matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenElektrikWasserhahn mit Mikroschalter
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Deutsch • Englisch • Französisch • Latein • Spanisch • Russisch • Griechisch
Forum "Elektrik" - Wasserhahn mit Mikroschalter
Wasserhahn mit Mikroschalter < Elektrik < Physik < Naturwiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Elektrik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Wasserhahn mit Mikroschalter: Schaltkreis
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:31 Do 23.07.2020
Autor: Riesenradfahrrad

Hallo!

ich ein Haushaltsproblem. Ich möchte gerne zwei Wasserhähne mit Mikroschalter an einen "Stromkasten" anschließen. Dieser Kasten soll das Einschalten eine Pumpe steuern.
Die Schaltung, die ich mir vorstelle, sieht so aus
[Dateianhang nicht öffentlich]
W=Wasserhahn, P=Pumpe (wobei der Wasserhahn eigentlich nur aus dem Schalter besteht, also quasi keinen Widerstand hat).
Nun sind meine Fragen:
1. Ist das parallel anschließen so korrekt?
2. Nice to know - wie steuert der Kasten die Pumpe. Vermutung: bei geschlossenem Schalter "merkt" die Relaisschaltung im Kasten, dass der Widerstand sehr gering ist. Wird der Wasserhahnschalter geöffnet, so ist der Widerstand höher (Strom muss über die Pumpe fließen) und das Relais lässt den Strom fließen.
3. Eigentlich habe ich noch einen zweiten Wasserhahn mit Mikroschalter - wenn meine obige Vermutung stimmt, so müsste dieser mit dem anderen in Reihe geschaltet werden. So würde bereits ein geöffneter Schalter ausreichen, um die Pumpe in Gang zu setzen. Und genau das soll auch passieren.

Bin gespannt auf Eure Antworten! :-)

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: png) [nicht öffentlich]
        
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Use Case
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 14:58 Do 23.07.2020
Autor: Infinit

Hallo Riesenradfahrrad,
ich versuche hier erst mal, den "Use Case", wie es so schön auf Neudeutsch heißt, zu beschreiben und ich nehme an, der sieht folgerndermaßen aus:
Beim Öffnen des Wasserhahns schließt sich ein Mikroschalter und dieser sogt dafür, dass die Pumpe anläuft. Wenn dem so ist, dann müsste allerdings der Schalter im Zweig der Pumpe liegen, denn nach Deiner jetzigen Zeichnung liegt ja an der Punpe auf jeden Fall schon die Versorgungsspannung, egal, ob der Mikroschalter geöffnet oder geschlossen ist.
Das soll wohl nicht so sein, vermute ich mal.
Spendiere doch noch ein paar Worte dazu, was denn passieren soll.
Viele Grüße,
Infinit


Bezug
                
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 20:50 Do 23.07.2020
Autor: Riesenradfahrrad

Danke an Inifit für die schnelle Antwort!
Mmhm, müssen dann vielleicht Pumpe und Wasserhahn in Reihe?
Und bei zwei Pumpen die Pumpen parallel, aber die parallelen Pumpen in Reihe zur Pumpe?

Bezug
                        
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: siehe unten
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 12:30 Fr 24.07.2020
Autor: Infinit

Hallo Riesenradfahrrad,
schaue Dir mal die Lösung von HJKWeseleit an, das sollte funktionieren.
Viele Grüße,
Infinit

Bezug
        
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 08:32 Fr 24.07.2020
Autor: HJKweseleit

So geht es nicht!

Wenn du den Schalter schließt und das Relais anspricht, gibt es gleichzeitig auf den Hahn (--->Kurzschluss!) und die Pumpe eine Spannung.

Wenn du beide Hähne in Reihe schaltest, musst du beide Schalter schließen, damit das Relais anspricht.

Außerdem ist dir gar nicht klar, wie ein Relais funktioniert. Es besteht aus zwei getrennten(!) Stromkreisen, wobei der eine als Eingang den anderen als Ausgang steuert. In deiner Schaltung sind Hahn- und Pumpenkreis nur ein einziger.

[Dateianhang nicht öffentlich]

So ist die Schaltung richtig. Falls die Mikroschalter nicht hundertprozentig isoliert sind (Strom und Wasser!!!), würde ich ein Relais nehmen, das entweder selber nur ca. 5 V bis 20V Eingangsspannung liefert oder eines, bei dem der Eingang mit einer äußeren Batterie- oder Netzteilspannung von ca. 5 V bis 20 V betrieben wird, das wäre dann der rote Teil in der Zeichnung.

Eine weitere Pumpe müsste ebenfalls parallel zu ersten geschaltet werden.


Dateianhänge:
Anhang Nr. 3 (Typ: JPG) [nicht öffentlich]
Bezug
                
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Autsch!
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 14:36 Fr 24.07.2020
Autor: HJKweseleit

In meiner Antwort war die Zusatzspannungsquelle für den Eingang (rot) im Bild falsch eingezeichnet. Die Pumpen wären gar nicht mehr ausgegangen. Deshalb habe ich das Bild dort korrigiert. Falls der Eingang des Relais vom Relais selber mit Spannung versorgt wird, muss der rote Teil durch eine durchgehende Linie ersetzt werden, sonst wäre dort die Zusatzspannungsquelle.

