matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenFunktionalanalysisMenge relativ kompakt
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Deutsch • Englisch • Französisch • Latein • Spanisch • Russisch • Griechisch
Forum "Funktionalanalysis" - Menge relativ kompakt
Menge relativ kompakt < Funktionalanalysis < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Funktionalanalysis"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Menge relativ kompakt: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 09:07 Mo 14.05.2018
Autor: Noya

Aufgabe
Untersuche die folgenden Mengen auf relative Kompaktheit in [mm] C([0,1],\parallel \cdot \parallel_{\infty}) [/mm]
[mm] A=\{f \in C[0,1] : f(x)=x^n, n \in \IN_0\} [/mm]

[mm] B=\{f \in C^1[0,1] : f(0)=0, |f‘(x)| \le 2+sin(\pi x) \forall x \in [0,1]\} [/mm]

Hallo ihr Lieben,
Ich will hier folgenden Satz verwenden :
Sei (K,d) ein kompakter metrischer Raum und sei $ [mm] A\subset [/mm] $ C(K), wobei C(K) wie üblich mit der Supremumsnorm versehen wird. Dann ist A genau dann relativ kompakt, wenn gilt
(i) A ist punktweise beschränkt, d.h.
für alle x $ [mm] \in [/mm] $ K $ [mm] \exists [/mm] $ c>0 : $ [mm] :|f(x)|\le [/mm] $ c füur alle f $ [mm] \in [/mm] $ A.
(ii) A ist gleichgradig stetig auf K, d.h.
$ [mm] \forall \epsilon>0 \exists \delta>0 [/mm] $ :|f(x)-f(y)|< $ [mm] \epsilon [/mm] $ für alle x,y $ [mm] \in [/mm] $ K mit d(x,y) < $ [mm] \delta [/mm] $ und alle f $ [mm] \in [/mm] $ A.

Zu A: (denke, dass A nicht relativ Komp. ist)
Es ist klar, dass A pktw.beschr, denn [mm] $x\in [/mm] [0,1]$ und somit $|f(x)| [mm] \le [/mm] 1$
Aber Gleichgr.stetig macht mir hier Schwierigkeiten.
Betrachten muss ich ja [mm] $|f(x)-f(y)|=|x^n-y^n|$Hier [/mm] weiß ich nicht weiter.
Am besten wähle ich mir ja ein epsilob und zeige, dass es nicht geht oder?


Zur B: (gehe von rel.kompaktheit aus)
Da macht mir aber die pktw. Beschränktheit Schwierigkeiten :
Denn ich weiß nicht wie ich hier eine obere Schranke finden soll aus den gegeben Eigenschaften

Gleichgrad.stetig :
Für alle [mm] $\epsilon [/mm] >0$wähle [mm] $\delta \le \bruch{\epsilon}{3}$ [/mm] :
$|f(x)-f(y)| [mm] \le max_{\lambda \in [0,1]}|f‘(\lambda)|*|x-y| \le max_{\lambda \in [0,1]}|2+sin(\pi \lambda)| [/mm] |x-y| [mm] \le [/mm] 3 * [mm] \delta \le \epsilon [/mm] $

Kann mir hier bitte jemand weiterhelfen? Stehe noch total auf dem Schlauch...

Liebe Grüße und vielen Dank
Noya


        
Bezug
Menge relativ kompakt: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:53 Mo 14.05.2018
Autor: fred97


