matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenLineare Algebra SonstigesÜbung Mengenlehre: Beweisen
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Informatik • Physik • Technik • Biologie • Chemie
Forum "Lineare Algebra Sonstiges" - Übung Mengenlehre: Beweisen
Übung Mengenlehre: Beweisen < Sonstiges < Lineare Algebra < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Übung Mengenlehre: Beweisen: Aufgabe
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 08:44 Mo 23.10.2017
Autor: Tobikall

Aufgabe
Es seien A,B Teilmengen einer Menge X. Beweisen Sie, dass die folgenden Aussagen äquivalent sind. (i) A ⊂ B, (ii) A∩B = A, (iii) A∪B = B, (iv) A ∩ ( X \ B ) = ∅, (v) ( X \ A )∪ B = X. (Hinweis zu H4: Es reicht zu zeigen: (i) ⇒ (ii) ⇒ (iii) ⇒ (iv) ⇒ (v) ⇒ (i).






Hallo,

ich studiere nun seit 2 Wochen Mathe und tue mich bei einer meiner Übungsaufgaben noch schwer und weiß nicht so recht, wie ich diese angehen soll. Von der Logik her ist es mir klar, dass obige Aussagen äquivalent sind, nur weiß ich nicht richtig, wie ich meine Antworten formulieren oder exakt beweisen soll. wäre top wenn mir jemand dabei helfen könnte.

Ich habe diese Frage in keinem Forum auf anderen Internetseiten gestellt.

        
Bezug
Übung Mengenlehre: Beweisen: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:31 Mo 23.10.2017
Autor: Diophant

Hallo,

> Es seien A,B Teilmengen einer Menge X. Beweisen Sie, dass
> die folgenden Aussagen äquivalent sind. (i) A ⊂ B, (ii)
> A∩B = A, (iii) A∪B = B, (iv) A ∩ ( X \ B ) = ∅, (v)
> ( X \ A )∪ B = X. (Hinweis zu H4: Es reicht zu zeigen:
> (i) ⇒ (ii) ⇒ (iii) ⇒ (iv) ⇒ (v) ⇒ (i).

>
>
>
>
>

> Hallo,

>

> ich studiere nun seit 2 Wochen Mathe und tue mich bei einer
> meiner Übungsaufgaben noch schwer und weiß nicht so
> recht, wie ich diese angehen soll. Von der Logik her ist es
> mir klar, dass obige Aussagen äquivalent sind, nur weiß
> ich nicht richtig, wie ich meine Antworten formulieren oder
> exakt beweisen soll. wäre top wenn mir jemand dabei helfen
> könnte.

Hm. Der entscheidende Hinweis steht doch dabei, was verstehst du daran nicht?

Fangen wir einmal mit dem ersten Schritt an. Aus der Tatsache, dass A Teilmenge von B ist, folgt (mit der Definition der Teilmenge)

[mm]a\in{A}\ \Rightarrow\ \left(a\in{A}\ \land a\in{B}\right) \Rightarrow\ A \cap{B}=A[/mm]

Aus der Tatsache, dass alle Elemente von A auch in B liegen folgt doch unmitelbar, dass der Schnitt von A und B die Menge A ist.

So machst du das jetzt für die anderen Implikationen auch und ein guter Tipp für solche Aufgaben ist es immer, sich den Sachverhalt an einem Venn-Diagramm klarzumachen. Wenn dir eine Schlussfolgerung klar ist, dann formuliere sie erst kurz sprachlich aus und dann 'übersetze' sie in eine mathematische Notation.


Gruß, Diophant

Bezug
        
Bezug
Übung Mengenlehre: Beweisen: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 10:35 Mo 23.10.2017
Autor: tobit09

Hallo Tobikall und herzlich [willkommenmr]!


Ich denke nicht, dass es für den Nachweis von i) [mm] $\Rightarrow$ [/mm] ii) genügt zu behaupten, diese Implikation sei offensichtlich.


Wir müssen für fast alle zu zeigenden Implikationen die Gleichheit zweier Mengen $M$ und $N$ nachweisen.
Das tut man typischerweise dadurch, dass man nacheinander [mm] $M\subseteq [/mm] N$ und [mm] $N\subseteq [/mm] M$ nachweist.


Für die Implikation i) [mm] $\Rightarrow$ [/mm] ii) müssen wir unter der Annahme, dass [mm] $A\subseteq [/mm] B$ gilt, nachweisen, dass [mm] $A\cap [/mm] B=A$ gilt.
Dazu zeigen wir also nacheinander
1. [mm] $A\cap B\subseteq [/mm] A$ und
2. [mm] $A\subseteq A\cap [/mm] B$.

Bedingung 1. gilt sogar für alle Mengen A und B unabhängig von der Annahme [mm] $A\subseteq [/mm] B$:
Sei nämlich [mm] $x\in A\cap [/mm] B$ beliebig vorgegeben.
Dann gilt nach Definition von [mm] $\cap$ [/mm] insbesondere [mm] $x\in [/mm] A$.
Da [mm] $x\in A\cap [/mm] B$ beliebig vorgegeben war, gilt somit [mm] $x\in [/mm] A$ für ALLE [mm] $x\in A\cap [/mm] B$, d.h. es gilt in der Tat 1. .

Zu 2.:
Sei [mm] $x\in [/mm] A$ beliebig vorgegeben. (*)
Zu zeigen ist [mm] $x\in A\cap [/mm] B$, d.h. zu zeigen sind nach Definition von [mm] $\cap$: [/mm]
a) [mm] $x\in [/mm] A$ und
b) [mm] $x\in [/mm] B$.

Gemäß (*) gilt a) und wegen [mm] $A\subseteq [/mm] B$ impliziert [mm] $x\in [/mm] A$ auch [mm] $x\in [/mm] B$, womit auch b) gezeigt ist.

Damit ist die Implikation i)=>ii) gezeigt.


Kommst du nun bei den anderen Implikationen weiter?


Viele Grüße
Tobias

Bezug
                
Bezug
Übung Mengenlehre: Beweisen: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 12:46 Mo 23.10.2017
Autor: Tobikall

Ok danke, ich glaube, dass ich jetzt verstehe wie es geht und probiere den Rest selbst.


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 1h 29m 5. fred97
MaßTheo/Metrischer Raum, Offene Mengen
Status vor 9h 39m 3. Gonozal_IX
SIntRech/Stammfunktion/Integralfunktion
Status vor 10h 25m 2. matux MR Agent
OpRe/Reihenfolgeproblem
Status vor 12h 37m 56. HJKweseleit
MSons/Kann man beim Roulette verlier
Status vor 16h 52m 4. M.Rex
UDiskrMath/Türme von Hanoi (4Stäbe)
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]