matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenUni-Analysis-InduktionAnwendung starke Induktion
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Informatik • Physik • Technik • Biologie • Chemie
Forum "Uni-Analysis-Induktion" - Anwendung starke Induktion
Anwendung starke Induktion < Induktion < eindimensional < reell < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Analysis-Induktion"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Anwendung starke Induktion: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 23:18 Mi 09.05.2018
Autor: TrickyDinkle

Aufgabe
Mit [mm] n\in\IN [/mm] sei die Folge [mm] a_n [/mm] definiert:
[mm] a_0 [/mm] := 1, [mm] a_1 [/mm] := 1, [mm] a_n [/mm] := [mm] 3*a_{n-2} [/mm] + [mm] a_{n-1} [/mm]
Zeigen oder widerlegen Sie mit starker Induktion:

a) [mm] a_n \le 3^n [/mm]
b) [mm] 3^n \le a_{n+1} [/mm]
c) [mm] 2^n \le a_{n+2} [/mm]

Normale Induktion kenne ich, zum Begriff der starken Induktion finde ich immer nur, dass man keinen Induktionsanfang braucht und dass man sich nicht nur auf die Korrektheit der Aussage für n, sondern für alle k [mm] \le [/mm] n verlassen kann.

Das einzige Beispiel was man überall findet ist ein Primzahlbeweis, den ich aber nicht wirklich übersetzt bekomme.

zu den Aufgaben selbst:

a) Wenn [mm] a_n \le 3^n, [/mm] dann [mm] a_{n+1} \le 3^{n+1}, [/mm] also [mm] 3*3^{n-1} [/mm] + [mm] 3^n \le 3^{n+1} [/mm] passt dann mit [mm] 2*3^n \le 3*3^n [/mm]
b) [mm] 3^n \le a_{n+1} [/mm] nach [mm] 3^{n+1} \le 3*3^{n-1} [/mm] + [mm] 3^n [/mm] funktioniert nicht da [mm] 3*3^n \le 2*3^n [/mm] sein soll
c) [mm] 2^{n+1} \le 3*2^{n-1} [/mm] + [mm] 2^n [/mm] geht auch [mm] 2^{n+1} \le 2^{n-1} [/mm] + [mm] 2^{n+1} [/mm]

Mein Hauptproblem ist irgendwie: "wie schreibt man das korrekt?"

Das "kein Induktionsanfang" ist für mich irgendwie ein Problem, denn wenn ich nämlich keinen ganz groben Denkfehler drin haben könnte ich exakt den gleichen Beweis für [mm] a_0 [/mm] := 100 oder [mm] a_0 [/mm] := -100 führen und da wären ja offensichtlich a),b),c) alle falsch durch ausprobieren.


        
Bezug
Anwendung starke Induktion: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 07:59 Do 10.05.2018
Autor: fred97


> Mit [mm]n\in\IN[/mm] sei die Folge [mm]a_n[/mm] definiert:
>  [mm]a_0[/mm] := 1, [mm]a_1[/mm] := 1, [mm]a_n[/mm] := [mm]3*a_{n-2}[/mm] + [mm]a_{n-1}[/mm]
>  Zeigen oder widerlegen Sie mit starker Induktion:
>  
> a) [mm]a_n \le 3^n[/mm]
>  b) [mm]3^n \le a_{n+1}[/mm]
>  c) [mm]2^n \le a_{n+2}[/mm]
>  
> Normale Induktion kenne ich, zum Begriff der starken
> Induktion finde ich immer nur, dass man keinen
> Induktionsanfang braucht

Wo hast Du das denn her ? Natürlich braucht man  den Induktionsanfang !


>  und dass man sich nicht nur auf
> die Korrektheit der Aussage für n, sondern für alle k [mm]\le[/mm]
> n verlassen kann.

Ja, so etwa kann man die Induktionsvoraussetzung  beschreiben.


