matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenChemieMassenberechnung
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Informatik • Physik • Technik • Biologie • Chemie
Forum "Chemie" - Massenberechnung
Massenberechnung < Chemie < Naturwiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Chemie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Massenberechnung: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 19:54 So 24.08.2008
Autor: Lapuca

Aufgabe
Wie viel Schwefel benötigt man bei folgender Reaktionsgleichung, wenn man 1000g Eisen hat?

8Fe + [mm] S_8 [/mm] --> 8FeS ; [mm] \Delta [/mm] H < 0
(aggregatzustände: alle fest)
(Masse: Fe = 55,85  S = 32.06)

a) Berechne die Masse von Schwefel mit dem Dreisatz.
b) Berechne die Masse von Schwefel mit Formeln.

Also, die Masse von Schwefel mit dem Dreisatz auszurechnen ist glaub ich kein Problem für mich.


8Fe + [mm] S_8 [/mm] --> 8FeS ; [mm] \Delta [/mm] H < 0
448g    + 256g   --> 704g
1000g   +  x     -->  y

da wir 1000g Eisen haben, müsste es dann so weiter gehen:
1000g/448g  = x/256g    I * 256g
(1000g*256g)/448g = x
571,43g = x

und dann halt nur noch einsetzten. also:
1000g  + 571,43g  --> 1571,43g

--------------------------------------------

aber mein problem ist jetzt, das ich nicht weiß wie ich das mit formeln ausrechnen könnte...
wäre schön wenn mir da jemand helfen könnte, da Chemie sowieso nicht grade meine stärke ist.

vielen dank schon mal im vorraus!!

lg lapuca



        
Bezug
Massenberechnung: Breechnung per Formel
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 20:40 So 24.08.2008
Autor: Maerchenhans


> Wie viel Schwefel benötigt man bei folgender
> Reaktionsgleichung, wenn man 1000g Eisen hat?
>
> 8Fe + [mm]S_8[/mm] --> 8FeS ; [mm]\Delta[/mm] H < 0
>  (aggregatzustände: alle fest)
>  (Masse: Fe = 55,85  S = 32.06)
>  
> a) Berechne die Masse von Schwefel mit dem Dreisatz.

> 8Fe + [mm]S_8[/mm] --> 8FeS ; [mm]\Delta[/mm] H < 0
>  448g    + 256g   --> 704g

>  1000g   +  x     -->  y
>  
> da wir 1000g Eisen haben, müsste es dann so weiter gehen:
>  1000g/448g  = x/256g    I * 256g
>  (1000g*256g)/448g = x
>  571,43g = x
>  
> und dann halt nur noch einsetzten. also:
>  1000g  + 571,43g  --> 1571,43g

>  
> --------------------------------------------
>  
> aber mein problem ist jetzt, das ich nicht weiß wie ich das
> mit formeln ausrechnen könnte...

Genau genommen musst Du nur aufschreiben, wie Du zu den Zahlen kommst, und halt dann den Dreisatz anwenden:
Was sind die 448g? 8 mal molare Masse von Eisen [mm]M_{Fe}[/mm]. Was ist die 8? Die Molzahl von Eisen.
Was sind die 1000g? 1 mal molare Masse von Schwefel. Was ist die 1?
..
Dann erhält man eben ein Verhältnis von Symbolen statt von Zahlen, und wenn das Resultat dann ungefähr wie im Tafelwerk aussieht, ist es bestimmt richtig. :-)

Hoffe, das hilft (so kurz vor Ende).



Bezug
        
Bezug
Massenberechnung: Formel
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 21:02 So 24.08.2008
Autor: tathy

Hallo!
Die Berechnung der Masse Schwefel, die du benötigst, kannst du auch mit folgender Formel rechnen:
[mm] n=\bruch{m}{M} [/mm]
n: Stoffmenge
m: Masse in g
M: molare Masse in g/mol

Aus deiner Reaktionsgleichung kannst du ja sehen, dass das Stoffmengenverhältnis von Eisen und [mm] S_{8} [/mm] sich verhält wie 1:8.
D.h. [mm] \bruch{n(Fe)}{n(S_{8})}=\bruch{1}{8}. [/mm] Mit Hilfe der oben genannten Formel und den molaren Massen der beiden Stoffe und der gegebenen Menge Eisen, kannst du problemlos die Masse von Schwefel berechnen, die du benötigst.
Gruß Tathy

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Chemie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]