte mit Lagrange: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 15:22 So 04.02.2018
Autor: Pacapear

Hallo!



> ich kann bis hier keinen Fehler erkennen.

:-)


  

> Du könntest z.B. die erste Gleichung zu
>  [mm]\frac{1}{\sqrt{x^{2}+y^{2}}}=-\frac{\lambda}{x^{3}}[/mm]
>  und die zweite Gleichung zu
>  [mm]\frac{1}{\sqrt{x^{2}+y^{2}}}=-\frac{\lambda}{y}[/mm]
> umformen.
>  
> Diese beiden neuen Gleichungen gleichgesetzt liefern dann
>  
> [mm]-\frac{\lambda}{x^{3}}=-\frac{\lambda}{y}\quad\Rightarrow\quad y=x^{3}[/mm]
>  
> Mit der Nebenbedingung folgt daraus wiederum
>  [mm]x^{3}-\frac{1}{x}\quad\Rightarrow\quad x^{4}=1\quad\Rightarrow\quad x=\pm1[/mm]
>  
> Kommst Du damit weiter?

Mit Hilfe von deinem Ansatz habe ich dann $x=1$ und $x=-1$ in die Gleichung [mm] x^3=y [/mm] eingesetzt.

Dann bekomme ich einmal $y=1$ und einmal $y=-1$.

Die kritischen Punkte sind doch dann alle aus x und y bildbaren Kombinationen, oder?

Also hätte ich dann [mm] P_1(1|1) [/mm] , [mm] P_2(1|-1) [/mm] , [mm] P_3(-1|1) [/mm] und [mm] P_4(-1|-1). [/mm]

In der Vorlesung steht, dass die Klassifizierung der Extrempunkte unter Nebenbedingungen nicht Inhalt der Vorlesung ist und dass sich die Frage nach Minimum oder Maximum oft aus der Aufgabenstellung ergibt.

Würde dass dann bedeuten, dass die Punkte [mm] P_1 [/mm] bis [mm] P_4 [/mm] diejenigen auf der Hyperbel mit kleinstem Abstand zum Ursprung sind?

Danke und VG,
Nadine

Bezug
                        
Bezug
Extremwerte mit Lagrange: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 15:41 So 04.02.2018
Autor: fred97


> Hallo!
>  
>
>
> > ich kann bis hier keinen Fehler erkennen.
>  
> :-)
>  
>
>
> > Du könntest z.B. die erste Gleichung zu
>  >  [mm]\frac{1}{\sqrt{x^{2}+y^{2}}}=-\frac{\lambda}{x^{3}}[/mm]
>  >  und die zweite Gleichung zu
>  >  [mm]\frac{1}{\sqrt{x^{2}+y^{2}}}=-\frac{\lambda}{y}[/mm]
> > umformen.
>  >  
> > Diese beiden neuen Gleichungen gleichgesetzt liefern dann
>  >  
> >
> [mm]-\frac{\lambda}{x^{3}}=-\frac{\lambda}{y}\quad\Rightarrow\quad y=x^{3}[/mm]
>  
> >  

> > Mit der Nebenbedingung folgt daraus wiederum
>  >  [mm]x^{3}-\frac{1}{x}\quad\Rightarrow\quad x^{4}=1\quad\Rightarrow\quad x=\pm1[/mm]
>  
> >  

> > Kommst Du damit weiter?
>  
> Mit Hilfe von deinem Ansatz habe ich dann [mm]x=1[/mm] und [mm]x=-1[/mm] in
> die Gleichung [mm]x^3=y[/mm] eingesetzt.
>  
> Dann bekomme ich einmal [mm]y=1[/mm] und einmal [mm]y=-1[/mm].
>  
> Die kritischen Punkte sind doch dann alle aus x und y
> bildbaren Kombinationen, oder?
>  
> Also hätte ich dann [mm]P_1(1|1)[/mm] , [mm]P_2(1|-1)[/mm] , [mm]P_3(-1|1)[/mm] und
> [mm]P_4(-1|-1).[/mm]
>  
> In der Vorlesung steht, dass die Klassifizierung der
> Extrempunkte unter Nebenbedingungen nicht Inhalt der
> Vorlesung ist und dass sich die Frage nach Minimum oder
> Maximum oft aus der Aufgabenstellung ergibt.
>  
> Würde dass dann bedeuten, dass die Punkte [mm]P_1[/mm] bis [mm]P_4[/mm]
> diejenigen auf der Hyperbel mit kleinstem Abstand zum
> Ursprung sind?
>  

1. Eine Skizze  hilft  ungemein!

2. Liegen denn die  Punkte [mm] P_2 [/mm] und  [mm] P_3 [/mm] auf der Hyperbel?


> Danke und VG,
>  Nadine


Bezug
                                
Bezug
Extremwerte mit Lagrange: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 16:38 So 04.02.2018
Autor: Pacapear

Hallo!



