matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenWahrscheinlichkeitstheorieVarianz der Normalverteilung
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Philosophie • Religion • Kunst • Musik • Sport • Pädagogik
Forum "Wahrscheinlichkeitstheorie" - Varianz der Normalverteilung
Varianz der Normalverteilung < Wahrscheinlichkeitstheorie < Stochastik < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Wahrscheinlichkeitstheorie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Varianz der Normalverteilung: Verständnisfrage
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 13:18 So 29.03.2020
Autor: sancho1980

Aufgabe
Eine Zufallsvariable X heißt normalverteilt mit den Parametern [mm] \mu [/mm] und [mm] \sigma, [/mm] wenn sie die Dichtefunktion

f(x) = [mm] \bruch{1}{\sigma \wurzel{2 \pi}} e^{-\bruch{1}{2}(\bruch{x - \mu}{\sigma})^2} [/mm]

besitzt ... Die Varianz kann mit partieller Integration nachgerechnet werden. Es reicht, diese Rechnung für die standardisierte Zufallsvariable Z mit [mm] \mu [/mm] = 0, [mm] \sigma [/mm] = 1 zu machen.

Hallo,

ich habe hierzu zwei Fragen:

1) Dass die Standardisierung

Z = [mm] \bruch{X - \mu}{\sigma} [/mm]

der Zufallsvariablen X die Parameter E(Z) = 0 und Var(Z) = 1 hat, ist mir bekannt. Aber gilt das auch im Umkehrschluss? Also folgt aus E(Z) = 0 und Var(Z) = 1 auch automatisch E(X) = [mm] \mu [/mm] und Var(X) = [mm] \sigma? [/mm]

2) Mit [mm] \sigma [/mm] = [mm] E(X^2) [/mm] - [mm] \mu^2 [/mm] kann ich zeigen, dass die Varianz der Zufallsvariablen mit Dichtefunktion

f(x) = [mm] \bruch{1}{\wurzel{2 \pi}} e^{\bruch{-x^2}{2}} [/mm]

gleich 1 ist. Allerdings nicht mit "partieller Integration" sondern durch Substitution. Ist das ein Fehler im Buch, oder worauf bezieht sich das mit der partiellen Integration hier?

Danke & Gruß,

Martin

        
Bezug
Varianz der Normalverteilung: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 15:37 So 29.03.2020
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

> ich habe hierzu zwei Fragen:
>  
> 1) Dass die Standardisierung

  

> Z = [mm]\bruch{X - \mu}{\sigma}[/mm]
>  
> der Zufallsvariablen X die Parameter E(Z) = 0 und Var(Z) =
> 1 hat, ist mir bekannt. Aber gilt das auch im
> Umkehrschluss? Also folgt aus E(Z) = 0 und Var(Z) = 1 auch
> automatisch E(X) = [mm]\mu[/mm] und Var(X) = [mm]\sigma?[/mm]

Ja, das kannst du doch analog einfach nachrechnen!

Wie zeigst du denn, dass $E[Z] = 0$ wenn $X [mm] \sim N(\mu,\sigma^2)$ [/mm] gegeben ist?

Nun zeige mal analog: Ist $E[Z] = 0$ so ist $E[X] = [mm] \mu$ [/mm]
Der Weg ist der derselbe…

> 2) Mit [mm]\sigma[/mm] = [mm]E(X^2)[/mm] - [mm]\mu^2[/mm] kann ich zeigen,

Wenn überhaupt: [mm] mm]\sigma^2 [/mm] = [mm] E(X^2) [/mm] - [mm] \mu^2[/mm] [/mm]

> dass die Varianz der Zufallsvariablen mit Dichtefunktion
>  
> f(x) = [mm]\bruch{1}{\wurzel{2 \pi}} e^{\bruch{-x^2}{2}}[/mm]

> gleich 1 ist.