> Untersuche die folgenden Mengen auf relative Kompaktheit in
> [mm]C([0,1],\parallel \cdot \parallel_{\infty})[/mm]
>  [mm]A=\{f \in C[0,1] : f(x)=x^n, n \in \IN_0\}[/mm]
>  
> [mm]B=\{f \in C^1[0,1] : f(0)=0, |f‘(x)| \le 2+sin(\pi x) \forall x \in [0,1]\}[/mm]
>  
> Hallo ihr Lieben,
> Ich will hier folgenden Satz verwenden :
>  Sei (K,d) ein kompakter metrischer Raum und sei [mm]A\subset[/mm]
> C(K), wobei C(K) wie üblich mit der Supremumsnorm versehen
> wird. Dann ist A genau dann relativ kompakt, wenn gilt
> (i) A ist punktweise beschränkt, d.h.
> für alle x [mm]\in[/mm] K [mm]\exists[/mm] c>0 : [mm]:|f(x)|\le[/mm] c füur alle f
> [mm]\in[/mm] A.
> (ii) A ist gleichgradig stetig auf K, d.h.
> [mm]\forall \epsilon>0 \exists \delta>0[/mm] :|f(x)-f(y)|< [mm]\epsilon[/mm]
> für alle x,y [mm]\in[/mm] K mit d(x,y) < [mm]\delta[/mm] und alle f [mm]\in[/mm] A.
>
> Zu A: (denke, dass A nicht relativ Komp. ist)
> Es ist klar, dass A pktw.beschr, denn [mm]x\in [0,1][/mm] und somit
> [mm]|f(x)| \le 1[/mm]
>  Aber Gleichgr.stetig macht mir hier
> Schwierigkeiten.
>  Betrachten muss ich ja [mm]|f(x)-f(y)|=|x^n-y^n|[/mm]Hier weiß ich
> nicht weiter.
> Am besten wähle ich mir ja ein epsilob und zeige, dass es
> nicht geht oder?

Ja, genau ! Bastele ein wenig !

>
>
> Zur B: (gehe von rel.kompaktheit aus)
>  Da macht mir aber die pktw. Beschränktheit
> Schwierigkeiten :
>  Denn ich weiß nicht wie ich hier eine obere Schranke
> finden soll aus den gegeben Eigenschaften

Eine solche Schranke gibt es nicht. Setze [mm] $f_n(x)=n [/mm] 2x- [mm] \frac{1}{\pi} \cos( \pi [/mm] x)$

Es ist [mm] f_n \in [/mm] B.

>
> Gleichgrad.stetig :
>  Für alle [mm]\epsilon >0[/mm]wähle [mm]\delta \le \bruch{\epsilon}{3}[/mm]
> :
>  [mm]|f(x)-f(y)| \le max_{\lambda \in [0,1]}|f‘(\lambda)|*|x-y| \le max_{\lambda \in [0,1]}|2+sin(\pi \lambda)| |x-y| \le 3 * \delta \le \epsilon[/mm]

Das ist O.K.


>  
> Kann mir hier bitte jemand weiterhelfen? Stehe noch total
> auf dem Schlauch...
>  
> Liebe Grüße und vielen Dank
>  Noya
>  


Bezug
                
Bezug
Menge relativ kompakt: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:04 Mo 14.05.2018
Autor: Noya


> > Zu A: (denke, dass A nicht relativ Komp. ist)
> > Es ist klar, dass A pktw.beschr, denn [mm]x\in [0,1][/mm] und somit
> > [mm]|f(x)| \le 1[/mm]
>  >  Aber Gleichgr.stetig macht mir hier
> > Schwierigkeiten.
>  >  Betrachten muss ich ja [mm]|f(x)-f(y)|=|x^n-y^n|[/mm]Hier weiß
> ich
> > nicht weiter.
> > Am besten wähle ich mir ja ein epsilon und zeige, dass es
> > nicht geht oder?
>
> Ja, genau ! Bastele ein wenig !

