matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenStatistik (Anwendungen)Mengen und Datenreihen
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Informatik • Physik • Technik • Biologie • Chemie
Forum "Statistik (Anwendungen)" - Mengen und Datenreihen
Mengen und Datenreihen < Statistik (Anwend.) < Stochastik < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Statistik (Anwendungen)"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Mengen und Datenreihen: Verständnisfrage
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 21:54 Mi 02.06.2021
Autor: Olli1968

Aufgabe
Sei [mm] x_1, x_2, ..., x_n [/mm] eine Datenreihe und [mm]t_1, ..., t_k[/mm] die Merkmalsausprägungen.
Die absolute Häufigkeit wurde in der VL wie folgt definiert. [mm]H_n(t_i):=\#\{x_j, j=1,2,...,n| x_j = t_i \}[/mm]. (Mächtigkeit der Menge).

Hallo liebe Mathefreunde,
ich brauche mal euren Rat. Es ist keine Aufgabe sondern es geht um ein Grundverständnis.

In der VL haben wir gesagt: zu jedem [mm]j \in \{1,2,...,n\}[/mm] gibt es ein [mm]i \in \{1,2,...,k\}: x_j = t_i[/mm]. Es wurde gesagt, dass die [mm] x_j [/mm] gleich oder verschieden sein können, während die [mm]t_i[/mm] paarweise verschieden sind.
Aus meinem Verständnis macht die Definition, z. B. wie die der absoluten Häufigkeit, wie oben angegeben, keinen Sinn, da die Menge [mm]\{x_j, j=1,2,...,n| x_j = t_i\}[/mm], nach meinem Verständnis, auf eine Menge von wohlunterschiedenen Elemente 'schrumpfen' wird. Als Beispiel hatten wir uns eine Blutgruppenbestimmung angesehen, mit den Merkmalsausprägungen A, B, AB, 0. Als Datenreihe hatten wir dann eine Liste wie diese: A, A, B, 0, 0, AB, A, B, ... und so weiter. n=155.
Wenn ich nun mit der gegebenen Definition versuche die absolute Häufigkeit z. B. der Blutgruppe A zu bestimmen, kommt nach meinem Verständnis immer 1 heraus, denn:
[mm]H_n(A)= \# \{A,A,...,A\} = \# \{A\} =1[/mm].

Nach meinem Verständnis wäre eine Definition über die Indizes j geeigneter: [mm]H_n(t_i):=\{j, j=1,2,...,n| x_j=t_i\}[/mm]?!

Oder verstehe ich da was nicht richtig?

Wie seht ihr das?

Vielen Dank für eure Hilfe.

        
Bezug
Mengen und Datenreihen: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 08:33 Do 03.06.2021
Autor: Nisse

Du hast Recht, da hat jemand schlampig definiert. Du hast die entscheidenden Argumente schon selbst genannt: Die [mm]x_j[/mm] dürfen gleich sein und [mm]\# \{A,A,...,A\} = \# \{A\}[/mm]

Dein Vorschlag, die Indizes zu zählen, ist eine gute Lösung des Problems.



Bezug
        
Bezug
Mengen und Datenreihen: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 08:48 Do 03.06.2021
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

nur der Vollständigkeit halber:

> Nach meinem Verständnis wäre eine Definition über die
> Indizes j geeigneter: [mm]H_n(t_i):=\{j, j=1,2,...,n| x_j=t_i\}[/mm]?!

Hier fehlt ein # vor deiner Menge.

Allgemein zum Thema: Formal hast du erstmal völlig recht… dir wird sowas aber bestimmt öfter über den Weg laufen.
Hab mich eben auch selbst gefragt, wie ich bspw. die Menge aller Folgenglieder einer Folge [mm] $(x_n)_{n\in\IN}$ [/mm] definieren würde, die den Wert 1 haben.

Sofort kam ich dabei auf [mm] $\{x_n | x_n = 1\}$. [/mm]
Das hat aber das von dir angesprochene Problem… und letztendlich ist hier das Problem, dass man gar nicht "die Menge aller Folgenglieder" meint, sondern "die Teilfolge".

Spielt die Reihenfolge eine Rolle und können Elemente denselben Wert haben, spricht man eben eigentlich von einer Folge… und so wäre die Definiton vermutlich auch bei dir besser gewesen: Du betrachtest die Teilfolge, bei dem nur die Werte [mm] t_i [/mm] auftauchen und zählst deren Folgenglieder.

Gruß,
Gono

Bezug
                
Bezug
Mengen und Datenreihen: Danke
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 12:19 Sa 05.06.2021
Autor: Olli1968

Vielen Danh @Nisse und @Gono für eure schnellen Antworten.



Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Statistik (Anwendungen)"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]