matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenFunktionenGleichm. Konverg. Funktion
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Deutsch • Englisch • Französisch • Latein • Spanisch • Russisch • Griechisch
Forum "Funktionen" - Gleichm. Konverg. Funktion
Gleichm. Konverg. Funktion < Funktionen < eindimensional < reell < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Funktionen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Gleichm. Konverg. Funktion: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 17:35 Mi 09.08.2017
Autor: X3nion

Hallo zusammen!

Im Forster gibt es im Abschnitt "Gleichmäßige Konvergenz von Funktionenfolgen" eine Funktionsuntersuchung der auf [mm] \IR \backslash \IZ [/mm] definierten Funktion

F(x) := [mm] \summe_{n \in \IZ} \frac{1}{(x-n)^{2}} [/mm]

wobei eine Summe [mm] \summe_{n\in\IZ} c_{n} [/mm] zu verstehen ist als [mm] \summe_{n=0}^{\infty} c_{n} [/mm] + [mm] \summe_{n=1}^{\infty} c_{-n} [/mm]

Zum Thema Konvergenz und stetige Fortsetzung habe ich Fragen, wobei ich erstmal den Abschnitt abtippe und danach meine Fragen folgen:


1) Zur Konvergenz Sei R > 0 beliebig vorgegeben. Dann gilt für alle x [mm] \in [/mm] [-R, R] und alle |n| [mm] \ge [/mm] 2R

|x-n| [mm] \ge \frac{|n|}{2}, [/mm] also [mm] \frac{1}{(x-n)^{2}} \le \frac{4}{n^{2}}. [/mm]

Da [mm] \summe_{n=1}^{\infty} \frac{1}{n^{2}} [/mm] < [mm] \infty, [/mm] folgt mit dem Weierstraß'schen Konvergenzkriterium, dass die Reihe [mm] \summe_{|n| \ge 2R} \frac{1}{(x-n)^{2}} [/mm] absolut und gleichmäßig konvergiert. Es folgt, dass die Reihe [mm] \summe_{n\in\IZ} \frac{1}{(x-n)^{2}} [/mm] auf jedem kompakten Intervall [a,b] [mm] \subset \IR, [/mm] in dem keine ganze Zahl liegt, absolut und gleichmäßig konvergiert, also F eine in [mm] \IR \backslash \IZ [/mm] eine stetige Funktion darstellt.



Fragen:

i) Gilt für alle x [mm] \in [/mm] [-R, R] und alle |n| [mm] \ge [/mm] 2R

|x-n| [mm] \ge \frac{|n|}{2} [/mm]

wegen [mm] \frac{|n|}{2} \le [/mm] |n|

und |n| [mm] \le [/mm] |x-n| eben für alle x [mm] \in [/mm] [-R, R], solange |n| [mm] \ge [/mm] 2R ist?


ii) In dem Intervall [-R, R] kann sich doch auch eine ganze Zahl befinden. Wieso wird hier nicht die Restriktion eingebunden, dass [-R, R] keine ganze Zahl erhalten darf? Im allgemeinen Fall [a,b] [mm] \subset \IR [/mm] wird dies ja gefordert.

-------------------


2) Periodizität und stetige Fortsetzbarkeit

Behauptung: Für alle x [mm] \in \IR \backslash \IZ [/mm] gilt:
[mm] \summe_{n\in\IZ} \frac{1}{(x-n)^{2}} [/mm] = [mm] (\frac{\pi}{sin(\pi x)})^{2} [/mm]

Beweis: a) Wir zeigen dafür zunächst, dass die beide Seiten die Periode 1 haben, d.h. F(x) = F(x+1) für alle x [mm] \in \IR \backslash \IZ [/mm]

(Hier habe ich die linke Seite verstanden)
Die rechte Seite hat natürlich auch die Periode 1, denn [mm] sin\pi(x+1) [/mm] = [mm] -sin(\pi [/mm] x)

Kurze Zwischenfrage Mit [mm] sin\pi(x+1) [/mm] = [mm] -sin(\pi [/mm] x) gilt doch nicht F(x) = F(x+1), sondern F(x+1) = -F(x). Wieso ist die Funktion dann auch periodisch mit Periode 1?


