matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenFunktionalanalysisX nicht vollständig
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Deutsch • Englisch • Französisch • Latein • Spanisch • Russisch • Griechisch
Forum "Funktionalanalysis" - X nicht vollständig
X nicht vollständig < Funktionalanalysis < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Funktionalanalysis"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

X nicht vollständig: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 17:11 Di 16.10.2018
Autor: Noya

Aufgabe
Sei G=(a,b), [mm] -\infty [/mm] < a,b [mm] <\infty, X:=\{v \in C^1([a,b]) :v(a)=v(b)=0 \} [/mm] mit Norm [mm] \parallel [/mm] v [mm] \parallel_X [/mm] := [mm] (\int_a^b v^{2}dx+ \int_a^b(v'(x))^2 dx)^{\frac{1}{2}}. [/mm] Zeigen Sie, dass X mit dieser Norm nicht vollständig ist.

Hallo ihr Lieben,

ich muss mir doch nun eine Cauchyfolge aus X konstruieren die in der Norm X nicht konvergiert.

wie kann ich hier vorgehen?

Es wäre super wenn mir jemand Tipps geben könnte, sodass ich es dann weiter versuchen kann.


Vielen Dank und liebe Grüße
Noya

        
Bezug
X nicht vollständig: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:57 Do 18.10.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

da sonst niemand will, antworte ich mal…

> Sei G=(a,b), [mm]-\infty[/mm] < a,b [mm]<\infty, X:=\{v \in C^1([a,b]) :v(a)=v(b)=0 \}[/mm]
> mit Norm [mm]\parallel[/mm] v [mm]\parallel_X[/mm] := [mm](\int_a^b v^{2}dx+ \int_a^b(v'(x))^2 dx)^{\frac{1}{2}}.[/mm]
> Zeigen Sie, dass X mit dieser Norm nicht vollständig ist.
>  Hallo ihr Lieben,
>  
> ich muss mir doch nun eine Cauchyfolge aus X konstruieren
> die in der Norm X nicht konvergiert.

Das ist eine Möglichkeit, ja.

> wie kann ich hier vorgehen?

Na du kannst dir erst mal überlegen, was denn bei der Konvergenz kaputt gehen könnte… und muss.

Du hast eine Funktionenfolge aus [mm] $C^1$. [/mm] Wenn der Grenzwert nicht drin liegen soll, muss die Grenzfunktion also entweder nicht differenzierbar oder deren Ableitung nicht stetig sein.

oBdA kannst du noch annehmen, dass [a,b] = [0,1] oder [a,b] = [-1,1] ist (warum?)

Deine gegebene Norm ist äquivalent zu: [mm] $\max(||v||_2, ||v'||_2)$, [/mm] d.h. eine Funktionenfolge bezüglich deiner Norm konvergiert genau dann, wenn die Folge der Funktionen und die Folge der Ableitungen konvergieren.

Hilft dir das weiter?

Gruß,
Gono




Bezug
                
Bezug
X nicht vollständig: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 10:47 Do 18.10.2018
Autor: Noya


> Hiho,
>  
> da sonst niemand will, antworte ich mal…

Danke :-)

>  
> > Sei G=(a,b), [mm]-\infty[/mm] < a,b [mm]<\infty, X:=\{v \in C^1([a,b]) :v(a)=v(b)=0 \}[/mm]
> > mit Norm [mm]\parallel[/mm] v [mm]\parallel_X[/mm] := [mm](\int_a^b v^{2}dx+ \int_a^b(v'(x))^2 dx)^{\frac{1}{2}}.[/mm]
> > Zeigen Sie, dass X mit dieser Norm nicht vollständig ist.
>  >  Hallo ihr Lieben,
>  >  
> > ich muss mir doch nun eine Cauchyfolge aus X konstruieren
> > die in der Norm X nicht konvergiert.
>  
> Das ist eine Möglichkeit, ja.
>  
> > wie kann ich hier vorgehen?
>  Na du kannst dir erst mal überlegen, was denn bei der
> Konvergenz kaputt gehen könnte… und muss.

Das dann der GW nicht mehr in X liegt, oder?

>  
> Du hast eine Funktionenfolge aus [mm]C^1[/mm]. Wenn der Grenzwert
> nicht drin liegen soll, muss die Grenzfunktion also
> entweder nicht differenzierbar

also zb.etwas, dass gegen 0 konvergiert?


