matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenUni-Lineare AlgebraKörper und Ringe
Foren für weitere Studienfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Astronomie • Medizin • Elektrotechnik • Maschinenbau • Bauingenieurwesen • Jura • Psychologie • Geowissenschaften
Forum "Uni-Lineare Algebra" - Körper und Ringe
Körper und Ringe < Lineare Algebra < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Lineare Algebra"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Körper und Ringe: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 14:38 So 09.11.2003
Autor: AstridW

Hallo!
Für die Uni müssen wir Multiple-Choice-Aufgaben lösen und bei manchen bin ich mir nicht sicher!!!! Deshalb bitte ich hiermit um Hilfe!!!Also:

Ist in einem Ring mit 1 ein Element a invertierbar, dann ist auch a³ invertierbar. Meine Vermutung ist Ja

Ist für a element R die Abbildung R→R, x→ax surjektiv, so ist a invertierbar. Ich glaube JA

Ist K ein Körper und K→K, x→x² injektiv, so ist 1+1=0 in K. ich meine Ja

Ist für jedes a element [mm] R\{0} [/mm] die Abbildung R→R, x→a(x+1) surjektiv, so ist R ein Körper. Ich gaube schon!

Vielen Dank schon mal
Astrid

        
Bezug
Körper und Ringe: 1. Frage
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 15:01 So 09.11.2003
Autor: Marc

Hallo Astrid,

zunächst einmal ein herzliches Willkommen im MatheRaum! :-)

> Für die Uni müssen wir Multiple-Choice-Aufgaben lösen und bei
> manchen bin ich mir nicht sicher!!!! Deshalb bitte ich hiermit
> um Hilfe!!!Also:
>
> Ist in einem Ring mit 1 ein Element a invertierbar, dann ist
> auch a³ invertierbar. Meine Vermutung ist Ja

Das sehe ich auch so.
a invertierbar heißt ja, dass es ein inverses Element [mm]a^{-1} \in R[/mm] gibt mit [mm] a*a^{-1}=a^{-1}*a=1 [/mm].
[mm] a^3 [/mm] bedeutet [mm]a*a*a[/mm], deswegen liegt die Vermutung nahe, dass das zu [mm] a^3 [/mm] inverse Element [mm] \left( a^{-1} \right)^3 [/mm] lautet; hier der Beweis:
[mm] a^3 * \left( a^{-1} \right)^3 [/mm]
[mm]=[/mm] [mm] a*a*a*a^{-1}*a^{-1}*a^{-1} [/mm]
[mm]=[/mm] [mm] a*a*\underbrace{a*a^{-1}}_{= 1}*a^{-1}*a^{-1} [/mm]
[mm]=[/mm] [mm] a*\underbrace{a*1}_{= a}*a^{-1}*a^{-1} [/mm]
[mm]=[/mm] [mm] a*\underbrace{a*a^{-1}}_{=1}*a^{-1} [/mm]
[mm]=[/mm] [mm] \underbrace{a*a^{-1}}_{=1} [/mm]
[mm]=[/mm] [mm] 1 [/mm]

Die restlichen Fragen beantworte ich gleich in einem eigenen Artikel.

Bis gleich,
Marc


Bezug
        
Bezug
Körper und Ringe: 2. Frage
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:15 So 09.11.2003
Autor: Marc

Hallo Astrid,

> Ist für a element R die Abbildung R→R, x→ax
> surjektiv, so ist a invertierbar. Ich glaube JA

Mit R ist immer noch derselbe Ring gemeint, also ein Ring mit der 1? Das nehme ich hier mal an.

Dass die Abbildung surjektiv ist, bedeutet:
[mm] \forall b \in R \; \exists x \in R : b=a*x [/mm]
(in deutsch: Zu jedem Element b der Bildmenge (hier ganz R) gibt es ein Urbild x)

Das bedeutet aber auch, dass es zu der 1 ein [mm] x \in R [/mm] gibt mit dieser Eigenschaft:
[mm] 1 = a*x [/mm]
Das ist aber gerade die Definition eines inversen Elements zu a!