> 1. Eine Skizze  hilft  ungemein!

Hatte ich sogar :-)



> 2. Liegen denn die  Punkte [mm]P_2[/mm] und  [mm]P_3[/mm] auf der Hyperbel?

Nee, nur [mm] P_1(1|1) [/mm] und [mm] P_4(-1|-1) [/mm] liegen auf der Hyperbel und haben damit den kleinsten Abstand zum Ursprung.

Richtig so?

VG Nadine

Bezug
                                        
Bezug
Extremwerte mit Lagrange: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 16:44 So 04.02.2018
Autor: notinX


> > 1. Eine Skizze  hilft  ungemein!
>
> Hatte ich sogar :-)

Eine Skizze hilft noch viel mehr wenn man sie auch anschaut ;-)

> > 2. Liegen denn die  Punkte [mm]P_2[/mm] und  [mm]P_3[/mm] auf der Hyperbel?
>
> Nee, nur [mm]P_1(1|1)[/mm] und [mm]P_4(-1|-1)[/mm] liegen auf der Hyperbel
> und haben damit den kleinsten Abstand zum Ursprung.
>  
> Richtig so?

[ok]

>  
> VG Nadine

Gruß,

notinX

Bezug
                                                
Bezug
Extremwerte mit Lagrange: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:52 So 04.02.2018
Autor: Pacapear


> > Richtig so?
>  
> [ok]

Danke :-)

Bezug
        
Bezug
Extremwerte mit Lagrange: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 14:03 So 04.02.2018
Autor: fred97


> Bestimmen Sie diejenigen Punkte auf der Hyperbel [mm]y = \frac{1}{x}[/mm],
> welche den kleinsten Abstand zum Koordinatenursprung haben.
> Verwenden Sie dazu die Lagrange-Multiplikatoren. (Hinweis:
> Nutzen Sie die Hyperbel als Nebenbedingung.)
>  Hallo zusammen!
>  
> Ich bin mir bei dieser Aufgabe nicht sicher, ob ich den
> richtigen Ansatz gefunden habe und wie ich das dann
> entstehende Gleichungssystem lösen soll.
>  
> Als Ansatz habe ich mir überlegt, den Abstand als zu
> minimierende Funktion [mm]d(x,y) = \sqrt{x^2 + y^2}[/mm] zu
> formulieren.
>  

Tipp: d ist minimal [mm] \gdw x^2+y^2 [/mm] ist minimal

Damit kann man komfortabeler rechnen als Du unten.







> Die Nebenbedingung ist ja [mm]y = \frac{1}{x} \gdw y-\frac{1}{x} = 0[/mm].
>  
> Damit erhalte ich als Lagrangefunktion:
>  
> [mm]F(x,y,\lambda) = \sqrt{x^2 + y^2} + \lambda * (y-\frac{1}{x})[/mm]
>  
> Damit bekomme ich folgende Ableitungen, die ich gleich 0
> setzen muss:
>  
> [mm]F_x = \frac{x}{\sqrt{x^2 + y^2}} + \frac{\lambda}{x^2} = 0[/mm]
>  
> [mm]F_y = \frac{y}{\sqrt{x^2 + y^2}} + \lambda = 0[/mm]
>  
> [mm]F_{\lambda}=y-\frac{1}{x} = 0[/mm]
>  
> Jetzt habe ich keine Ahnung, wie ich bei diesem System
> ansetzen soll.
>  Oft versuche in die ersten zwei Gleichungen nach x bzw. y
> aufzulösen, dass dann in die dritte einzusetzen, und dann
> Lambda auszurechen, aber irgendwie funktioniert das hier
> nicht.
>  
> Weiß jemand Rat, oder ist mein Ansatz vielleicht schon
> völlig falsch?
>  
> Danke und VG,
>  Nadine


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Reelle Analysis mehrerer Veränderlichen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 12m 6. matux MR Agent
ULinAEw/Beweis zu Eigenwerten
Status vor 3h 31m 13. Max34
LinAMoVR/Diagonalmatrix
Status vor 3h 44m 5. Diophant
USons/Bedeutung von dx, dt in Formel
Status vor 5h 28m 9. fred97
FunkAna/beschränkter linearer Operator
Status vor 7h 06m 8. meili
UAlgGRK/Charakteristisches Polynom
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]