matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenSonstigesBissl was zum knobeln
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Philosophie • Religion • Kunst • Musik • Sport • Pädagogik
Forum "Sonstiges" - Bissl was zum knobeln
Bissl was zum knobeln < Sonstiges < Schule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Bissl was zum knobeln: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 20:59 Di 28.09.2004
Autor: stifler

Hi brauche eure Hilfe!

Ich habe hier zwei Textaufgaben und wäre dankbar wenn die jemand lösen könnte und den dazu gehörigen lösungweg anzeigen könnte!

Aufgabe 1:

Dividiert man eine zweistellige Zahl durch ihre Quersummer, so erhält man 3 Rest 2. Stellt man die Ziffern er zahl um und teilt die neue Zahl durch die ursprüngliche, so erhält man 2 rest 10. Wie heißt die ursprüngliche Zahl?

Aufgabe 2:

2 zweistellige Zahlen unterscheiden sich nur um die Reihenfolge ihrer Ziffern. Dividiert man die größere durch die kleinere, so erhält man 2 Rest 7. Stellt man die beiden Zahlen auf die beiden möglichen Arten nebeneinander, so ist der Unterschied der entsprechenden zahlen 4.445. Wie heißen due Zahlen?


Ich danke euch für euer bemühen und viel Spaß beim Rätseln, sollte ich zu einer Lösung kommen werde ich die hier auch Posten!

Gruß

Stifler

Ich habe diese Frage in keinem Forum auf anderen Internetseiten gestellt.

        
Bezug
Bissl was zum knobeln: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 21:57 Di 28.09.2004
Autor: Hugo_Sanchez-Vicario

zu Aufgabe 1

Setze doch für die erste Ziffer [mm]x[/mm] und für die zweite [mm]y[/mm] an. Die Zahl lautet dann [mm]10\cdot x+y[/mm], die Quersumme ist logischerweise [mm]x+y[/mm].

Mit den Angaben läßt sich ein lineares Gleichungssystem aufstellen, das Du nur noch lösen musst.

Aufgabe 2 ist ähnlich.

Wenn Dir diese Antwort nicht reicht, dann schick doch bitte Deine bisherigen Erkenntnisse, um sie diskutieren zu können.

Bezug
                
Bezug
Bissl was zum knobeln: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 22:49 Di 28.09.2004
Autor: stifler

hi, danke für die schnelle antwort.

das es sich hierbei um eine lineares gleichungssystem handeln muß bin ich auch schon drauf gekommen. nur komme ich mit der komischen formulierung der aufgabe nicht zurecht!

da ich mit der Schule zum Staatl. gepr. Betriebswirt gegonnen habe und unser lehrer wohl arg auf solche Fragen steht und ich nun schon seit einigen vielen jahren aus der schule bin wäre ich sehr froh um jede hilfe.
jede herleitung oder interprätation die ich darin gesehen habe war unlogisch bzw ergab keinen sinn! bekomme daraus einfach keine gleichungen hin die mich zu einem ergebnis führen das sinn macht!

wäre wirklich froh wenn jemand die gedult aufbringt und mir da auf die sprünge helfen könnte.

danke für jede hilfe!

gruß stifler

Bezug
        
Bezug
Bissl was zum knobeln: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 00:23 Mi 29.09.2004
Autor: Hugo_Sanchez-Vicario

ich schreib dir mal ne antwort zur zweiten aufgabe, dann dürfte die erste in kinderspiel sein...

x sei die größere, y die kleinere der beiden zahlen

> 2 zweistellige Zahlen unterscheiden sich nur um die
> Reihenfolge ihrer Ziffern.

diese angabe ist zur lösung der aufgabe unwichtig; sie zu verwenden macht mehr probleme, als dass sie was nützt.

> Dividiert man die größere durch
> die kleinere, so erhält man 2 Rest 7.

also ist die größere dann doppelt so viel wie die kleine und noch 7 dazu,
[mm]x=2y+7[/mm]

> Stellt man die beiden
> Zahlen auf die beiden möglichen Arten nebeneinander, so ist
> der Unterschied der entsprechenden zahlen 4.445.

ich nehme mal an, der unterschied soll 4455 sein, sonst geht es nicht auf.

auf verschiedene arten nebeneinander heißt z.b. bei x=43 und y=34:
3443=100*34 + 43 und 4334=100*43 + 34

die zweite gleichung ist:
[mm](100x+y)-(100y+x)=4455[/mm] was sich reduziert auf
[mm]99x-99y=4455[/mm] oder [mm]x-y=4455/99=45[/mm]

(an dieser stelle kann man mit hilfe der angabe, dass x und y aus denselben ziffern bestehen, schliessen, dass sich die ziffern um 5 unterschieden und somit x nur 61, 72, 83 oder 94 sein kann. oder man rechnet einfach normal weiter.)

aus der ersten gleichung machen wir [mm]x-y=y+7[/mm] und bekommen
[mm]45=y+7[/mm], also y=38 und damit x=2*38+7=83.

die angaben der divisionen bei der ersten aufgabe musst du genauso ausnutzen wie hier, also nicht
[mm]\frac{a}{b}=p\frac{q}{b}[/mm], also p Rest q, sondern
[mm]a=b*p+q[/mm].

du musst nur statt a,b,p und q die angaben aus der aufgabe verwenden.

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 1h 42m 3. xXMathe_NoobXx
USons/Binomialentwicklung
Status vor 6h 26m 1. Hela123
UStoc/Beweis Varianz von Summe
Status vor 7h 34m 3. mathnoob9
UWTheo/Konstruktion von ZV
Status vor 16h 38m 7. fred97
UAnaRn/Satz Implizite Funktion System
Status vor 1d 9h 31m 3. Dom_89
SDiffRech/Ableitung bilden
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]