Bis gleich,
Marc


Bezug
        
Bezug
Körper und Ringe: 3. Frage
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:51 So 09.11.2003
Autor: Marc

Hallo Astrid,

> Ist K ein Körper und K→K, x→x² injektiv, so ist
> 1+1=0 in K. ich meine Ja

Die interessante Aussage ist hier, dass 1+1=0 ist (und nicht, dass 0 in K ist).

Dass die Abbildung f injektiv ist, bedeutet:
Für alle [mm] a,b \in K [/mm] gilt:
[mm] a\neq b \Rightarrow f(a)\neq f(b) [/mm]

In diesem Fall also:
Für alle [mm] a,b \in K [/mm] gilt:
[mm] a\neq b \Rightarrow a^2\neq b^2 [/mm]

Beweis durch Widerspruch:
Angenommen, [mm]1+1\neq 0[/mm]
[mm]\Rightarrow[/mm] [mm] 1+\underbrace{1+(-1)}_{=0} \neq \underbrace{0+(-1)}_{=-1}[/mm]
[mm]\Rightarrow[/mm] [mm] 1 \neq -1[/mm]
(f injektiv:)
[mm]\Rightarrow[/mm] [mm] 1*1 \neq (-1)*(-1)[/mm]
[mm]\Rightarrow[/mm] [mm] 1 \neq (-1)*(-1)[/mm]

In [mm] \IR [/mm] ist es vielleicht schon klar, dass wir einen Widerspruch haben, aber damit ist ja noch nicht gesagt, dass es für beliebige Körper ebenfalls widersprüchlich ist; also zeige ich noch, dass [mm](-1)*(-1)=1[/mm] in jedem Körper gilt:

Beh.: [mm] (-1)*(-1) = 1 [/mm]
Bew.: [mm] 0 = 0 [/mm]
[mm]\Rightarrow (-1)*0 = 0 [/mm]
[mm]\Rightarrow (-1)*((-1)+1) = 0 [/mm]
[mm]\Rightarrow (-1)*(-1)+(-1)*1 = 0 [/mm]
[mm]\Rightarrow (-1)*(-1)+(-1) = 0 [/mm]
[mm]\Rightarrow (-1)*(-1)+(-1) + 1= 0 +1[/mm]
[mm]\Rightarrow (-1)*(-1)= 1[/mm]

Falls etwas unklar geblieben ist, frage bitte nach!

Bis gleich,
Marc



Nachricht bearbeitet (So 09.11.03 22:46)

Bezug
        
Bezug
Körper und Ringe: 4. Frage
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:06 So 09.11.2003
Autor: Marc

Hallo Astrid,

> Ist für jedes a element [mm] R\{0} [/mm] die Abbildung R→R,
> x→a(x+1) surjektiv, so ist R ein Körper. Ich gaube schon!

(Hier nehme ich auch an, dass der Ring mit 1 gemeint ist.)

Damit ein Ring mit 1 zu einem Körper wird, benötigen wir noch folgende Eigenschaft der multiplikativen Verknüpfung:
Zu jedem Element aus [mm] R\{0} [/mm] exisitiert das Inverse (in R).

Wie in Frage 2 haben wir wegen der Surjektivität der Abb.:
[mm] \forall b\in R \; \exists x\in R : b=a(x+1) [/mm]

Also auch für b=1 existiert ein solches x mit [mm] 1=a*(x+1) [/mm]

Damit ist [mm]x+1[/mm] das Inverse zu a.

Das war's :-)

Marc


Bezug
                
Bezug
Körper und Ringe: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:33 So 09.11.2003
Autor: AstridW

1000 Dank für die ganzen Antworten und vielleicht bis bald mal (ich hoffe nicht allzu bald, da dies ja bedeuten würde, dass ich alles alleine hinkriege :-) )
Astrid

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Lineare Algebra"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]