b) Es wird nun gezeigt:
Die Differenz aus linker und rechter Seite lässt sich stetig in alle Punkte n [mm] \in \IZ [/mm] fortsetzen. Wegen der Periodizität muss dies nur an der Stelle "0" gezeigt werden.
Es lässt sich nach einem vorangegangenen Beispiel die Funktion [mm] \frac{1}{sin^{2}(x)} [/mm] - [mm] \frac{1}{x^{2}} [/mm] stetig nach 0 fortsetzen (mit dem Wert 1/3). Ersetzt man hier die Variable x durch [mm] \pi [/mm] x und multipliziert mit [mm] \pi^{2}, [/mm] so erhält man, dass sich

[mm] (\frac{\pi}{sin \pi x})^{2} [/mm] - [mm] \frac{1}{x^{2}} [/mm]

stetig in den Nullpunkt fortsetzen lässt (mit dem Wert [mm] \frac{\pi^{2}}{3}. [/mm] Daraus folgt aber die Behauptung, denn

F(x) = [mm] \frac{1}{x^{2}} [/mm] + [mm] \summe_{|n| \ge 1} \frac{1}{(x-n)^{2}}, [/mm]

und die letzte Summe ist stetig im Nullpunkt.


Nun meine Fragen dazu:

Wieso erhält man aus

> dass sich

> [mm] (\frac{\pi}{sin \pi x})^{2} [/mm] - [mm] \frac{1}{x^{2}} [/mm]

> stetig in den Nullpunkt fortsetzen lässt (mit dem Wert [mm] \frac{\pi^{2}}{3}. [/mm]
> Daraus folgt aber die Behauptung, denn

> F(x) = [mm] \frac{1}{x^{2}} [/mm] + [mm] \summe_{|n| \ge 1} \frac{1}{(x-n)^{2}}, [/mm]

> und die letzte Summe ist stetig im Nullpunkt.

dass sich die Differenz aus rechter und linker Seite stetig in alle Punkte n [mm] \in \IZ [/mm] fortsetzen lässt?




Bin wie immer für Antworten dankbar!

Viele Grüße,
X3nion


        
Bezug
Gleichm. Konverg. Funktion: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 20:09 Mi 09.08.2017
Autor: donquijote


> Hallo zusammen!
>  
> Im Forster gibt es im Abschnitt "Gleichmäßige Konvergenz
> von Funktionenfolgen" eine Funktionsuntersuchung der auf
> [mm]\IR \backslash \IZ[/mm] definierten Funktion
>
> F(x) := [mm]\summe_{n \in \IZ} \frac{1}{(x-n)^{2}}[/mm]
>  
> wobei eine Summe [mm]\summe_{n\in\IZ} c_{n}[/mm] zu verstehen ist
> als [mm]\summe_{n=0}^{\infty} c_{n}[/mm] + [mm]\summe_{n=1}^{\infty} c_{-n}[/mm]
>  
> Zum Thema Konvergenz und stetige Fortsetzung habe ich
> Fragen, wobei ich erstmal den Abschnitt abtippe und danach
> meine Fragen folgen:
>  
>
> 1) Zur Konvergenz Sei R > 0 beliebig vorgegeben. Dann gilt
> für alle x [mm]\in[/mm] [-R, R] und alle |n| [mm]\ge[/mm] 2R
>
> |x-n| [mm]\ge \frac{|n|}{2},[/mm] also [mm]\frac{1}{(x-n)^{2}} \le \frac{4}{n^{2}}.[/mm]
>  
> Da [mm]\summe_{n=1}^{\infty} \frac{1}{n^{2}}[/mm] < [mm]\infty,[/mm] folgt
> mit dem Weierstraß'schen Konvergenzkriterium, dass die
> Reihe [mm]\summe_{|n| \ge 2R} \frac{1}{(x-n)^{2}}[/mm] absolut und
> gleichmäßig konvergiert. Es folgt, dass die Reihe
> [mm]\summe_{n\in\IZ} \frac{1}{(x-n)^{2}}[/mm] auf jedem kompakten
> Intervall [a,b] [mm]\subset \IR,[/mm] in dem keine ganze Zahl liegt,
> absolut und gleichmäßig konvergiert, also F eine in [mm]\IR \backslash \IZ[/mm]
> eine stetige Funktion darstellt.
>  
>
>
> Fragen:
>  
> i) Gilt für alle x [mm]\in[/mm] [-R, R] und alle |n| [mm]\ge[/mm] 2R
>  
> |x-n| [mm]\ge \frac{|n|}{2}[/mm]
>
> wegen [mm]\frac{|n|}{2} \le[/mm] |n|
>  
> und |n| [mm]\le[/mm] |x-n| eben für alle x [mm]\in[/mm] [-R, R], solange |n|
> [mm]\ge[/mm] 2R ist?