[mm] |x^n-y^n|\le |(x-y)^n|\le|x-y|^n \le \delta^n \le \epsilon [/mm] mit [mm] \delta [/mm] = [mm] \epsilon^{\bruch{1}{n}} [/mm]
aber damit wäre es gleichgradig stetig oder nicht? :D

>  >

> >
> > Zur B: (gehe von rel.kompaktheit aus)
>  >  Da macht mir aber die pktw. Beschränktheit
> > Schwierigkeiten :
>  >  Denn ich weiß nicht wie ich hier eine obere Schranke
> > finden soll aus den gegeben Eigenschaften
>
> Eine solche Schranke gibt es nicht. Setze [mm]f_n(x)=n 2x- \frac{1}{\pi} \cos( \pi x)[/mm]
>  

okay. Aber müsste nicht gelten [mm] f_n(0)=0 [/mm]  damit [mm] f_n \in [/mm] B?
hier wäre aber [mm] f_n(0)=-\bruch{1}{\pi} [/mm]

> Es ist [mm]f_n \in[/mm] B.
>  >

> > Gleichgrad.stetig :
>  >  Für alle [mm]\epsilon >0[/mm]wähle [mm]\delta \le \bruch{\epsilon}{3}[/mm]
> > :
>  >  [mm]|f(x)-f(y)| \le max_{\lambda \in [0,1]}|f‘(\lambda)|*|x-y| \le max_{\lambda \in [0,1]}|2+sin(\pi \lambda)| |x-y| \le 3 * \delta \le \epsilon[/mm]
>  
> Das ist O.K.

Danke für deine Hilfe! :)

Bezug
                        
Bezug
Menge relativ kompakt: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:19 Mo 14.05.2018
Autor: fred97


> > > Zu A: (denke, dass A nicht relativ Komp. ist)
> > > Es ist klar, dass A pktw.beschr, denn [mm]x\in [0,1][/mm] und somit
> > > [mm]|f(x)| \le 1[/mm]
>  >  >  Aber Gleichgr.stetig macht mir hier
> > > Schwierigkeiten.
>  >  >  Betrachten muss ich ja [mm]|f(x)-f(y)|=|x^n-y^n|[/mm]Hier
> weiß
> > ich
> > > nicht weiter.
> > > Am besten wähle ich mir ja ein epsilon und zeige, dass es
> > > nicht geht oder?
> >
> > Ja, genau ! Bastele ein wenig !
>  
> [mm]|x^n-y^n|\le |(x-y)^n|\le|x-y|^n \le \delta^n \le \epsilon[/mm]
> mit [mm]\delta[/mm] = [mm]\epsilon^{\bruch{1}{n}}[/mm]
>  aber damit wäre es gleichgradig stetig oder nicht? :D

Nein, [mm] \delta [/mm] darf doch nicht von n abhängen !

>  
> >  >

> > >
> > > Zur B: (gehe von rel.kompaktheit aus)
>  >  >  Da macht mir aber die pktw. Beschränktheit
> > > Schwierigkeiten :
>  >  >  Denn ich weiß nicht wie ich hier eine obere
> Schranke
> > > finden soll aus den gegeben Eigenschaften
> >
> > Eine solche Schranke gibt es nicht. Setze [mm]f_n(x)=n 2x- \frac{1}{\pi} \cos( \pi x)[/mm]
>  
> >  

> okay. Aber müsste nicht gelten [mm]f_n(0)=0[/mm]  damit [mm]f_n \in[/mm] B?
>  hier wäre aber [mm]f_n(0)=-\bruch{1}{\pi}[/mm]


Pardon, mit meiner Wahl von [mm] f_n [/mm] hab ich mich vertan ! Muss nochmal drüber nachdenken.

>  > Es ist [mm]f_n \in[/mm] B.

>  >  >

> > > Gleichgrad.stetig :
>  >  >  Für alle [mm]\epsilon >0[/mm]wähle [mm]\delta \le \bruch{\epsilon}{3}[/mm]
> > > :
>  >  >  [mm]|f(x)-f(y)| \le max_{\lambda \in [0,1]}|f‘(\lambda)|*|x-y| \le max_{\lambda \in [0,1]}|2+sin(\pi \lambda)| |x-y| \le 3 * \delta \le \epsilon[/mm]
>  
> >  

> > Das ist O.K.
>  Danke für deine Hilfe! :)


Bezug
                                
Bezug
Menge relativ kompakt: Frage (überfällig)
Status: (Frage) überfällig Status 
Datum: 11:32 Mo 14.05.2018
Autor: Noya


> > [mm]|x^n-y^n|\le |(x-y)^n|\le|x-y|^n \le \delta^n \le \epsilon[/mm]
> > mit [mm]\delta[/mm] = [mm]\epsilon^{\bruch{1}{n}}[/mm]
>  >  aber damit wäre es gleichgradig stetig oder nicht? :D
>  
> Nein, [mm]\delta[/mm] darf doch nicht von n abhängen !