> oder deren Ableitung nicht stetig sein.
>
> oBdA kannst du noch annehmen, dass [a,b] = [0,1] oder [a,b]
> = [-1,1] ist (warum?)

Weil beschränktes abgeschlossenes Intervall und somit kompaltes Intervall aus [mm] \IR? [/mm]

>  
> Deine gegebene Norm ist äquivalent zu: [mm]\max(||v||_2, ||v'||_2)[/mm],

du meinst mit [mm] ||v||_2 [/mm] die [mm] L^2-Norm? [/mm] oder die Euklidsche?

> d.h. eine Funktionenfolge bezüglich deiner Norm
> konvergiert genau dann, wenn die Folge der Funktionen und
> die Folge der Ableitungen konvergieren.
>  
> Hilft dir das weiter?
>  
> Gruß,
>  Gono

Danke!!! ich Komme damit nämlich noch nicht wirklich zurecht...


Bezug
                        
Bezug
X nicht vollständig: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:14 Do 18.10.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

>  >  Na du kannst dir erst mal überlegen, was denn bei der
> > Konvergenz kaputt gehen könnte… und muss.
>  Das dann der GW nicht mehr in X liegt, oder?

Ja.

  

> > Du hast eine Funktionenfolge aus [mm]C^1[/mm]. Wenn der Grenzwert
> > nicht drin liegen soll, muss die Grenzfunktion also
> > entweder nicht differenzierbar
> also zb.etwas, dass gegen 0 konvergiert?

Nein. Die Nullfunktion liegt offensichtlich in [mm] $C^1$ [/mm] und ist damit als "Kandidat" nicht mehr geeignet.
Wenn du es von hinten aufzäumen willst: Such dir eine Funktion, die nicht in [mm] C^1 [/mm] liegt, die du mit Funktionen aus [mm] C^1 [/mm] beliebig annähern kannst (im Sinne der gegebenen Norm).
Dann wärst du fertig.


> > oBdA kannst du noch annehmen, dass [a,b] = [0,1] oder [a,b]
> > = [-1,1] ist (warum?)
>  Weil beschränktes abgeschlossenes Intervall und somit
> kompaltes Intervall aus [mm]\IR?[/mm]

Die Aussage ist nicht falsch, aber nunja… nicht das was ich meinte.
Mach dir klar, dass Funktionen aus [mm] C^1([0,1]) [/mm] durch die Transformationen $x [mm] \to [/mm] a + x(b-a)$ auf Funktionen aus [mm] $C^1([a,b])$ [/mm] abgebildet werden mit den selben Eigenschaften.

Ist also $f(x)$ (nicht) in [mm] $C^1$ [/mm] so ist $f(a+x(b-a))$ auch (nicht) in [mm] $C^1([a,b])$ [/mm] und an der Konvergenz unter der Norm ändern das auch nix…


> > Deine gegebene Norm ist äquivalent zu: [mm]\max(||v||_2, ||v'||_2)[/mm],
> du meinst mit [mm]||v||_2[/mm] die [mm]L^2-Norm?[/mm] oder die Euklidsche?

[mm] $L^2$-Norm [/mm]

Gruß,
Gono

Bezug
                                
Bezug
X nicht vollständig: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:35 Do 18.10.2018
Autor: Noya


>  Wenn du es von hinten aufzäumen willst: Such dir eine
> Funktion, die nicht in [mm]C^1[/mm] liegt, die du mit Funktionen aus
> [mm]C^1[/mm] beliebig annähern kannst (im Sinne der gegebenen
> Norm).

Wie meinst du das mit „annähern“?
Ich hab ein f [mm] \notin C^1 [/mm] und ein g [mm] \in C^1 [/mm]
[mm] ||f||_X \le ||g||_X [/mm] ?

>  Mach dir klar, dass Funktionen aus [mm]C^1([0,1])[/mm] durch die
> Transformationen [mm]x \to a + x(b-a)[/mm] auf Funktionen aus
> [mm]C^1([a,b])[/mm] abgebildet werden mit den selben Eigenschaften.
>  
> Ist also [mm]f(x)[/mm] (nicht) in [mm]C^1[/mm] so ist [mm]f(a+x(b-a))[/mm] auch
> (nicht) in [mm]C^1([a,b])[/mm] und an der Konvergenz unter der Norm
> ändern das auch nix…

Stimmt! Danke 🤦‍♀️

>  
>
> > > Deine gegebene Norm ist äquivalent zu: [mm]\max(||v||_2, ||v'||_2)[/mm],
> > du meinst mit [mm]||v||_2[/mm] die [mm]L^2-Norm?[/mm] oder die Euklidsche?
>  [mm]L^2[/mm]-Norm
>  

