matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenUni-Analysis-SonstigesIntegral berechnen
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Deutsch • Englisch • Französisch • Latein • Spanisch • Russisch • Griechisch
Forum "Uni-Analysis-Sonstiges" - Integral berechnen
Integral berechnen < Sonstiges < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Analysis-Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Integral berechnen: Aufgabe
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 15:23 So 16.07.2017
Autor: astol

Aufgabe
Berechne: [mm] \integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{cos^2(x)}{x^2+1} dx} [/mm]

Hallo zusammen, ich möchte gerne obiges Integral berechnen. Laut Wolfram Alpha müsse ich [mm] \approx1,78 [/mm] erhalten.

Ich denke dass ich das Integral mit den Resiuensatz berechnen kann, steh dabei aber irgendwie auf dem Schlauch. Wäre lieb wenn ihr mir da weiter helfen könntet. DANKE!

[mm] f(x)=\bruch{cos^2(x)}{x^2+1}=\bruch{cos^2(x)}{(x-i)(x+i)} [/mm]
Die Polstellen sind bei i und -i

Residuensatz: [mm] \integral_{-\infty}^{\infty}{f(x)dx}=2\pi i\summe_{a}^{}res_af(x) [/mm] und [mm] res_af=\limes_{x\rightarrow a}(x-a)f(x) [/mm]

Also folgt demnach:
[mm] res_if=\limes_{x\rightarrow i}(x-i)\bruch{cos^2(x)}{(x-i)(x+i)}=\bruch{cos^2(i)}{2i} [/mm]
[mm] res_{-i}f=\limes_{x\rightarrow -i}(x+i)\bruch{cos^2(x)}{(x-i)(x+i)}=\bruch{cos^2(i)}{-2i} [/mm]

Weiter müsse also gelten:
[mm] \integral_{-\infty}^{\infty}{f(x)dx}=2\pi i(\bruch{cos^2(i)}{-2i}+\bruch{cos^2(i)}{2i}) [/mm]

Aber das sieht mir sehr sehr komisch aus? Wo hat sich da der Fehler eingeschlichen, bzw. was müsste ich da anders machen?
Nochmals DANKE für Eure Hilfe und weiterhin eine schönen Sonntag!

        
Bezug
Integral berechnen: Berichtigte Fassung
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 16:34 So 16.07.2017
Autor: HJKweseleit


> Berechne:
> [mm]\integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{cos^2(x)}{x^2+1} dx}[/mm]
>  
> Hallo zusammen, ich möchte gerne obiges Integral
> berechnen. Laut Wolfram Alpha müsse ich [mm]\approx1,78[/mm]
> erhalten.
>  
> Ich denke dass ich das Integral mit den Resiuensatz
> berechnen kann, steh dabei aber irgendwie auf dem Schlauch.
> Wäre lieb wenn ihr mir da weiter helfen könntet. DANKE!
>  
> [mm]f(x)=\bruch{cos^2(x)}{x^2+1}=\bruch{cos^2(x)}{(x-i)(x+i)}[/mm]
>  Die Polstellen sind bei i und -i
>  
> Residuensatz: [mm]\integral_{-\infty}^{\infty}{f(x)dx}=2\pi i\summe_{a}^{}res_af(x)[/mm]
> und [mm]res_af=\limes_{x\rightarrow a}(x-a)f(x)[/mm]
>  

[ok]

Wenn du nun einen Weg um alle Polstellen herum wählst, kommt das - hier dann 0 - heraus.

Du willst aber nur über den Weg auf der x-Achse von [mm] -\infty [/mm] bis [mm] \infty [/mm] berechnen!

Dazu wählst du 2 Stücke: Über die x-Achse von -r bis r, dann über einen Halb!kreis von r durch die obere Halbebene zu -r zurück.

Das gibt dann nur [mm] res_if=\limes_{x\rightarrow i}(x-i)\bruch{cos^2(x)}{(x-i)(x+i)}=\bruch{cos^2(i)}{2i}. [/mm]

Das ganze Integral hat dann den Wert [mm] \pi*cos^2(i). [/mm]

Geht nun r nach [mm] \infty [/mm] und geht der Integralanteil auf dem oberen Halbkreis gegen 0, so erhältst du für die x-Achse

[mm] \integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{cos^2(x)}{x^2+1} dx}=\pi*cos^2(i). [/mm]

Das ist hier aber nicht der Fall!
Die Werte auf dem Kreisbogen gehen nicht gegen 0. So ist z.B. für z=ki auf dem oberen Kreisrand mit r=k
[mm] cos(k*i)=\bruch{e^{iki}+e^{-iki}}{2}=\bruch{e^{-k}+e^{k}}{2}>\bruch{e^{k}}{2} [/mm] und damit [mm] |f(ki)|>\bruch{e^{2k}}{2k^2+1}, [/mm] und dieser Wert geht mit k nach [mm] \infty. [/mm]

Man kann also die von dir beabsichtigte "Regel" hier nicht anwenden.


Bezug
                
Bezug
Integral berechnen: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:59 Mo 17.07.2017
Autor: HJKweseleit

Habe mich nochmals mit dem "Kandidaten" auseinandergesetzt und so oft herumtransformiert, bis es funktionierte. Vielleicht gehts auch einfacher. Also:

I=[mm]\integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{cos^2(x)}{x^2+1} dx}=2*\integral_{0}^{\infty}{\bruch{cos^2(x)}{x^2+1} dx}[/mm] (wg. Achsensymmetrie).

