matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenTaschenrechnerTI-89: Eigene Funktion
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Philosophie • Religion • Kunst • Musik • Sport • Pädagogik
Forum "Taschenrechner" - TI-89: Eigene Funktion
TI-89: Eigene Funktion < Taschenrechner < Mathe-Software < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Taschenrechner"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

TI-89: Eigene Funktion: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 19:30 Mo 27.03.2017
Autor: Asura

Guten Abend,

ich stehe gerade vor einem Problem: ich möchte eine eigene Funktion/Programm schreiben, die folgendes macht: Durch Eingabe von 4 Variabeln, soll die Funktion/ das Programm 3 Rechnungen durchführen. Die aufeinander aufbauen, sprich: 1 Rechnung: Ergebnis wird in der zweiten gebraucht und die dritte benötigt die zweite Rechnung.
Nach der Eingabe der 4 Variabeln, soll er mir ordentlich die Ergebnisse der drei Aufgaben darstellen.

Zum Verständnis ein Beispiel:

Programm(a,b,c,d);
a=1; b = 2; c = 3 ; d = 4

e = a+b+c+d
f = e + a
g = f + a

Danach stellt er die Ergebnisse da:
e = 10
f = 11
g = 12

Wie kann ich dies umsetzen, mit der Define Funktion kriege ich dies nicht hin.

        
Bezug
TI-89: Eigene Funktion: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:06 Di 28.03.2017
Autor: Diophant

Hallo,

>

> ich stehe gerade vor einem Problem: ich möchte eine eigene
> Funktion/Programm schreiben, die folgendes macht: Durch
> Eingabe von 4 Variabeln, soll die Funktion/ das Programm 3
> Rechnungen durchführen. Die aufeinander aufbauen, sprich:
> 1 Rechnung: Ergebnis wird in der zweiten gebraucht und die
> dritte benötigt die zweite Rechnung.
> Nach der Eingabe der 4 Variabeln, soll er mir ordentlich
> die Ergebnisse der drei Aufgaben darstellen.

>

> Zum Verständnis ein Beispiel:

>

> Programm(a,b,c,d);
> a=1; b = 2; c = 3 ; d = 4

>

> e = a+b+c+d
> f = e + a
> g = f + a

>

> Danach stellt er die Ergebnisse da:
> e = 10
> f = 11
> g = 12

>

> Wie kann ich dies umsetzen, mit der Define Funktion kriege
> ich dies nicht hin.

Verwende ein richtiges Programm. Dazu musst du in den Programm-Editor wechseln.

Zunächst noch eine Zwischenfrage: zu welchem Zeitpunkt sollen die Werte der Eingeparameter festgelet werden, beim Aufruf des Programms (also so dass sie übergeben werden), oder innerhalb des Programms? Dein obiges Beispiel könnte so aussehen:

:Programm()
:Prgm
:1->a
:2->b
:3->c
:4->d
:a+b+c+d->e
:e+a->f
:f+a->g
:Disp e
:Disp f
:Disp g
:EndPrgm

Sämtliche verwendeten Variablen müssen sich im gleichen Verzeichnis wie das Programm befinden, sonst muss man noch den Ordnerpfad mit angeben.

Mehr dazu in dieser []Anleitung ab Seite 640.


Gruß, Diophant

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Taschenrechner"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 4h 21m 4. felixf
UAlgGRK/Elliptic Curve Cryptography
Status vor 8h 43m 4. ChopSuey
DiffGlGew/Differentialgleichungen lösen
Status vor 12h 13m 2. Gonozal_IX
UStoc/Summation/Kombinatorik
Status vor 22h 27m 1. michaela_15
Matlab/Kraft im Stabtragwerk
Status vor 1d 14h 56m 2. Diophant
Mengenlehre/Beweis: A = B
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]