>  
> Das einzige Beispiel was man überall findet ist ein
> Primzahlbeweis, den ich aber nicht wirklich übersetzt
> bekomme.
>  
> zu den Aufgaben selbst:
>  
> a) Wenn [mm]a_n \le 3^n,[/mm] dann [mm]a_{n+1} \le 3^{n+1},[/mm] also
> [mm]3*3^{n-1}[/mm] + [mm]3^n \le 3^{n+1}[/mm] passt dann mit [mm]2*3^n \le 3*3^n[/mm]
>  
> b) [mm]3^n \le a_{n+1}[/mm] nach [mm]3^{n+1} \le 3*3^{n-1}[/mm] + [mm]3^n[/mm]
> funktioniert nicht da [mm]3*3^n \le 2*3^n[/mm] sein soll
>  c) [mm]2^{n+1} \le 3*2^{n-1}[/mm] + [mm]2^n[/mm] geht auch [mm]2^{n+1} \le 2^{n-1}[/mm]
> + [mm]2^{n+1}[/mm]
>  
> Mein Hauptproblem ist irgendwie: "wie schreibt man das
> korrekt?"
>  
> Das "kein Induktionsanfang" ist für mich irgendwie ein
> Problem,

Für mich auch ! Wie gesagt, ein Induktionsanfang ist unabdinglich.



> denn wenn ich nämlich keinen ganz groben
> Denkfehler drin haben könnte ich exakt den gleichen Beweis
> für [mm]a_0[/mm] := 100 oder [mm]a_0[/mm] := -100 führen und da wären ja
> offensichtlich a),b),c) alle falsch durch ausprobieren.
>  


Zu den Aufgaben:

a) und c) lassen sich locker mit starker Induktion beweisen.

b) ist schon für n=2 falsch.

Bezug
        
Bezug
Anwendung starke Induktion: starke Induktion ohne Anfang
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 13:51 Fr 11.05.2018
Autor: tobit09

Hallo zusammen!


Es gibt verschiedene Formulierungen von starken Induktionsprinzipien. Manche brauchen einen Induktionsanfang, manche nicht.


Beispiel mit Induktionsanfang:

Sei für jedes [mm] $n\in\IN_0$ [/mm] eine Aussage $A(n)$ gegeben, so dass folgende Bedingungen erfüllt sind:
1. A(0) gilt.
2. Für jedes [mm] $n\in\IN_0$ [/mm] mit der Eigenschaft, dass $A(k)$ für alle Zahlen [mm] $k\in\IN_0$ [/mm] mit [mm] $k\le [/mm] n$ gilt, gilt auch $A(n+1)$.
Dann gilt $A(n)$ für alle [mm] $n\in\IN_0$. [/mm]

Hier ist die Induktionsanfangs-Bedingung 1. i.A. nicht entbehrlich.


Beispiel ohne Induktionsanfang:

Sei für jedes [mm] $n\in\IN_0$ [/mm] eine Aussage $A(n)$ gegeben, so dass folgende Bedingung erfüllt ist:
3. Für jedes [mm] $n\in\IN_0$ [/mm] mit der Eigenschaft, dass $A(k)$ für alle Zahlen [mm] $k\in\IN_0$ [/mm] mit $k<n$ gilt, gilt auch $A(n)$.
Dann gilt $A(n)$ für alle [mm] $n\in\IN_0$. [/mm]

Hier impliziert schon Bedingung 3. die Gültigkeit von A(0).


Viele Grüße
Tobias


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Analysis-Induktion"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 3h 47m 4. angela.h.b.
SGeradEbene/Abstand eines Punktes
Status vor 9h 36m 4. HJKweseleit
GraphTheo/Zusammenhängender Zufallsgraph
Status vor 14h 44m 6. HJKweseleit
ULinAAb/Kern und Bild bestimmen
Status vor 19h 17m 5. Dom_89
DiffGlGew/Lösung der DGL
Status vor 20h 12m 4. Dom_89
SGeradEbene/Parallele Ebenen
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]