Okay was anderes hätte auch keinen Sinn ergeben 🙈


DANKE! :)


Bezug
                                        
Bezug
X nicht vollständig: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 13:15 Do 18.10.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

> Wie meinst du das mit „annähern“?
> Ich hab ein f [mm]\notin C^1[/mm] und ein g [mm]\in C^1[/mm]
>  [mm]||f||_X \le ||g||_X[/mm]

au man… GRUNDLAGEN, GRUNDLAGEN, GRUNDLAGEN!
Was bedeutet es, eine Funktion bezüglich einer bestimmten Norm zu approximieren (anzunähern)?
Richtig: Zu beliebigem [mm] $\varepsilon$ [/mm] finde ein $g [mm] \in C^1$ [/mm] so dass [mm] $||f-g||_X [/mm] < [mm] \varepsilon$ [/mm]

Aber du hast meine Frage noch nicht beantwortet: Kennst du denn eine Funktion, die nicht (überall) differenzierbar ist? Denk mal an deine Analysis I Vorlesung…

Gruß,
Gono



> >  Mach dir klar, dass Funktionen aus [mm]C^1([0,1])[/mm] durch die

> > Transformationen [mm]x \to a + x(b-a)[/mm] auf Funktionen aus
> > [mm]C^1([a,b])[/mm] abgebildet werden mit den selben Eigenschaften.
>  >  
> > Ist also [mm]f(x)[/mm] (nicht) in [mm]C^1[/mm] so ist [mm]f(a+x(b-a))[/mm] auch
> > (nicht) in [mm]C^1([a,b])[/mm] und an der Konvergenz unter der Norm
> > ändern das auch nix…
>  Stimmt! Danke 🤦‍♀️
>  >  
> >
> > > > Deine gegebene Norm ist äquivalent zu: [mm]\max(||v||_2, ||v'||_2)[/mm],
> > > du meinst mit [mm]||v||_2[/mm] die [mm]L^2-Norm?[/mm] oder die Euklidsche?
>  >  [mm]L^2[/mm]-Norm
>  >  
> Okay was anderes hätte auch keinen Sinn ergeben 🙈
>  
>
> DANKE! :)
>  


Bezug
                                                
Bezug
X nicht vollständig: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 22:06 Do 18.10.2018
Autor: Noya

Hey,
>  Richtig: Zu beliebigem [mm]\varepsilon[/mm] finde ein [mm]g \in C^1[/mm] so
> dass [mm]||f-g||_X < \varepsilon[/mm]
>  
> Aber du hast meine Frage noch nicht beantwortet: Kennst du
> denn eine Funktion, die nicht (überall) differenzierbar
> ist? Denk mal an deine Analysis I Vorlesung…
>  

Als erstes fätt mir z.B f(x)=|x|   ist in der 0 nicht diff'bar.

Aber was kann ich damit machen, da ich sie nicht "klassisch" differenzieren kann (schwache Ableitung bisher nicht definiert in der Vorlesung) und in der || [mm] f||_X [/mm] benötige ich ja die Ableitung ?!


Danke für deine Mühen. :)



Bezug
                                                        
Bezug
X nicht vollständig: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:29 Do 18.10.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

> Als erstes fätt mir z.B f(x)=|x|   ist in der 0 nicht diff'bar.

[ok]
Nun bedenke noch, dass $|x| = [mm] \sqrt{x^2}$ [/mm] ist.
Was könnte man nun machen um das "hübsch" durch [mm] C^1 [/mm] Funktionen zu approximieren?
Tipp: Das Problem der Nicht-Differenzierbarkeit tritt ja nur für x=0 auf. Versuch den Ausdruck unter der Wurzel mal ein bisschen von Null "wegzuschieben".

> Aber was kann ich damit machen, da ich sie nicht
> "klassisch" differenzieren kann (schwache Ableitung bisher
> nicht definiert in der Vorlesung) und in der || [mm]f||_X[/mm]
> benötige ich ja die Ableitung ?!

Das ist kein Problem. Es gilt dank den Eigenschaften des Riemann-Integrals: [mm] $\int_a^b [/mm] f'(x) dx = [mm] \int_a^b f'(x)*1_{x\not= 0} [/mm] dx$ da man den Integranden an endlich vielen Stellen verändern kann, ohne das Integral zu ändern.
Und für [mm] $x\not=0$ [/mm] kannst du doch prima die Ableitung bilden.