Hallo,
es ist [mm]|x|\le R=\frac{2R}{2}\le\frac{|n|}{2}[/mm] und daher [mm]|n-x|\ge|n|-|x|\ge|n|-\frac{|n|}{2}[/mm].


>  
>
> ii) In dem Intervall [-R, R] kann sich doch auch eine ganze
> Zahl befinden. Wieso wird hier nicht die Restriktion
> eingebunden, dass [-R, R] keine ganze Zahl erhalten darf?
> Im allgemeinen Fall [a,b] [mm]\subset \IR[/mm] wird dies ja
> gefordert.

Es geht hier zunächst um die Summe über alle [mm]|n|\ge 2R[/mm]. Die Polstellen kommen erst ins Spiel, wenn auch die Summanden für [mm]|n|<2R[/mm] mit dazu genommen werden.

>  
> -------------------
>  
>
> 2) Periodizität und stetige Fortsetzbarkeit
>  
> Behauptung: Für alle x [mm]\in \IR \backslash \IZ[/mm] gilt:
>  [mm]\summe_{n\in\IZ} \frac{1}{(x-n)^{2}}[/mm] = [mm](\frac{\pi}{sin(\pi x)})^{2}[/mm]
>  
> Beweis: a) Wir zeigen dafür zunächst, dass die beide
> Seiten die Periode 1 haben, d.h. F(x) = F(x+1) für alle x
> [mm]\in \IR \backslash \IZ[/mm]
>  
> (Hier habe ich die linke Seite verstanden)
>  Die rechte Seite hat natürlich auch die Periode 1, denn
> [mm]sin\pi(x+1)[/mm] = [mm]-sin(\pi[/mm] x)
>  
> Kurze Zwischenfrage Mit [mm]sin\pi(x+1)[/mm] = [mm]-sin(\pi[/mm] x) gilt doch
> nicht F(x) = F(x+1), sondern F(x+1) = -F(x). Wieso ist die
> Funktion dann auch periodisch mit Periode 1?

Doch, das Quadrat macht das Minus kaputt.

>  
>
> b) Es wird nun gezeigt:
>  Die Differenz aus linker und rechter Seite lässt sich
> stetig in alle Punkte n [mm]\in \IZ[/mm] fortsetzen. Wegen der
> Periodizität muss dies nur an der Stelle "0" gezeigt
> werden.
> Es lässt sich nach einem vorangegangenen Beispiel die
> Funktion [mm]\frac{1}{sin^{2}(x)}[/mm] - [mm]\frac{1}{x^{2}}[/mm] stetig nach
> 0 fortsetzen (mit dem Wert 1/3). Ersetzt man hier die
> Variable x durch [mm]\pi[/mm] x und multipliziert mit [mm]\pi^{2},[/mm] so
> erhält man, dass sich
>  
> [mm](\frac{\pi}{sin \pi x})^{2}[/mm] - [mm]\frac{1}{x^{2}}[/mm]
>
> stetig in den Nullpunkt fortsetzen lässt (mit dem Wert
> [mm]\frac{\pi^{2}}{3}.[/mm] Daraus folgt aber die Behauptung, denn
>  
> F(x) = [mm]\frac{1}{x^{2}}[/mm] + [mm]\summe_{|n| \ge 1} \frac{1}{(x-n)^{2}},[/mm]
>
> und die letzte Summe ist stetig im Nullpunkt.
>  
>
> Nun meine Fragen dazu:
>  
> Wieso erhält man aus
>  
> > dass sich
>  
> > [mm](\frac{\pi}{sin \pi x})^{2}[/mm] - [mm]\frac{1}{x^{2}}[/mm]
>
> > stetig in den Nullpunkt fortsetzen lässt (mit dem Wert
> [mm]\frac{\pi^{2}}{3}.[/mm]
> > Daraus folgt aber die Behauptung, denn
>  
> > F(x) = [mm]\frac{1}{x^{2}}[/mm] + [mm]\summe_{|n| \ge 1} \frac{1}{(x-n)^{2}},[/mm]
>
> > und die letzte Summe ist stetig im Nullpunkt.