Ohje.
Hast du hier einen Tipp für mich?

>  
> >  

> > >  >

> > >  

> > okay. Aber müsste nicht gelten [mm]f_n(0)=0[/mm]  damit [mm]f_n \in[/mm] B?
>  >  hier wäre aber [mm]f_n(0)=-\bruch{1}{\pi}[/mm]
>  
>
> Pardon, mit meiner Wahl von [mm]f_n[/mm] hab ich mich vertan ! Muss
> nochmal drüber nachdenken.

Okay. aber ich freu mich, dass ich hier "das problem" erkannt habe.

>  >  > Es ist [mm]f_n \in[/mm] B.

[mm] f_n(x)=\left\{\begin{matrix} 0, & \mbox{wenn }x=0 \\ 2nx-\bruch{1}{\pi}cos(x\pi), & \mbox{wenn }x\in(0,1] \end{matrix}\right. [/mm]
wäre das eine Option?

Bezug
                                        
Bezug
Menge relativ kompakt: Fälligkeit abgelaufen
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 12:20 Mi 16.05.2018
Autor: matux

$MATUXTEXT(ueberfaellige_frage)
Bezug
        
Bezug
Menge relativ kompakt: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:48 Mo 14.05.2018
Autor: donquijote


> Untersuche die folgenden Mengen auf relative Kompaktheit in
> [mm]C([0,1],\parallel \cdot \parallel_{\infty})[/mm]
>  [mm]A=\{f \in C[0,1] : f(x)=x^n, n \in \IN_0\}[/mm]
>  
> [mm]B=\{f \in C^1[0,1] : f(0)=0, |f‘(x)| \le 2+sin(\pi x) \forall x \in [0,1]\}[/mm]
>  
> Hallo ihr Lieben,
> Ich will hier folgenden Satz verwenden :
>  Sei (K,d) ein kompakter metrischer Raum und sei [mm]A\subset[/mm]
> C(K), wobei C(K) wie üblich mit der Supremumsnorm versehen
> wird. Dann ist A genau dann relativ kompakt, wenn gilt
> (i) A ist punktweise beschränkt, d.h.
> für alle x [mm]\in[/mm] K [mm]\exists[/mm] c>0 : [mm]:|f(x)|\le[/mm] c füur alle f
> [mm]\in[/mm] A.
> (ii) A ist gleichgradig stetig auf K, d.h.
> [mm]\forall \epsilon>0 \exists \delta>0[/mm] :|f(x)-f(y)|< [mm]\epsilon[/mm]
> für alle x,y [mm]\in[/mm] K mit d(x,y) < [mm]\delta[/mm] und alle f [mm]\in[/mm] A.
>
> Zu A: (denke, dass A nicht relativ Komp. ist)
> Es ist klar, dass A pktw.beschr, denn [mm]x\in [0,1][/mm] und somit
> [mm]|f(x)| \le 1[/mm]
>  Aber Gleichgr.stetig macht mir hier
> Schwierigkeiten.
>  Betrachten muss ich ja [mm]|f(x)-f(y)|=|x^n-y^n|[/mm]Hier weiß ich
> nicht weiter.
> Am besten wähle ich mir ja ein epsilob und zeige, dass es
> nicht geht oder?

Hallo,
A kann schon deshalb nicht relativ kompakt sein, weil die Folge [mm]f_n(x)=x^n[/mm] keine konvergente Teilfolge hat.

