matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenMechanikAuftriebskraft
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Geschichte • Erdkunde • Sozialwissenschaften • Politik/Wirtschaft
Forum "Mechanik" - Auftriebskraft
Auftriebskraft < Mechanik < Physik < Naturwiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Mechanik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Auftriebskraft: Idee
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 15:02 Do 14.05.2020
Autor: Ataaga

Aufgabe
Das in der Abbildung dargestellte Containerschiff (schwarz) bestehe in idealisierter Weise aus Würfeln der
Kantenlänge [mm] \( [/mm] 10 [mm] \mathrm{m} \) [/mm] und einem Prisma mit der Grundfläche eines gleichschenkligen Dreiecks, dessen Schen-
kellänge [mm] \( [/mm] 10 [mm] \mathrm{m} \) [/mm] beträgt. Die Breite des Prismas entspricht der Breite der Würfel. Das Schiff schwimmt wie
dargestellt in Wasser, so dass die Würfel genau zur Häffe eingetaucht sind. Wenn die Leermasse des Schiffes
[mm] \( m_{S}=1500 \mathrm{t} \) [/mm] beträgt, wieviel wiegen dann die geladenen Container (grau)?
[mm] \( [\quad] [/mm] 1050 [mm] \mathrm{t} \) [/mm]
[mm] \( [\quad] [/mm] 1250 [mm] \mathrm{t} \) [/mm]
[mm] \( [\quad] [/mm] 2125 [mm] \mathrm{t} \) [/mm]
[mm] \( [\quad] [/mm] 3255 [mm] \mathrm{t} \) [/mm]
[mm] \( [\quad] [/mm] 5215 [mm] \mathrm{t} \) [/mm]
[mm] \( [\quad] [/mm] 12500 [mm] \mathrm{t} \) [/mm]


Wie kann ich hier Auftriebskraft umstellen damit ich die Masse berechnen kann?

Gruß

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: PNG) [nicht öffentlich]
        
Bezug
Auftriebskraft: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 15:28 Do 14.05.2020
Autor: chrisno

Hallo,

deine Frage verstehe ich nicht. Ich gebe mal den Weg zur Lösung an:
- Berechne das eingetauchte Volumen des Schiffes,also das der sieben halben Würfel und dem Stück vom Prisma.
- Berechne die Masse des durch dieses Volumen verdrängten Wassers (ok, berechnen ist etwas hoch gegriffen).
- Lies den Satz des Archimedes.
- Zeihe von der Masse des verdrängten Wassers die Masse des Schiffes ab.
- Die Differenz ist der gesuchte Wert.

Bezug
                
Bezug
Auftriebskraft: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:00 Do 14.05.2020
Autor: Ataaga


> Hallo,
>
> deine Frage verstehe ich nicht. Ich gebe mal den Weg zur
> Lösung an:
>  - Berechne das eingetauchte Volumen des Schiffes,also das
> der sieben halben Würfel und dem Stück vom Prisma.
>  - Berechne die Masse des durch dieses Volumen verdrängten
> Wassers (ok, berechnen ist etwas hoch gegriffen).
>  - Lies den Satz des Archimedes.
>  - Zeihe von der Masse des verdrängten Wassers die Masse
> des Schiffes ab.
>  - Die Differenz ist der gesuchte Wert.


Volumen für sieben halben Würfel und dem Stück vom Prisma
habe ich berechnet: V= 3750 [mm] m^3 [/mm]

V(verdrängt) =F(auftrieb) /rho(wasser)*g

F(auftrieb)=M(wasser,verdrängt)*g

was ist hier jetzt M(wasser,verdrängt) ?

Bezug
                        
Bezug
Auftriebskraft: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 01:22 Fr 15.05.2020
Autor: HJKweseleit

[Dateianhang nicht öffentlich]
Unter der Wasserlinie befinden sich sieben halbe und 1/8 (nicht 1/4) Würfel (s. Bild). Jeder Würfel hat ein Volumen von 1000 [mm] m^3, [/mm] also sind 3,625 Würfel unter der Wasserlinie. Somit werden 3 625 t Wasser verdrängt. Soviel trägt auch das Wasser: Das gesamte Gebilde hat somit eine Masse von 3 625 t, die Fracht 2 125 t. Das kannst du jetzt noch in Gewichtskraft umrechnen.



Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: JPG) [nicht öffentlich]
Bezug
                                
Bezug
Auftriebskraft: Lösung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 13:53 Fr 15.05.2020
Autor: Ataaga

Hallo,
vielen dank ich habe verstanden. Also die geladenen Kontainer wiegen 2125 Tonnen ( 3625-1500). wenn 2125 Tonnen das Ergebnis.
Fg=m*g

Gruß

Bezug
                                        
Bezug
Auftriebskraft: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 13:09 So 17.05.2020
Autor: HJKweseleit


> Hallo,
>  vielen dank ich habe verstanden. Also die geladenen
> Kontainer wiegen 2125 Tonnen ( 3625-1500). wenn 2125 Tonnen
> das Ergebnis.
>  Fg=m*g

[mm] F_g=m*g=2125 [/mm] Tonnen *g [mm] \approx [/mm] 21250 N

>  
> Gruß


Bezug
                                                
Bezug
Auftriebskraft: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 14:08 So 17.05.2020
Autor: Ataaga


> > Hallo,
>  >  vielen dank ich habe verstanden. Also die geladenen
> > Kontainer wiegen 2125 Tonnen ( 3625-1500). wenn 2125 Tonnen
> > das Ergebnis.
>  >  Fg=m*g
>  
> [mm]F_g=m*g=2125[/mm] Tonnen *g [mm]\approx[/mm] 21250 N
>  >  
> > Gruß
>  

Wozu in müsste ich hier Fg berechnen wenn die Lösung 2125 t ist?
Gruß

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Mechanik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]