Oder um es anders auszudrücken: $|x|$ ist fast überall differenzierbar.

Gruß,
Gono



Bezug
                                                                
Bezug
X nicht vollständig: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 15:07 Fr 19.10.2018
Autor: Noya

Hallöchen,
> > Als erstes fätt mir z.B f(x)=|x|   ist in der 0 nicht
> diff'bar.
>  [ok]
>  Nun bedenke noch, dass [mm]|x| = \sqrt{x^2}[/mm] ist.
>  Was könnte man nun machen um das "hübsch" durch [mm]C^1[/mm]
> Funktionen zu approximieren?
>  Tipp: Das Problem der Nicht-Differenzierbarkeit tritt ja
> nur für x=0 auf. Versuch den Ausdruck unter der Wurzel mal
> ein bisschen von Null "wegzuschieben".

Irgendwie bin ich jetzt voll raus.
Wir wollen was in die Richtung f [mm] \notin C^1, [/mm] g [mm] \in C^1 [/mm] mit [mm] ||f-g||<\epsilon [/mm]
Idee ist es nun [mm] |x|=\sqrt{x^2} [/mm] etwas zu verschieben, sodass wir die Probelmatik nicht haben, dass das nicht in 0 diff'bar ist.
zb so : [mm] |x+\delta|=\sqrt{(x+\delta)^2} [/mm] mit [mm] \delta>0 [/mm] klein genug?

Ich glaube, dass ich nicht verstehe worauf du hinaus willst... Könntest du mir deine Idee eventuell nochmal erläutern?

Danke :)
Noya

Bezug
                                                                        
Bezug
X nicht vollständig: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 15:28 Fr 19.10.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

>  Wir wollen was in die Richtung f [mm]\notin C^1,[/mm] g [mm]\in C^1[/mm] mit
> [mm]||f-g||<\epsilon[/mm]

Ja… denn setzen wir dann [mm] $\varepsilon [/mm] = [mm] \frac{1}{n}$ [/mm] und [mm] $g=g_n$ [/mm] so hast du deine Folge [mm] $g_n \to [/mm] f$ gefunden....

>  Idee ist es nun [mm]|x|=\sqrt{x^2}[/mm] etwas zu verschieben,
> sodass wir die Probelmatik nicht haben, dass das nicht in 0
> diff'bar ist.
>  zb so : [mm]|x+\delta|=\sqrt{(x+\delta)^2}[/mm] mit [mm]\delta>0[/mm] klein
> genug?

Ja, sieht gut aus. Von der Idee korrekt. Nimm aber lieber [mm] $g_n(x) [/mm] = [mm] \sqrt{x^2 + \frac{1}{n^2}}$ [/mm]
  
Zeige nun: [mm] $g_n \in C^1[-1,1], g_n \to |\cdot|$ [/mm] bezüglich [mm] $||\cdot||_X$. [/mm]
Und du bist fertig…

Gruß,
Gono


Bezug
                                                                                
Bezug
X nicht vollständig: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 21:10 Fr 19.10.2018
Autor: Noya

Hallöchen,
erstmal DANKE!!!

> Ja, sieht gut aus. Von der Idee korrekt. Nimm aber lieber
> [mm]g_n(x) = \sqrt{x^2 + \frac{1}{n^2}}[/mm]
>    
> Zeige nun: [mm]g_n \in C^1[-1,1], g_n \to |\cdot|[/mm] bezüglich
> [mm]||\cdot||_X[/mm].

eine Frage noch vorab.

[mm] g_n [/mm] muss ja aus [mm] X:=\{v \in C^1([a,b]) :v(a)=v(b)=0 \} [/mm]  sein, d.h. [mm] g_n [/mm] nicht nur aus [mm] C^1 [/mm] sondern es muss auch gelten, dass mit [a,b]=[-1,1] auch gilt [mm] g_n(-1)=g_n(1)=0 [/mm] oder? Was mit unserer konstruierten Funktionenfolge nicht erfüllt wäre?

ansonsten würde ich jetzt zeigen, dass
[mm] \lim_{n \to \infty} \parallel g_n [/mm] -f [mm] \parallel_X [/mm] = [mm] \lim_{n \to \infty} \parallel \sqrt{x^2 + \frac{1}{n^2}}- \sqrt{x^2}\parallel_X \not= [/mm] 0


Bezug
                                                                                        
Bezug
X nicht vollständig: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:51 Sa 20.10.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

