matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenKombinatorikMultiplikation am runden Tisch
Foren für weitere Studienfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Astronomie • Medizin • Elektrotechnik • Maschinenbau • Bauingenieurwesen • Jura • Psychologie • Geowissenschaften
Forum "Kombinatorik" - Multiplikation am runden Tisch
Multiplikation am runden Tisch < Kombinatorik < Stochastik < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Kombinatorik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Multiplikation am runden Tisch: Ich habe diese Frage auch in f
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 20:10 Di 27.01.2015
Autor: Franz-Kremer

Aufgabe
Moin Moin,
Ich hab da eine Frage deren Lösung mir nicht einfallen will und vielleicht (sicher!) wird mir ja hier geholfen.

Einführung:
Eine Kollegin von mir hat eine /sehr) kleine Weihnachtspyramide. Es ist ein winziges Gestell das über ein einziges Teelicht gestellt wird und deren Fächer/Flügel (wo der warme Wind von unten noch oben steigt und damit) das Rad zu drehen bringt. Es dreht sich immer im Kreis.
An diesen Fächern/Flügeln hängen insgesamt 7 verschiedene Figuren wie z.B. ein Schaf, ein Esel, Josef und Maria usw. Die Figuren werden einzelnd angehängt an die Flügel/ Fächer und sind unterschiedlich schwer.
Letztens sind dann ein paar Tiere herunter gefallen und ich habe diese wieder aufgehängt. Meine Kollegin war darauf hin ganz begeistert, da die Pyramide nun laut ihrer Aussage erstmals sehr gerade ausbalanciert sei und wollte sich diese Reihenfolge für das nächste Jahr aufschreiben. Nun gut, es kam wie es kommen musste und irgendwie ist es wieder herunter gefallen und "mein System" war dahin.
Ich meinte nur lapidar, das sie ja dann ja etwas in der nächsten Vorweihnachtszeit zu tun habe um die beste Reihenfolge heraus zu finden...
Dann überlegten wir, wieviel Möglichkeiten es wohl geben würde bzw. wieviel verschiedene Varianten es wohl maximal geben würde?

Wir kamen nicht drauf, auch nicht mit aufmalen, da sich das ganze ja dreht und somit einige Kombinationen weg fallen.

Bei drei Figuren gäbe es nur zwei Möglichkeiten, siehe das unter stehende Beispiel:
a) 1-2-3
b) 1-3-2
c) 2-1-3 (fällt raus, da gleich wie Nr.b)
d) 2-3-1 (fällt raus, da gleich wie Nr.a)
e) 3-2-1 (fällt raus, da gleich wie Nr.b)
f) 3-1-2 (fällt raus, da gleich wie Nr.a)

Die Nr.c-f fallen ja raus, weil sich das Ding im Kreis dreht und es ja nur darum geht das Gleichgewicht herzustellen. daher ist a das gleiche wie d + f bzw. b das Gleiche wie c + e.
Hab ich mich verständlich ausgedrückt?
Ich hoffe, wenn nicht, bitte nachfragen...

Nun zur eigentlichen Frage:
Wieviele verschiedene Möglichkeiten gibt es bei sieben Figuren die sich alle im Kreis drehen?
Ich hab recht schnell 49 (7x7) gesagt, meine Schwester meinte 21 und eine andere Kollegin meinte gar 108...
Sicher könnte ich das jetzt auch alles aufmalen bzw. alle Varianten aufschreiben... aber für sowas gibt es doch bestimmt einen schnellerern Weg bzw. ne Formel oder so.
Wie diese hier z.B. 1*2*3*4*5*6*7 = 7!
Aber 720 kann ja gar nicht sein, das ist gefühlt viel zu viel. Entschuldigt bitte, ich habe nur Hauptschulabschluss... ich bin da einfach überfordert. :-(

Jedenfalls bin ich gespannt, was (wirklich) dabei raus kommt. ;-)

Moin Moin,
Ich hab da eine Frage deren Lösung mir nicht einfallen will und vielleicht (sicher!) wird mir ja hier geholfen.

Einführung:
Eine Kollegin von mir hat eine /sehr) kleine Weihnachtspyramide. Es ist ein winziges Gestell das über ein einziges Teelicht gestellt wird und deren Fächer/Flügel (wo der warme Wind von unten noch oben steigt und damit) das Rad zu drehen bringt. Es dreht sich immer im Kreis.
An diesen Fächern/Flügeln hängen insgesamt 7 verschiedene Figuren wie z.B. ein Schaf, ein Esel, Josef und Maria usw. Die Figuren werden einzelnd angehängt an die Flügel/ Fächer und sind unterschiedlich schwer.
Letztens sind dann ein paar Tiere herunter gefallen und ich habe diese wieder aufgehängt. Meine Kollegin war darauf hin ganz begeistert, da die Pyramide nun laut ihrer Aussage erstmals sehr gerade ausbalanciert sei und wollte sich diese Reihenfolge für das nächste Jahr aufschreiben. Nun gut, es kam wie es kommen musste und irgendwie ist es wieder herunter gefallen und "mein System" war dahin.
Ich meinte nur lapidar, das sie ja dann ja etwas in der nächsten Vorweihnachtszeit zu tun habe um die beste Reihenfolge heraus zu finden...
Dann überlegten wir, wieviel Möglichkeiten es wohl geben würde bzw. wieviel verschiedene Varianten es wohl maximal geben würde?