>
>
> Zur B: (gehe von rel.kompaktheit aus)
>  Da macht mir aber die pktw. Beschränktheit
> Schwierigkeiten :
>  Denn ich weiß nicht wie ich hier eine obere Schranke
> finden soll aus den gegeben Eigenschaften
>
> Gleichgrad.stetig :
>  Für alle [mm]\epsilon >0[/mm]wähle [mm]\delta \le \bruch{\epsilon}{3}[/mm]
> :
>  [mm]|f(x)-f(y)| \le max_{\lambda \in [0,1]}|f‘(\lambda)|*|x-y| \le max_{\lambda \in [0,1]}|2+sin(\pi \lambda)| |x-y| \le 3 * \delta \le \epsilon[/mm]
>  

Für [mm]f\in B[/mm] ist [mm]|f'(x)|\le 3[/mm] und damit [mm]|f(x)-f(y)|\le 3|x-y|[/mm], insbesondere mit y=0 folgt [mm]|f(x)|\le 3x\le 3[/mm].

> Kann mir hier bitte jemand weiterhelfen? Stehe noch total
> auf dem Schlauch...
>  
> Liebe Grüße und vielen Dank
>  Noya
>  


Bezug
                
Bezug
Menge relativ kompakt: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:55 Mo 14.05.2018
Autor: Noya


> Hallo,
>  A kann schon deshalb nicht relativ kompakt sein, weil die
> Folge [mm]f_n(x)=x^n[/mm] keine konvergente Teilfolge hat.

Ja. Könntest du mir sagen woraus man das folgert? Also warum : keine konv. TF [mm] \rightarrow [/mm] nicht relt. kompakt?
Finde dazu nichts bei uns im skript

> >

> Für [mm]f\in B[/mm] ist [mm]|f'(x)|\le 3[/mm] und damit [mm]|f(x)-f(y)|\le 3|x-y|[/mm],

genau. das benutze ich ja schon in meiner abschätzung zur gleichgrad. stetigkeit.

> insbesondere mit y=0 folgt [mm]|f(x)|\le 3x\le 3[/mm].

Das macht echt Sinn!
Vielen Dank


Bezug
                        
Bezug
Menge relativ kompakt: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 12:04 Mo 14.05.2018
Autor: donquijote


>
> > Hallo,
>  >  A kann schon deshalb nicht relativ kompakt sein, weil
> die
> > Folge [mm]f_n(x)=x^n[/mm] keine konvergente Teilfolge hat.
>  
> Ja. Könntest du mir sagen woraus man das folgert? Also
> warum : keine konv. TF [mm]\rightarrow[/mm] nicht relt. kompakt?
>  Finde dazu nichts bei uns im skript

Hallo nochmal,
jeder kompakte metrische Raum ist folgenkompakt, d.h. jede Folge hat eine konvergente Teilfolge. Im Umkehrschluss kann [mm]\bar{A}[/mm] nicht kompakt sein, wenn es eine Folge ohne konvergente Teilfolge gibt.
Aber du kannst natürlich alternativ auch mit gleichgradiger Stetigkeit argumentieren, die an der Stelle [mm]x_0=1[/mm] nicht gegeben ist.


>  > >

>
> > Für [mm]f\in B[/mm] ist [mm]|f'(x)|\le 3[/mm] und damit [mm]|f(x)-f(y)|\le 3|x-y|[/mm],
> genau. das benutze ich ja schon in meiner abschätzung zur
> gleichgrad. stetigkeit.
>  > insbesondere mit y=0 folgt [mm]|f(x)|\le 3x\le 3[/mm].

>  Das macht
> echt Sinn!
>  Vielen Dank
>  


Bezug
                                
Bezug
Menge relativ kompakt: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:26 Mo 14.05.2018
Autor: Noya


> Hallo nochmal,
>  jeder kompakte metrische Raum ist folgenkompakt, d.h. jede
> Folge hat eine konvergente Teilfolge. Im Umkehrschluss kann
> [mm]\bar{A}[/mm] nicht kompakt sein, wenn es eine Folge ohne
> konvergente Teilfolge gibt.

Hey! Super danke!