> [mm]g_n[/mm] muss ja aus [mm]X:=\{v \in C^1([a,b]) :v(a)=v(b)=0 \}[/mm]  
> sein, d.h. [mm]g_n[/mm] nicht nur aus [mm]C^1[/mm] sondern es muss auch
> gelten, dass mit [a,b]=[-1,1] auch gilt [mm]g_n(-1)=g_n(1)=0[/mm]
> oder? Was mit unserer konstruierten Funktionenfolge nicht
> erfüllt wäre?

ach Noya, ein bisschen mitdenken.
Du hast doch [mm] $g_n(-1) [/mm] = [mm] g_n(1) [/mm] = [mm] \frac{1}{n}$. [/mm]
Setzen wir nun [mm] $\tilde{g_n}(x) [/mm] = [mm] g_n(x) [/mm] - [mm] \frac{1}{n}$ [/mm] welche Eigenschaften hat dann die Folge der [mm] \tilde{g_n}$? [/mm]

1.) Passen die Randbedingungen?
2.) Ändert sich was an der Differenzierbarkeit?
3.) Ändert sich die Grenzfunktion?

Gruß,
Gono

Bezug
                                                                                                
Bezug
X nicht vollständig: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:23 Sa 20.10.2018
Autor: Noya

Hallöchen,

>  Du hast doch [mm]g_n(-1) = g_n(1) = \frac{1}{n}[/mm].

Tut mir Leid. Das verstehe ich nicht.

Denn wenn [mm] g_n(x)=\sqrt{x^2+\frac{1}{n^2}} [/mm] ist erhalte ich
[mm] g_n(-1) [/mm] = [mm] g_n(1) [/mm] = [mm] \sqrt{1+\frac{1}{n^2} } [/mm]
Oder was sehe ich hier nicht?

>  Setzen wir
> nun [mm]$\tilde{g_n}(x)[/mm] = [mm]g_n(x)[/mm] - [mm]\frac{1}{n}$[/mm] welche
> Eigenschaften hat dann die Folge der [mm]\tilde{g_n}$?[/mm]
>  
> 1.) Passen die Randbedingungen?

Meiner Meinung nach nicht (s.o)

>  2.) Ändert sich was an der Differenzierbarkeit?

Nein

>  3.) Ändert sich die Grenzfunktion?

Nein

>
> Gruß,
>  Gono


Bezug
                                                                                                        
Bezug
X nicht vollständig: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 12:49 Sa 20.10.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

> Hallöchen,
>  
> >  Du hast doch [mm]g_n(-1) = g_n(1) = \frac{1}{n}[/mm].

>  Tut mir Leid. Das verstehe ich nicht.
>  
> Denn wenn [mm]g_n(x)=\sqrt{x^2+\frac{1}{n^2}}[/mm] ist erhalte ich
> [mm]g_n(-1)[/mm] = [mm]g_n(1)[/mm] = [mm]\sqrt{1+\frac{1}{n^2} }[/mm]
>  Oder was sehe ich hier nicht?

Du hast recht… ich hatte [mm] $g_n(0)$ [/mm] im Kopf :-)

Also betrachte eben: [mm] $\tilde{g_n}(x) [/mm] = [mm] g_n(x) [/mm] - [mm] \sqrt{1 + \frac{1}{n^2}}$ [/mm]

Dann gilt (diesmal wirklich) [mm] $\tilde{g_n}(-1) [/mm] = [mm] \tilde{g_n}(1) [/mm] = 0$ und die [mm] $\tilde{g_n}$ [/mm] sind weiterhin [mm] $C^1$. [/mm]
Aber aufpassen: Jetzt ändert sich die Grenzfunktion.
Auf was?
Ist das ein Problem?

Gruß,
Gono

Bezug
                                                                                                                
Bezug
X nicht vollständig: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:55 Fr 26.10.2018
Autor: Noya

Hey.
Danke für deine Hilfe!

Hab das Problem gelöst. :-)



Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Funktionalanalysis"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 1h 26m 1. meister_quitte
Ind/Vollständige Induktion
Status vor 2h 23m 7. Chris84
DiffGlGew/Loesung DGL
Status vor 8h 02m 3. fred97
UAnaR1/Beweis reelle Zahlen
Status vor 12h 54m 12. fred97
DiffGlGew/Globaler Existenzsatz
Status vor 1d 2h 46m 1. homerq
SVektoren/Raumwinkel errechnen
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]