matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenInduktionsbeweiseBeweis für Ungleichungen mit
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Philosophie • Religion • Kunst • Musik • Sport • Pädagogik
Forum "Induktionsbeweise" - Beweis für Ungleichungen mit
Beweis für Ungleichungen mit < Induktion < Analysis < Oberstufe < Schule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Induktionsbeweise"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Beweis für Ungleichungen mit: Tipp/Ansátz
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 20:45 Sa 15.10.2011
Autor: EvelynSnowley2311

Aufgabe
Es seueb a,b reelee Zahlen. Zeige: Für jedes [mm] \varepsilon [/mm] größer 0 gelten die Ungleichungen:

2ab [mm] \le \varepsilon^{2}*a^2 [/mm] + [mm] 1/\varepsilon^2*ab^2 [/mm] und

[mm] (a+b)^2 \le(1+\varepsilon^2)*a^2 [/mm] + (1+ [mm] 1/\varepsilon^2)*b^2 [/mm]


Ich habe diese Frage in keinem Forum auf anderen Internetseiten gestellt
Huhu hat jemand eine Art Ansatz zumindest für mich? ich weiss dass die ungleichungen prinzipiel die gleichen sind, nur anders geschrieben. Würde mich sehr über einen Lösungsansatz freuen :)

        
Bezug
Beweis für Ungleichungen mit: Korrektur
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 21:14 Sa 15.10.2011
Autor: EvelynSnowley2311

sry in der ersten Ungleichung heisst es am ende nicht [mm] 1/\varepsilon^2 [/mm] * [mm] ab^2 [/mm] sondern ohne a nur [mm] b^2 [/mm]

Bezug
        
Bezug
Beweis für Ungleichungen mit: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 21:20 Sa 15.10.2011
Autor: reverend

Dear Ms. Snowley, [willkommenmr]

edit: nach Korrektur der Aufgabe ist dieser Beitrag hier eigentlich hinfällig. Trotzdem noch ein paar Nachträge am Ende...

Vorab: die Angabe "Kantstr." ist genial. Ich habe mal in der Schillerstraße gewohnt (später auch bei Haydn), vermutlich nicht weit weg, egal in welcher Stadt.

> Es seueb a,b reelee Zahlen. Zeige: Für jedes [mm]\varepsilon[/mm]
> größer 0 gelten die Ungleichungen:

Aha. Du kannst also das Zehnfingersystem (touch typing). Sonst ist "seueb" für "seien" nicht recht erklärlich.

> 2ab [mm]\le \varepsilon^{2}*a^2[/mm] + [mm]1/\varepsilon^2*ab^2[/mm] und
>  
> [mm](a+b)^2 \le(1+\varepsilon^2)*a^2[/mm] + (1+ [mm]1/\varepsilon^2)*b^2[/mm]
>  
>  Huhu hat jemand eine Art Ansatz zumindest für mich? ich
> weiss dass die ungleichungen prinzipiel die gleichen sind,
> nur anders geschrieben.

Ja, das ist offenbar äquivalent umzuformen. Die Ungleichungen gelten (wenn sie denn gelten) wegen der Quadrate sogar für jedes [mm] \varepsilon\not=0 [/mm] .

> Würde mich sehr über einen
> Lösungsansatz freuen :)

Nehmen wir mal die erste Form der Ungleichung. Für a=0 gilt sie offenbar. Für [mm] a\not=0 [/mm] kann man die Ungleichung durch a teilen:

[mm] 2b\le\varepsilon^2*a+\bruch{1}{\varepsilon^2}b^2 [/mm]

Wenn wir nun ein bisschen umstellen, zeigt sich

[mm] a\ge \bruch{2}{\varepsilon^2}b-\bruch{1}{\varepsilon^4}b^2 [/mm]

Diese Ungleichung soll nun für alle [mm] \varepsilon>0 [/mm] und alle [mm] a,b\in\IR [/mm] gelten.

