matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenLineare Algebra - Moduln und VektorräumeTeilraum
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Informatik • Physik • Technik • Biologie • Chemie
Forum "Lineare Algebra - Moduln und Vektorräume" - Teilraum
Teilraum < Moduln/Vektorraum < Lineare Algebra < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra - Moduln und Vektorräume"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Teilraum: Definition
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 00:12 Sa 10.03.2018
Autor: sancho1980

Aufgabe
Geben Sie die Gleichung der Ebene durch den Punkt = (1,4,3) an, die durch die Vektoren a = (1,-1,0) und b = (1,4,0) aufgespannt wird. Liegt insbesondere der Punkt Q = (2,6,1) in der Ebene? Stellt diese Ebene einen Teilraum dar?

Hallo,

ich habe die Lösung für diese Aufgabe, verstehe Sie aber nicht. Genauer das, wo es um die Beantwortung der letzten Frage geht:

"Die Ebene bildet keinen Teilraum, da sie nicht durch den Ursprung geht."

Warum muss denn die Ebene durch den Ursprung gehen? Das Kriterium für einen Teilraum ist doch Abgeschlossenheit bzgl. Addition und Multiplikation, also

a, b [mm] \in \IR, [/mm] x, y [mm] \in [/mm] U => ax + by [mm] \in [/mm] U

Was hat das Ganze jetzt mit der Ebene und dem Punkt zu tun? Warum sollte der Nullvektor nicht Teil der linearen Hülle von x und y sein? Was hat der Nullvektor denn mit dem Koordinatenursprung zu tun?

LG

        
Bezug
Teilraum: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 04:42 Sa 10.03.2018
Autor: fred97


1. ein Teilraum eines Vektorraumes enthält den Nullvektor

2. eine Teilmenge E des [mm] \IR^n [/mm] geht durch den Ursprung [mm] \gdw [/mm] 0  [mm] \in [/mm] E





Bezug
                
Bezug
Teilraum: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 08:12 Sa 10.03.2018
Autor: sancho1980


> 2. eine Teilmenge E des [mm]\IR^n[/mm] geht durch den Ursprung [mm]\gdw[/mm]
> 0  [mm]\in[/mm] E

Eben das ist mein Verständnisproblem. Nach meinem Verständnis ist ein Vektorraum doch einfach eine Menge von Vectoren, für die gilt, das jede Linearkombination selbiger auch wieder Teil der Menge ist. Wo kommt da der Ursprung ins Spiel? Einen Vektor kann ich doch zu jedem beliebigen Punkt im Koordinatensystem aufaddieren. Was hat der Punkt mit der Menge an Vektoren zu tun? Versteht mich einer?

Bezug
                        
Bezug
Teilraum: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 10:04 Sa 10.03.2018
Autor: fred97


> > 2. eine Teilmenge E des [mm]\IR^n[/mm] geht durch den Ursprung [mm]\gdw[/mm]
> > 0  [mm]\in[/mm] E
>  
> Eben das ist mein Verständnisproblem. Nach meinem
> Verständnis ist ein Vektorraum doch einfach eine Menge von
> Vectoren, für die gilt, das jede Linearkombination
> selbiger auch wieder Teil der Menge ist.

der Nullvektor ist auch eine Linearkombination


Wo kommt da der

> Ursprung ins Spiel? Einen Vektor kann ich doch zu jedem
> beliebigen Punkt im Koordinatensystem aufaddieren. Was hat
> der Punkt mit der Menge an Vektoren zu tun? Versteht mich
> einer?

ja und nein.

Schau dir nochmal  die definitionen von Vektorraum und Untervektorraum an.

Eine Ebene im [mm] \IR^3 [/mm] ist zunächst nur eine Teilmenge des [mm] \IR^3. [/mm] Sie ist genau  dann ein Untervektorraum,  wenn sie den Nullvektor  enthält.  Bildlich  bedeutet  dies,  dass die  Ebene  durch den Koordinatenursprung geht


Bezug
                        
Bezug
Teilraum: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 10:57 Sa 10.03.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

> Eben das ist mein Verständnisproblem. Nach meinem
> Verständnis ist ein Vektorraum doch einfach eine Menge von
> Vectoren, für die gilt, das jede Linearkombination
> selbiger auch wieder Teil der Menge ist. Wo kommt da der
> Ursprung ins Spiel? Einen Vektor kann ich doch zu jedem
> beliebigen Punkt im Koordinatensystem aufaddieren. Was hat
> der Punkt mit der Menge an Vektoren zu tun? Versteht mich
> einer?

deine Verwirrung ist verständlich und kommt davon, dass in der Schulmathematik oft einfach "[]Vektorraum" gesagt wird, wenn eigentlich "[]affiner Raum" gemeint ist. Manche sagen auch "affiner Punktvektorraum".

Wenn ich dich richtig verstehe, stellst du dir einfach alle Vektoren vor, die man an die Punkte der Ebene "anlegen" kann, die dann selbst wieder in der Ebene liegen… dieses "an Punkte anlegen" existiert aber im Standardvektorraum [mm] $\IR^n$ [/mm] gar nicht.

Der Unterschied ist: Im affinen Raum, nennen wir ihn A, benötigt man Punkt und Vektor, wenn man etwas angeben möchte. D.h. A ist ein Tupel aus einer Menge von  PUNKTEN und einer Menge von VEKTOREN. Also das, was du dir vorstellst. Und für affine Unterräume $U [mm] \subseteq [/mm] A$ kann es durchaus passieren, dass der UrsprungsPUNKT nicht im Unterraum liegt. ABER: Der NULLVEKTOR muss auch hier in U liegen.

Nun zu deiner Aufgabe: Wir haben gar keinen affinen Raum gegeben, sondern einen "einfachen" Vektorraum, d.h. dein "Wir hängen einen Vektor an einen beliebigen Punkt" geht hier nicht, ist nicht vorgesehen, passiert auch nicht, da es schlichtweg keine "PUNKTE" gibt.
Sondern: Wenn du einen Vektor visualisieren willst, passiert das anschaulich nur so, dass du einen Pfeil immer beim Ursprung "anlegst" und die Pfeilspitze ist das "Ziel". Nun hast du bereits geschrieben:

> Nach meinem
> Verständnis ist ein Vektorraum doch einfach eine Menge von
> Vectoren, für die gilt, das jede Linearkombination
> selbiger auch wieder Teil der Menge ist.

Und man sieht sehr leicht, dass für einen beliebigen Vektor $r [mm] \in \IR^n$ [/mm] in einem Untervektorraum U eben auch die Linearkombination $r - r  = 0 [mm] \in [/mm] U$ liegen muss. Und visualisieren wir uns nun den Vektor $0 [mm] \in [/mm] U$ wie oben beschrieben, so landen wir eben beim Ursprung.

Zusammengefasst: Die Annahme es gäbe PUNKTE in einem Vektorraum ist falsch, PUNKTE gibt es nur in affinen Räumen. Und ohne Punkte ist deine Vorstellung falsch, in Vektorräumen gibt es nur einen Ursprung.

Gruß,
Gono




Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra - Moduln und Vektorräume"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 7m 1. Kian
USons/Punktwolken vergleichen?
Status vor 1h 17m 2. Diophant
ZahlTheo/Diophantische Gleichung 3 Var
Status vor 1h 26m 2. Gonozal_IX
UAnaR1Funk/L Beweis ohne Logarithmusdef.
Status vor 2h 34m 7. Annkristin
IntTheo/mehrdim. part. Int., Doppelint
Status vor 3h 03m 2. fred97
ULinAEw/Eigenwerte und Matrix
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]