matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenKnobelaufgabenSommerloch ? zum x ten mal.
Foren für weitere Studienfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Astronomie • Medizin • Elektrotechnik • Maschinenbau • Bauingenieurwesen • Jura • Psychologie • Geowissenschaften
Forum "Knobelaufgaben" - Sommerloch ? zum x ten mal.
Sommerloch ? zum x ten mal. < Knobelaufgaben < Café VH < Internes < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Knobelaufgaben"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Sommerloch ? zum x ten mal.: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 13:41 Do 21.07.2011
Autor: fred97

Aufgabe
Aufgabe (speziell für felixf):

Bestimme alle nichtkonstanten ganzen Funktionen [mm] $f:\IC \to \IC$ [/mm] mit den Eigenschaften:

(1) f(0)=0

und

(2) für jedes c>0 ist die Menge [mm] $A_c:=\{z \in \IC: |f(z)|



ich bitte darum, dies Aufgabe in der üblichen Weise zu kennzeichnen.

Gruß FRED

        
Bezug
Sommerloch ? zum x ten mal.: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 14:02 Do 21.07.2011
Autor: felixf

Noch ein Dummy.

Bezug
        
Bezug
Sommerloch ? zum x ten mal.: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:05 So 24.07.2011
Autor: fred97

Schade, dass sich noch keiner mit der  Aufgabe beschäftigt hat.

Hinweis: Es gibt ein r>0 mit:  $f(z) [mm] \ne [/mm] 0$ für alle $z [mm] \in \overline{K_r(0)} \setminus \{0\}$ [/mm]

[mm] (K_r(0) [/mm]  = offene Kreisscheibe um 0 mit Radius r)

Setze $c:= min [mm] ~\{|f(z)|: z \in \partial K_r(0) \}$ [/mm] und betrachte [mm] A_c [/mm]

FRED

Bezug
                
Bezug
Sommerloch ? zum x ten mal.: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 10:48 Mo 25.07.2011
Autor: felixf

Moin Fred,

> Schade, dass sich noch keiner mit der  Aufgabe beschäftigt
> hat.

beschaeftigt schon, aber noch nicht so viel (mangels Zeit)... Aber kommt noch :-)

LG Felix


Bezug
        
Bezug
Sommerloch ? zum x ten mal.: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:33 Di 26.07.2011
Autor: felixf

Moin Fred,

mit deinem Hinweis ist es ja nicht so schwer ;-)

Behauptung: $f$ erfuellt genau dann die Eigenschaft, wenn $f(z) = [mm] z^k$ [/mm] mit $k [mm] \ge [/mm] 1$ ist.

Beweis:
Sei also $f$ mit den geforderten Eigenschaften gegeben. Da $f$ eine Nullstelle in 0 hat und nicht konstant ist, gibt es ein $r > 0$ mit $f [mm] \neq [/mm] 0$ auf [mm] $\overline{K_r(0)} \setminus \{ 0 \}$. [/mm] Sei $c := [mm] \min\{ |f(z)| \mid z \in \partial K_r(0) \}$ [/mm] und betachte [mm] $A_c$. [/mm] Nach der Definition von $c$ ist kein Element aus [mm] $\partial K_r(0)$ [/mm] in [mm] $A_c$ [/mm] enthalten, und da [mm] $A_c$ [/mm] zusammenhaengend ist mit $0 [mm] \in A_c$ [/mm] muss somit [mm] $A_c \subseteq K_r(0)$ [/mm] sein. Weiterhin gilt $|f(z)| [mm] \ge [/mm] c$ fuer alle $z [mm] \not\in \overline{K_r(0)}$, [/mm] also alle $z$ mit $|z| > r$; insbesondere hat $f$ also keine weitere Nullstelle.

Schreibe nun $f(z) = [mm] z^k [/mm] h(z)$ mit $h(0) [mm] \neq [/mm] 0$; dann ist $h$ ganz und nullstellenfrei, und $k [mm] \ge [/mm] 1$. Weiterhin gilt also $|h(z)| [mm] \ge [/mm] c [mm] |z|^{-k}$ [/mm] fuer $|z| > r$, und fuer $g(z) := [mm] \frac{1}{h(z)}$ [/mm] (ebenfalls ganz und nullstellenfrei) gilt $g(z) [mm] \le c^{-1} |z|^k$ [/mm] fuer |z| > c. Damit ist $g$ ein Polynom vom Grad [mm] $\le [/mm] k$ (das war ein Resultat in "meiner" Funktionentheorie-Vorlesung, aus dem wir den Satz von Liouville gefolgert hatten). So ein Polynom ist aber nur dann nullstellenfrei, wenn es konstant ist, womit $g(z) = [mm] \alpha$ [/mm] ist. Daraus folgt $f(z) = [mm] \alpha^{-1} z^k$, [/mm] was zu zeigen war.