Dafür brauchst du aber nicht [mm]\sigma^2 = E(X^2) - \mu^2[/mm]
Die Varianz einer beliebigen ZV mit Dichtefunktion
[mm]f(x) = \bruch{1}{\wurzel{2 \pi}} e^{\bruch{-x^2}{2}}[/mm]

ist gleich 1.
Das folgt übrigens durch einfaches ausrechnen.

> Allerdings nicht mit "partieller Integration"
> sondern durch Substitution. Ist das ein Fehler im Buch,
> oder worauf bezieht sich das mit der partiellen Integration hier?

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom.
Ich würde sogar behaupten, dass man beides benötigt: Die Berechnung von [mm] $\int_{\IR} [/mm] xf(x) dx$ erledigt man fix mit Substitution.
Die Berechnung von [mm] $\int_{\IR} [/mm] x^2f(x) dx$ führt man per partieller Integration auf die Berechnung von [mm] $\int_{\IR} [/mm] xf(x) dx$ zurück.

Gruß,
Gono

Bezug
                
Bezug
Varianz der Normalverteilung: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 00:13 Mo 30.03.2020
Autor: sancho1980


>  Ich würde sogar behaupten, dass man beides benötigt: Die
> Berechnung von [mm]\int_{\IR} xf(x) dx[/mm] erledigt man fix mit
> Substitution.

Ja, ich merke auch mittlerweile, dass meine Rechnung falsch war, und ich nur zufällig auf den Wert 1 gekommen bin.

Tatsächlich hab ich wieder mal Probleme, das gesuchte Integral zu berechnen:

Var(X) = [mm] \integral_{-\infty}^{\infty}{\bruch{x^2}{\wurzel{2\pi}} e^{-\bruch{x^2}{2}} dx} [/mm] = [mm] \bruch{1}{\wurzel{2 \pi}} \integral_{-\infty}^{\infty}{x^2 e^{-\bruch{x^2}{2}} dx} [/mm]

Wegen

[mm] \integral{x e^{-\bruch{x^2}{2}} dx} [/mm] = [mm] -e^{-\bruch{x^2}{2}} [/mm]

gilt

[mm] \integral{x^2 e^{-\bruch{x^2}{2}} dx} [/mm] = [mm] \integral{x x e^{-\bruch{x^2}{2}} dx} [/mm] = [mm] -xe^{-\bruch{x^2}{2}} [/mm] + [mm] \integral{e^{\bruch{-x^2}{2}} dx}. [/mm]

Aber wie berechne ich nun [mm] \integral{e^{\bruch{-x^2}{2}} dx}? [/mm] Für eine Substitution fehlt mir ja der x-Faktor!

Bezug
                        
Bezug
Varianz der Normalverteilung: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:14 Mo 30.03.2020
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

> [mm]\integral{x^2 e^{-\bruch{x^2}{2}} dx}[/mm] = [mm]\integral{x x e^{-\bruch{x^2}{2}} dx}[/mm]
> = [mm]-xe^{-\bruch{x^2}{2}}[/mm] + [mm]\integral{e^{\bruch{-x^2}{2}} dx}.[/mm]
>  
> Aber wie berechne ich nun [mm]\integral{e^{\bruch{-x^2}{2}} dx}?[/mm]

Gar nicht.
Für diesen Ausdruck gibt es keine geschlossene Form, den brauchst du aber auch gar nicht.
Was du nämlich völlig unterschlägst, ist der Integrationsbereich!
Denn du kennst zwar nicht  [mm]\integral{e^{\bruch{-x^2}{2}} dx}[/mm], aber  [mm]\integral_{-\infty}^\infty {e^{\bruch{-x^2}{2}} dx}[/mm]  sehr wohl!

Denn gegeben ist ja, dass $f$ eine Dichtefunktion ist, was muss sie dann aufintegriert ergeben?

Gruß,
Gono



Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Wahrscheinlichkeitstheorie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]