>  Aber du kannst natürlich alternativ auch mit
> gleichgradiger Stetigkeit argumentieren, die an der Stelle
> [mm]x_0=1[/mm] nicht gegeben ist.

weißt du wie? Habe da irgendwie Porbleme

>

>  Danke!!


Bezug
                                        
Bezug
Menge relativ kompakt: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 12:40 Mo 14.05.2018
Autor: donquijote


>
> > Hallo nochmal,
>  >  jeder kompakte metrische Raum ist folgenkompakt, d.h.
> jede
> > Folge hat eine konvergente Teilfolge. Im Umkehrschluss kann
> > [mm]\bar{A}[/mm] nicht kompakt sein, wenn es eine Folge ohne
> > konvergente Teilfolge gibt.
>  
> Hey! Super danke!
>
> >  Aber du kannst natürlich alternativ auch mit

> > gleichgradiger Stetigkeit argumentieren, die an der Stelle
> > [mm]x_0=1[/mm] nicht gegeben ist.
>  weißt du wie? Habe da irgendwie Porbleme

Nimm z.B. [mm]\epsilon=\frac 12[/mm]. Zu jedem [mm]\delta>0[/mm] gibt es x mit [mm]1-\delta\frac 12[/mm].

>  >

>
> >  Danke!!

>  


Bezug
                                                
Bezug
Menge relativ kompakt: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 13:16 Mo 14.05.2018
Autor: Noya


> Nimm z.B. [mm]\epsilon=\frac 12[/mm]. Zu jedem [mm]\delta>0[/mm] gibt es x
> mit [mm]1-\delta\frac 12[/mm].

Mal wieder brett vorm kopf!
[mm] |x^n-y^n|< \epsilon=\bruch{1}{2} [/mm]
mit [mm] |x-y|<\delta [/mm]
wähle nun [mm] 1-\delta [/mm] <x<1 und y=0
[mm] |1^n-0|=1>\bruch{1}{2} [/mm] und das ist ein widerspruch?
oder wie genau läuft das?

Bezug
                                                        
Bezug
Menge relativ kompakt: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 14:03 Mo 14.05.2018
Autor: donquijote


>
> > Nimm z.B. [mm]\epsilon=\frac 12[/mm]. Zu jedem [mm]\delta>0[/mm] gibt es x
> > mit [mm]1-\delta\frac 12[/mm].
>  
> Mal wieder brett vorm kopf!
>  [mm]|x^n-y^n|< \epsilon=\bruch{1}{2}[/mm]
>  mit [mm]|x-y|<\delta[/mm]
>  wähle nun [mm]1-\delta[/mm] <x<1 und y=0
>  [mm]|1^n-0|=1>\bruch{1}{2}[/mm] und das ist ein widerspruch?
>  oder wie genau läuft das?

Also nochmal etwas genauer:
Gleichgradifg stetig würde implizieren, dass es insbesondere zu [mm]\epsilon=\frac 12[/mm] ein [mm]\delta=\delta(\frac 12)>0[/mm] geben würde, so dass für alle n und alle x mit [mm]1-\delta Für [mm]x=1-\frac{\delta}{2}[/mm] ist aber [mm]\lim_{n\to\infty}|x^n-1|=|0-1|=1>\frac 12[/mm], so dass (*) falsch ist.


Bezug
                                                                
Bezug
Menge relativ kompakt: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 14:41 So 20.05.2018
Autor: Noya

Vielen lieben Dank :-))

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Funktionalanalysis"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 8h 58m 8. fred97
ULinAEw/Eigenwerte einer Matrix
Status vor 11h 49m 6. Steffi21
SDiffRech/Funktionsschar untersuchen
Status vor 13h 12m 1. Takota
UAnaRn/Hinreich. Potentialkriterium
Status vor 14h 26m 8. meister_quitte
Mengenlehre/Potenzmenge, Surjektion
Status vor 19h 15m 7. Takota
UAnaRn/Vertauschbarkeit Diff / Integr
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]