Sei nun umgekehrt $f(z) = [mm] z^k$ [/mm] fuer ein $k [mm] \ge [/mm] 1$. Dann ist $|f(z)| = [mm] |z|^k$, [/mm] womit [mm] $A_c [/mm] = [mm] \{ z \in \IC \mid |z| < c^{1/k} \} [/mm] = [mm] K_{c^{1/k}}(0)$ [/mm] offenbar zusammenhaengend [mm] ist$.\qquad\qquad\square$ [/mm]

LG Felix


Bezug
                
Bezug
Sommerloch ? zum x ten mal.: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:43 Di 26.07.2011
Autor: fred97


> Moin Fred,
>  
> mit deinem Hinweis ist es ja nicht so schwer ;-)
>  
> Behauptung: [mm]f[/mm] erfuellt genau dann die Eigenschaft, wenn
> [mm]f(z) = z^k[/mm] mit [mm]k \ge 1[/mm] ist.

Hallo Felix,

Vielleicht hast Du Dich nur vertippt: es sind die Funktionen der Gestalt

[mm]f(z) =C*z^k[/mm] mit [mm]k \ge 1[/mm] und C [mm] \ne [/mm] 0.


>  
> Beweis:
>  Sei also [mm]f[/mm] mit den geforderten Eigenschaften gegeben. Da [mm]f[/mm]
> eine Nullstelle in 0 hat und nicht konstant ist, gibt es
> ein [mm]r > 0[/mm] mit [mm]f \neq 0[/mm] auf [mm]\overline{K_r(0)} \setminus \{ 0 \}[/mm].
> Sei [mm]c := \min\{ |f(z)| \mid z \in \partial K_r(0) \}[/mm] und
> betachte [mm]A_c[/mm]. Nach der Definition von [mm]c[/mm] ist kein Element
> aus [mm]\partial K_r(0)[/mm] in [mm]A_c[/mm] enthalten, und da [mm]A_c[/mm]
> zusammenhaengend ist mit [mm]0 \in A_c[/mm] muss somit [mm]A_c \subseteq K_r(0)[/mm]
> sein. Weiterhin gilt [mm]|f(z)| \ge c[/mm] fuer alle [mm]z \not\in \overline{K_r(0)}[/mm],
> also alle [mm]z[/mm] mit [mm]|z| > r[/mm]; insbesondere hat [mm]f[/mm] also keine
> weitere Nullstelle.
>  
> Schreibe nun [mm]f(z) = z^k h(z)[/mm] mit [mm]h(0) \neq 0[/mm]; dann ist [mm]h[/mm]
> ganz und nullstellenfrei, und [mm]k \ge 1[/mm]. Weiterhin gilt also
> [mm]|h(z)| \ge c |z|^{-k}[/mm] fuer [mm]|z| > r[/mm], und fuer [mm]g(z) := \frac{1}{h(z)}[/mm]
> (ebenfalls ganz und nullstellenfrei) gilt [mm]g(z) \le c^{-1} |z|^k[/mm]
> fuer |z| > c. Damit ist [mm]g[/mm] ein Polynom vom Grad [mm]\le k[/mm] (das
> war ein Resultat in "meiner" Funktionentheorie-Vorlesung,
> aus dem wir den Satz von Liouville gefolgert hatten). So
> ein Polynom ist aber nur dann nullstellenfrei, wenn es
> konstant ist, womit [mm]g(z) = \alpha[/mm] ist. Daraus folgt [mm]f(z) = \alpha^{-1} z^k[/mm],
> was zu zeigen war.
>  
> Sei nun umgekehrt [mm]f(z) = z^k[/mm] fuer ein [mm]k \ge 1[/mm]. Dann ist
> [mm]|f(z)| = |z|^k[/mm], womit [mm]A_c = \{ z \in \IC \mid |z| < c^{1/k} \} = K_{c^{1/k}}(0)[/mm]
> offenbar zusammenhaengend ist[mm].\qquad\qquad\square[/mm]



Wie immer: ganz prima

Gruß FRED

>  
> LG Felix
>  


Bezug
                        
Bezug
Sommerloch ? zum x ten mal.: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:56 Di 26.07.2011
Autor: felixf

Moin Fred,

> > Behauptung: [mm]f[/mm] erfuellt genau dann die Eigenschaft, wenn
> > [mm]f(z) = z^k[/mm] mit [mm]k \ge 1[/mm] ist.
>  
> Vielleicht hast Du Dich nur vertippt: es sind die
> Funktionen der Gestalt
>  
> [mm]f(z) =C*z^k[/mm] mit [mm]k \ge 1[/mm] und C [mm]\ne[/mm] 0.

aeh, ja, das wollte ich eigentlich geschrieben haben... Es ist ja sofort klar dass ein konstanter Faktor [mm] $\neq [/mm] 0$ an der Bedingung nichts aendert...

LG Felix


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Knobelaufgaben"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]