Wenn nun [mm] \varepsilon [/mm] und b gegeben sind, kann man aber immer a so wählen, dass die Ungleichung nicht erfüllt ist.

edit: Wenn man durch a teilt, muss man natürlich noch darauf achten, ob das Relationszeichen umgekehrt werden muss (bei negativem a). Aber das können wir uns jetzt ja alles sparen, incl. aller sonst noch nötigen Fallunterscheidungen.

Grüße
reverend


Bezug
        
Bezug
Beweis für Ungleichungen mit: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:50 So 16.10.2011
Autor: fred97

Die erste Ungl. lautet also so:

2ab $ [mm] \le \varepsilon^{2}\cdot{}a^2 [/mm] $ + $ [mm] 1/\varepsilon^2\cdot{}b^2 [/mm] $


Betrachte [mm] (\varepsilon*a-b/ \varepsilon)^2 [/mm]




Bei

$ [mm] (a+b)^2 \le(1+\varepsilon^2)\cdot{}a^2 [/mm] $ + (1+ $ [mm] 1/\varepsilon^2)\cdot{}b^2 [/mm] $

alles schön ausmultiplizieren.

FRED

Bezug
                
Bezug
Beweis für Ungleichungen mit: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 10:28 So 16.10.2011
Autor: EvelynSnowley2311

Huhu danke für Antwort:)

ist damit denn der Beweis erbracht wenn ich die 3. binomische fformel betrachte die du erstellt hast? ( dass die ungleichungen für jedes [mm] \varepsilon [/mm] > 0 gilt)? würde ich kleine werte wie b = 2 und a =3 einsetzen würde die ungleichung doch nicht stimmen oder? oder übersehe ich das was?

Bezug
                        
Bezug
Beweis für Ungleichungen mit: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 12:10 So 16.10.2011
Autor: reverend

Hallo Evelyn,

die korrigierte Ungleichung gefällt mir viel besser. ;-)

> ist damit denn der Beweis erbracht wenn ich die 3.
> binomische fformel betrachte die du erstellt hast? ( dass
> die ungleichungen für jedes [mm]\varepsilon[/mm] > 0 gilt)?

Es ist die 2. binomische Formel...
Und die Ungleichung gilt für jedes [mm] \varepsilon\not=0. [/mm]

Ja, der Beweis ist so doch ganz leicht zu erbringen. [mm] 0\le{c^2} [/mm] gilt doch für alle [mm] c\in\IR. [/mm]

> würde
> ich kleine werte wie b = 2 und a =3 einsetzen würde die
> ungleichung doch nicht stimmen oder? oder übersehe ich das
> was?

Ja, da übersiehst Du was.
Der Sinn eines Beweises besteht aber auch darin, dass man alle Fälle erfasst - und eben nichts übersieht.

Mit Freds Tipp und einer einzigen Äquivalenzumformung bist Du doch am Ziel.

Grüße
reverend


Bezug
                                
Bezug
Beweis für Ungleichungen mit: Thematik verstanden
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 12:21 So 16.10.2011
Autor: EvelynSnowley2311

Ich danke euch für die Erklärungen :) ich habs jetzt verstanden weil ihr es sehr leicht verständlich erklärt habt und ich es gut nachvollziehen kann. ich brauche definitiv ein besseres auge für die bin formel^^ Nochmals danke ;)

Evelyn

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Induktionsbeweise"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 13m 4. fred97
ULinAEw/Eigenwerte und Matrix
Status vor 10h 07m 7. Tobikall
UAnaR1Funk/L Beweis ohne Logarithmusdef.
Status vor 12h 39m 8. leduart
UAnaR1/Reaktion - erwünscht
Status vor 13h 18m 2. Infinit
USons/Punktwolken vergleichen?
Status vor 16h 04m 1. alex1992
UStoc/Beweis Signifikanzniveau
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]