Achte darauf, dass das Relais auf so viel Strom bzw. Leistung ausgelegt ist, wie die Pumpen (addiert) benötigen.

Bezug
                        
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 00:35 Sa 25.07.2020
Autor: Riesenradfahrrad

Vielen Dank an HJKweseleit schon mal!

Ich werde mir den Kasten mal genauer anschauen, ob der mehr als nur zwei Anschlüsse hat. Leider habe ich mich bei meiner zweiten Frage verschrieben, ich wollte an einer Stelle "parallele Wasserhähne" und nicht "parallele Pumpen" schreiben, ich korrigiere das gleich mal. Also bitte nicht wundern.

Zur Funktionsweise eines Relais: also die Realisierung stelle ich mir zB so vor, dass im Steuerstromkreis eine Spule liegt, die über einen Eisenkern einen  elektromagnetischen Schalter steuert. Also entweder wenn Strom durch die Spule fließt, einen Schalter öffnet oder diesen schließt. Aber dazu müsste sich natürlich ein solcher Schalter für die Pumpe nur im Pumpenstromkreis und nicht im Wasserhahnstromkreis befinden. Und das geht mir separaten Kasten ja nun nicht...:-(

Ich berichte die Tage.


Bezug
                                
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 10:55 So 26.07.2020
Autor: HJKweseleit

[Dateianhang nicht öffentlich]

Hier siehst du die Funktionsweise eines Relais. In meinem Beispiel werden 5V innerhalb des Relais von einer Batterie erzeugt, was aber eigentlich nie so gemacht wird (Batterie leer: Relais versagt). Tatsächlich werden die 5V entweder über einen Trafo vom Ausgangsstromkreis abgezweigt, oder sie müssen außerhalb des Relais irgendwie geliefert werden. Außerdem müssen es nicht 5V sein, je nach Bauart (Spule) können es genau so gut z.B. 60 V oder 230 V sein.

Legt man unten den Schalter um, zieht die Spule den von der Feder weggezogenen Metallstreifen nach links, und im Ausgangsstromkreis wird der Kontakt (Pfeil) geschlossen, so dass der Motor läuft. Schaltet man die Spule wieder aus, trennt die Feder den Kontakt wieder.

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: JPG) [nicht öffentlich]
Bezug
                                
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 15:19 Di 25.08.2020
Autor: Riesenradfahrrad

..es ist mir ja etwas peinlich, aber ich muss der Vollständigkeit halber hier erwähnen:
Die Schaltung mit Pumpe und Wasserhahn kommt vollständig ohne Relais aus!
Pumpe und Wasserhahn werden schlichtweg in Reihe geschaltet. Der Wasserhahnschalter schließt den Stromkreis beim Aufdrehen, fertig!
Will man mehrere Wasserhähne anschließen, so müssen die Wasserhähne parallel zueinander geschaltet werden und diese Parallelschaltung dann in Reihe zur Pumpe.
Der Ausflug zum Relais war also hier überflüssig. Aber trotzdem interessant. Danke!

Bezug
                                        
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Geht auch
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 17:55 Di 25.08.2020
Autor: Infinit

Das ist natürlich auch eine Lösung. Man sieht, es führen viele Wege zum fließenden Wasser :-)
Viele Grüße,
Infinit

Bezug
                                        
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 20:37 Di 25.08.2020
Autor: HJKweseleit

Natürlich gibt ein Relais nicht viel Sinn, wenn man die 230-V-Pumpe mit einem Schalter starten will, der am Wasserhahn die 230 V durchschaltet.

Ich war davon ausgegangen, dass du am Wasserhahn wegen der Gefahren nur etwa 5 V benutzen willst, um damit die Pumpe anzusteuern. Bei der Haustürklingel wird auch die 230-V-Spannung auf 4,5 - 14,5 V heruntertransformiert, da man sonst einen Stromschlag bekommen kann, wenn z.B. Regenwasser ins Klingelknopfgehäuse dringt. (Allerdings benutzt man hier auch kein Relais, weil die Klingel mit 4,5 oder bis 14,5 V arbeitet.)

Bezug
                                                
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 09:38 Mi 26.08.2020
Autor: Riesenradfahrrad

Hallo HJKweseleit, natürlich wollte ich nicht behaupten, dass alle, die mir hier netterweise geantwortet haben, deshalb die Relaislösung forcieren. Ich war es, der behauptet/gewollt hatte, es müsse mit einem Relais geschaltet werden.

Bezug
                                        
Bezug
Wasserhahn mit Mikroschalter: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:49 Mi 26.08.2020
Autor: Infinit

Also, bei 230 V wäre ich auch vorsichtig. Im CC´ampingbereich findet man jedoch häufig Tauchpumpen, die auch mit 12 V funktionieren und dann wäre ein Relais nicht unbedingt nötig.
Viele Grüße,
Infinit

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Elektrik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]