matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenZahlentheorielegendre ,lsg verstehen
Foren für weitere Studienfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Astronomie • Medizin • Elektrotechnik • Maschinenbau • Bauingenieurwesen • Jura • Psychologie • Geowissenschaften
Forum "Zahlentheorie" - legendre ,lsg verstehen
legendre ,lsg verstehen < Zahlentheorie < Algebra+Zahlentheo. < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Zahlentheorie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

legendre ,lsg verstehen: Erklärung
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 16:28 So 13.08.2017
Autor: nkln

Aufgabe
Zeigen Sie, dass eine Primzahl $p$ genau dann in der Form $p=x2 [mm] +3y^2$ [/mm] mit $x,y [mm] \in \IZ$ [/mm] darstellbar ist,wenn $p=3$ oder $p [mm] \equiv [/mm] 1 (mod 3)$.

Hinweis:Betrachten Sie für $p [mm] \equiv [/mm] 1 (mod 3)$ das Legendre-Symbol [mm] $(\frac{-3}{p})$ [/mm]

Hallo, ich hab die musterlösung zu dieser aufgabe aus der Übung,jedoch verstehe ich sie nicht so ganz





Die Lsg.:

Für $p=3$ gilt [mm] $3=0^2+3*1^2$ [/mm] wieso reicht das schon für p=3?
wäre $p [mm] \equiv [/mm] 1 (mod 3)$ in der Form [mm] $x^2+3y^2$ [/mm] darstellbar,so folgt mit dem Legnrende-Symbol $-1 = [mm] (\frac{p}{3})=(\frac{x^2+3y^2}{3})=(\frac{x^2}{3}) [/mm] = 1$ wieso wird aus [mm] $(\frac{x^2+3y^2}{3})=(\frac{x^2}{3})$ [/mm]

Dies ist ein Widerspruch und damit kann $p [mm] \equiv [/mm] -1 (mod 3)$ nicht in dieser Form geschrieben werden.

red] ab hier versteh ich leider nichts mehr..:/[/red]

Sei also $p [mm] \equiv [/mm] 1 (mod 3)$ . Man erhält $p [mm] \equiv [/mm] 1 (mod 12)$ oder $p [mm] \equiv [/mm] 7 (mod 12)$  . Man erhält  [mm] $(\frac{-3}{p})=1$[ [/mm]
Nun wählt man ein [mm] $r\in \IZ$ [/mm] mit [mm] $r^2\equiv [/mm] -3 (mod p)$ und [mm] $a\in \IN [/mm] $minimal mit$ a<p$ und [mm] $p
Damit erhalten wir [mm] ein$s\in \IN$ [/mm] mit$ [mm] ps=y^2+3x^2\le(a-1)^2+3(a-1)^2<4p [/mm] $

[mm] $\Rightarrow s\in\{1,2,3 \}$ [/mm]

Sei $s=3$, dann ist $3$ ein Teiler von $y$ und man erhält $ [mm] x^2=3(\frac{y}{3})^2=p$. [/mm]

Sei$ s=2.$ Dann sind $x,y$ beide ungerade,wenn man modulo $2$ rechnet.
[mm] $(2p=y^2+3x^2\Rightarrow y^2+3x^2\equiv0(mod [/mm] 2)$ aber danach ungerade)

Wegen [mm] $y^2+3x^2\equivy^2-x^2\equiv [/mm] 0 (mod 4)$ Das steht aber im Widerspruch zu $2p [mm] \equiv [/mm] 2 (mod 4).$
Also verbleibt $S=1.$

ich wäre sehr dankbar für denk anstöße oder hilfe in irgendeiner weise..:/

        
Bezug
legendre ,lsg verstehen: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:35 So 13.08.2017
Autor: leduart

Hallo
1. weil di ein x,y hast, das die Gleichung erfüllt.
2). 3=0mod 3 zur zweiten Frage.
sag mal Schritt für Schritt, was du nicht verstehst.
3.. p lässt immer den Rest 1 oder 2 bei Division durch 3 und 2=-1 mod3
p=1mod 3 d.h. p=n*3+1,  da p ungerade, folge n gerade,
n=2 : p=7
n=4 p=13 also 1 mod 12
n=4k; p=12k+1
p=4lk+3,  p=12k+7
kommst du jetzt weiter? sonst lies das Lemma nach
Gruß leduart

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Zahlentheorie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 1h 24m 1. asg
ULinAMat/Lineare Abbildung
Status vor 4h 08m 6. abakus
SStochWkeit/Binomialverteilung
Status vor 6h 21m 11. X3nion
UAnaRn/Satz über implizite Funktionen
Status vor 8h 17m 3. asg
ULinAMat/Darstellungsmatrix bestimmen
Status vor 10h 54m 6. Al-Chwarizmi
SStochWkeit/binomialverteilung
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]