Wir kamen nicht drauf, auch nicht mit aufmalen, da sich das ganze ja dreht und somit einige Kombinationen weg fallen.

Bei drei Figuren gäbe es nur zwei Möglichkeiten, siehe das unter stehende Beispiel:
a) 1-2-3
b) 1-3-2
c) 2-1-3 (fällt raus, da gleich wie Nr.b)
d) 2-3-1 (fällt raus, da gleich wie Nr.a)
e) 3-2-1 (fällt raus, da gleich wie Nr.b)
f) 3-1-2 (fällt raus, da gleich wie Nr.a)

Die Nr.c-f fallen ja raus, weil sich das Ding im Kreis dreht und es ja nur darum geht das Gleichgewicht herzustellen. daher ist a das gleiche wie d + f bzw. b das Gleiche wie c + e.
Hab ich mich verständlich ausgedrückt?
Ich hoffe, wenn nicht, bitte nachfragen...

Nun zur eigentlichen Frage:
Wieviele verschiedene Möglichkeiten gibt es bei sieben Figuren die sich alle im Kreis drehen?
Ich hab recht schnell 49 (7x7) gesagt, meine Schwester meinte 21 und eine andere Kollegin meinte gar 108...
Sicher könnte ich das jetzt auch alles aufmalen bzw. alle Varianten aufschreiben... aber für sowas gibt es doch bestimmt einen schnellerern Weg bzw. ne Formel oder so.
Wie diese hier z.B. 1*2*3*4*5*6*7 = 7!
Aber 720 kann ja gar nicht sein, das ist gefühlt viel zu viel. Entschuldigt bitte, ich habe nur Hauptschulabschluss... ich bin da einfach überfordert. :-(

Jedenfalls bin ich gespannt, was (wirklich) dabei raus kommt. ;-)

Ich habe diese Frage auch in folgenden Foren auf anderen Internetseiten gestellt:
[http://www92.hattrick.org/Forum/Read.aspx?n=1&nm=40&t=16747430&v=4]


        
Bezug
Multiplikation am runden Tisch: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 21:14 Di 27.01.2015
Autor: chrisno

Du hast das klasse angefangen und bist praktisch am Ziel.
Zuerst werden alle möglichen Reihenfolgen hingeschrieben.
Für 3 Plätze ergibt dies 3! Möglichkeiten.
Für 7 Plätze ergibt dies 7! Möglichkeiten.
Nun hast Du auch gesehen, dass dabei aber etliche Reihenfolgen mehfach gezählt wurden. Dem muss nur ein wenig nachgegangen werden:
1-2-3 wird um eines verschoben zu 2-3-1 und nochmal verschoben zu 3-1-2. Also kommt die gleiche Reihenfolge 3 mal vor. Das gilt entsprechend für die Abfolge 1-3-2.
Also muss die Zahl 3! durch 3 geteilt werden. Das ergibt 2! = 2 Anordnungen.
Entsprechend läuft die Argumentation für 7. Also gibt es 7!/7 = 6! = 720 Anordnungen.
Ich habe auch über diese Anzahl gestaunt. Du kannst sie noch halbieren, wenn Du davon ausgehst, dass es für das Gleichgewicht auf das Gleiche herauskommt, ob die Anordnung mit oder gegen den Uhrzeigersinn geht.

Es gibt auch eine andere Betrachtung, die zu dem gleichen Ergebnis kommt:
Die erste Figur kann an irgendeinen Platz gehängt werden. Da es im Kreis geht, kann sie da hängen bleiben, nur die anderen werden umgehängt. Für den Rest bleiben 6! Anordnungen.

Bezug
                
Bezug
Multiplikation am runden Tisch: Lösung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 21:43 Di 27.01.2015
Autor: Franz-Kremer

Vielen, vielen Dank! Das ging sehr schnell und dank Deiner Herleitung kann das sogar ich nachvollziehen! :-)
Ich glaube ich habe es verstanden. Also da es für das Gleichgewicht egal ist, ist die Lösung das 360.
Das hätte ich echt nicht gedacht... puhh. Hab dann wohl ne Wette verloren, bin aber um eine Erkenntnis reicher und habe etwas gelernt.

Mfg
Franz-Kremer

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Kombinatorik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 31m 10. Gonozal_IX
UWTheo/Beweise Erwartungswerte etc.
Status vor 6h 25m 6. Al-Chwarizmi
UTopoGeo/Kugeltransfomationen
Status vor 1d 0h 59m 8. Gonozal_IX
UWTheo/Riemannsche Dichte von X+a
Status vor 2d 5. HJKweseleit
SStatHypo/einseitiger Hypothesentest
Status vor 2d 3. Tabs2000
UAnaRn/Hilfe totales Differential
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]