Nun ist [mm] cos^2(x)=(\bruch{e^{ix}+e^{-ix}}{2})^2=\bruch{e^{2ix}+2+e^{-2ix}}{4} [/mm] und damit

[mm] I=2*\integral_{0}^{\infty}{\bruch{e^{2ix}+2+e^{-2ix}}{4(x^2+1)} dx}=0,5*\integral_{0}^{\infty}{\bruch{e^{2ix}}{x^2+1} dx}+\integral_{0}^{\infty}{\bruch{1}{x^2+1} dx}+0,5*\integral_{0}^{\infty}{\bruch{e^{-2ix}}{(x^2+1)} dx} [/mm]

Wegen der Achsennsymmetrie ist das mittlere Integral [mm] 0,5*\integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{1}{x^2+1} dx}. [/mm]

Das hintere Integral lässt sich substituieren mit t=-x sowie dx=-dt:
[mm] 0,5*\integral_{0}^{\infty}{\bruch{e^{-2ix}}{(x^2+1)} dx}=0,5*\integral_{0}^{-\infty}{\bruch{e^{2ix}}{(x^2+1)}*(-dx)}=0,5*\integral_{-\infty}^{0}{\bruch{e^{2ix}}{(x^2+1)} dx} [/mm]

Damit erhält man nun:

[mm] I=0,5*(\integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{e^{2ix}}{x^2+1} dx}+\integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{1}{x^2+1} dx}) [/mm]

Was sollte das alles?

Die Wegverkürzung auf die positive x-Achse hat bewirkt, dass das hintere Integral mit dem Faktor [mm] e^{-2ix} [/mm] durch das mit dem Faktor [mm] e^{2ix} [/mm] ersetzt werden konnte. Und nur dafür lässt sich zeigen, dass das Integralstück im Komplexen über dem oberen Halbkreis mit wachsendem Radius nach 0 geht. (*)

Die erneute Verlängerung auf ganz [mm] \IR [/mm] sorgt dafür, dass die Polstelle mit Hilfe des Halbkreises und der x-Achse - wie in meinem ersten Beitrag bemerkt - eingeschlossen werden kann.

Als Ergebnis ergibt sich dann für die Residuen von [mm] \integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{e^{2ix}}{x^2+1} dx} [/mm] der Wert [mm] \bruch{e^{2i(i)}}{2i} [/mm] = [mm] \bruch{e^{-2}}{2i} [/mm] und von [mm] \integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{1}{x^2+1} dx} [/mm] der Wert [mm] \bruch{1}{2i}, [/mm] also

[mm] I=0,5*2\pi*i*(\bruch{e^{-2}}{2i}+\bruch{1}{2i})=0,5*\pi*(1+e^{-2}) [/mm]




(*)
Betrachte [mm] f(z)=\bruch{1}{z^2+1} [/mm] und das Integral [mm] \integral_{B}{f(z)*e^{2iz}} [/mm] dz, wobei B der obere Halbkreis mit Radius R ist.
Sei t eine Parametrisierung des Weges mit [mm] z=R*e^{it} [/mm] für t von 0 bis [mm] \pi, [/mm] also dz = [mm] iR*e^{it}dt [/mm]
sei [mm] M=max|f(R*e^{it})| [/mm] = M(R)

dann ist [mm] |\integral_{B}{f(z)*e^{2iz}} dz|\le \integral_{0}^{\pi}{M*|e^{2iR*e^{it}}||i||R|*|e^{it}|} dt=RM\integral_{0}^{\pi}{|e^{2iR*e^{it}}|} [/mm] dt

Es ist [mm] |e^{2iR*e^{it}}|=|e^{2iR*(cos(t)+isin(t)}|=|e^{2iR*cos(t)}|*|e^{-2Rsin(t)}|=1*|e^{-2Rsin(t)}| [/mm]

Somit: [mm] |\integral_{B}{f(z)*e^{2iz}} dz|\le RM\integral_{0}^{\pi}{|e^{-2Rsin(t)}|} [/mm] dt [mm] =2*RM\integral_{0}^{\pi/2}{|e^{-2Rsin(t)}|} [/mm] dt ...wegen der Symmetrie des sin im intervall von 0 bis [mm] \pi [/mm]

In diesem Intervall ist aber sin(t)>c*t für ein c>0:

[mm] ...<2*RM\integral_{0}^{\pi/2}{e^{-2Rct}} [/mm] dt = [mm] -\bruch{M}{c}e^{-2Rct} [/mm] von 0 bis [mm] \pi/2 [/mm] = [mm] \bruch{M}{c}(e^{-Rc\pi}-1). [/mm]

Mit wachsendem R geht die hintere Klammer gegen 1 und M=M8R) gegen 0,also das gesamte Integral gegen 0.

(Wäre der Faktor [mm] e^{-2it} [/mm] statt [mm] e^{2it} [/mm] gewesen, würde  die hintere Klammer [mm] (e^{Rc\pi}-1) [/mm] heißen und nach [mm] \infty [/mm] gehen.)

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Analysis-Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 4h 56m 63. rabilein1
MSons/Kann man beim Roulette verlier
Status vor 10h 53m 6. Al-Chwarizmi
UStoc/Geordnete Stichproben mit Wdh.
Status vor 10h 55m 12. Diophant
ULinAAb/Permutationsgr./ Transposition
Status vor 1d 12h 41m 2. matux MR Agent
DiffGlPar/Abschätzung
Status vor 1d 14h 41m 7. matux MR Agent
Algebra/Integritätsbereich Polynomring
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]