Die Stetigkeit der Summe für [mm]|n|\ge 1[/mm] und damit die Stetigkeit von [mm](\frac{\pi}{sin \pi x})^{2}}-F(x)[/mm]  folgt aus dem vorher gezeigten.


>  
> dass sich die Differenz aus rechter und linker Seite stetig
> in alle Punkte n [mm]\in \IZ[/mm] fortsetzen lässt?
>  

Wegen der vorher gezeigten Perioditizität ist
[mm]\lim_{x\to n}F(x)=\lim_{x\to n}F(x-n)=\lim_{y\to 0}F(y)[/mm].


>
>
>
> Bin wie immer für Antworten dankbar!
>  
> Viele Grüße,
>  X3nion
>  


Bezug
                
Bezug
Gleichm. Konverg. Funktion: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 23:40 Mi 09.08.2017
Autor: X3nion

Hallo donquijote,
ich danke dir für deine Antworten und Erläuterungen zu meinen Fragen!


> Zur Konvergenz Sei R > 0 beliebig vorgegeben.
> Dann gilt für alle x $ [mm] \in [/mm] $ [-R, R] und alle |n| $ [mm] \ge [/mm] $ 2R

> |x-n| [mm] \ge \frac{|n|}{2}, [/mm] also [mm] \frac{1}{(x-n)^{2}} \le \frac{4}{n^{2}}. [/mm]

Eine kurze Frage habe ich noch zu obigem: Wird also mit |n| [mm] \ge [/mm] 2R sichergestellt, dass x-n [mm] \not= [/mm] 0 ?


Viele Grüße,
X3nion



Bezug
                        
Bezug
Gleichm. Konverg. Funktion: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 03:57 Do 10.08.2017
Autor: fred97


> Hallo donquijote,
>  ich danke dir für deine Antworten und Erläuterungen zu
> meinen Fragen!
>  
>
> > Zur Konvergenz Sei R > 0 beliebig vorgegeben.
> > Dann gilt für alle x [mm]\in[/mm] [-R, R] und alle |n| [mm]\ge[/mm] 2R
>  
> > |x-n| [mm]\ge \frac{|n|}{2},[/mm] also [mm]\frac{1}{(x-n)^{2}} \le \frac{4}{n^{2}}.[/mm]
>  
> Eine kurze Frage habe ich noch zu obigem: Wird also mit |n|
> [mm]\ge[/mm] 2R sichergestellt, dass x-n [mm]\not=[/mm] 0 ?
>  

Ja, es ist |x| [mm] \le [/mm] R und |n| [mm] \ge [/mm] 2R


>
> Viele Grüße,
>  X3nion
>  
>  


Bezug
                                
Bezug
Gleichm. Konverg. Funktion: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 01:28 Fr 11.08.2017
Autor: X3nion


> Ja, es ist |x| [mm]\le[/mm] R und |n| [mm]\ge[/mm] 2R


Hallo Fred und vielen Dank, mir ist nun alles klar!

Viele Grüße,
X3nion

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Funktionen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 52m 7. Tobikall
ULinAAb/Permutationsgr./ Transposition
Status vor 2h 36m 62. Diophant
MSons/Kann man beim Roulette verlier
Status vor 4h 49m 2. matux MR Agent
DiffGlPar/Abschätzung
Status vor 6h 22m 4. Diophant
UStoc/Geordnete Stichproben mit Wdh.
Status vor 6h 49m 7. matux MR Agent
Algebra/Integritätsbereich Polynomring
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]