matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenCafé VHZitat vom Zitat
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Geschichte • Erdkunde • Sozialwissenschaften • Politik/Wirtschaft
Forum "Café VH" - Zitat vom Zitat
Zitat vom Zitat < Café VH < Internes < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Café VH"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 08:22 Fr 31.08.2012
Autor: rabilein1


>  >  >  >  >  
> > > > > > Hallo bin wieder bei einer Integralrechnung stecken
> > > > > > geblieben und bleibe eure Hilfe:
>  >  >  >  >  >  
> > > > > > Es sei W der Weg von (0, 0) nach (1, 0), der sich aus dem
> > > > > > durch X(t) = [mm](t^2,[/mm] t) mit t Element [0, 1] parametrisierten


Mir ist das hier schon oft aufgefallen: Da wird zitiert. Und das Zitat nochmals zitiert, und dann das Zitat vom Zitat erneut zitiert (siehe oben).

Deshalb mal 'ne ganz doofe Frage: Ist euch so etwas wirklich hilfreich, wenn in jeder Antwort die gesamte Historie ab Adam und Eva steckt?


        
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 21:27 Fr 31.08.2012
Autor: reverend

Hallo rabilein,

man kanns natürlich übertreiben.
Wer aus früheren Beiträgen kopieren kann, auch wenn die nicht im Beitrag zitiert sind, den man gerade beantwortet, ist natürlich klar im Vorteil.

> Deshalb mal 'ne ganz doofe Frage: Ist euch so etwas
> wirklich hilfreich, wenn in jeder Antwort die gesamte
> Historie ab Adam und Eva steckt?

Wieso erst ab Adam und Eva? Was ist mit dem Kapitel davor?
;-)

Grüße
reverend


Bezug
        
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 22:04 Fr 31.08.2012
Autor: Marcel

Hi,

>
> >  >  >  >  >  

> > > > > > > Hallo bin wieder bei einer Integralrechnung stecken
> > > > > > > geblieben und bleibe eure Hilfe:
>  >  >  >  >  >  >  
> > > > > > > Es sei W der Weg von (0, 0) nach (1, 0), der sich aus dem
> > > > > > > durch X(t) = [mm](t^2,[/mm] t) mit t Element [0, 1] parametrisierten
>
>
> Mir ist das hier schon oft aufgefallen: Da wird zitiert.
> Und das Zitat nochmals zitiert, und dann das Zitat vom
> Zitat erneut zitiert (siehe oben).
>
> Deshalb mal 'ne ganz doofe Frage: Ist euch so etwas
> wirklich hilfreich, wenn in jeder Antwort die gesamte
> Historie ab Adam und Eva steckt?

jein. Es ist jedenfalls hilfreicher, als wenn ich mich durch 25 Fragen und
Antworten durchklicken muss, um zu verstehen, was (ursprünglich)
gefragt wurde,
was klar ist und was so gar nicht klar ist. Das schönste wäre natürlich,
wenn jemand "klug zitiert": Also den Kern der bisherigen Antworten
wiedergibt. Noch schöner wär's aber sogar, das würde nicht zitiert,
sondern in eigenen Worten wiedergegeben werden. Denn dann wüßte man
wenigstens, ob das nun auch wirklich bzw. was so wirklich noch gar nicht
verstanden worden ist.

P.S.
Ich selbst zitiere meist auch einfach alles, weil ich einfach weder die Zeit
noch die Lust habe, den anderen ihre Arbeit abzunehmen. Ich muss mich
durch deren "Textdschungel" durchschlagen, also sollen sie's ruhig auch
bei mir machen. In Extremfällen bzw. wenn's sonst einfach zu chaotisch
wird, ringe ich mich dann doch dazu durch, Sachen, die mit der
Zitierfunktion automatisch zitiert wurden, zu kürzen.

Allerdings: Vielleicht kann man ja mal die Frage in den Raum stellen, ob
man nicht irgendwo im Forum die Fragenden bittet, "klug ausgewählt" zu
zitieren. Als Forenregel fände ich's übertrieben, aber so ein kleiner Hinweis,
der aufgeblendet wird, wenn jemand "Zitieren" anklickt, wäre vielleicht
machbar. Das könnte man eventuell mal diskutieren...

Gruß,
  Marcel

Bezug
                
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 12:45 Sa 01.09.2012
Autor: rabilein1

Ich würde es jedenfalls am sinnvollsten finden, wenn man nur den Satz zitiert, auf den sich die eigene Antwort bezieht.

>  Ich selbst zitiere meist auch einfach alles, weil ich einfach weder die Zeit
>  noch die Lust habe, den anderen ihre Arbeit abzunehmen.

Die zwei Sekunden Zeit, alles Überflüssige des Zitates zu löschen, sollte man sich schon nehmen. Oder alternativ ganz aufs Zitieren verzichten.

Und was soll das mit "Arbeit abnehmen"? Welche Arbeit würdest du ihnen abnehmen?

Bezug
                        
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 13:54 Sa 01.09.2012
Autor: Marcel

Hallo,

> Ich würde es jedenfalls am sinnvollsten finden, wenn man
> nur den Satz zitiert, auf den sich die eigene Antwort
> bezieht.

eine Antwort muss sich nicht nur auf einen einzelnen Satz beziehen.

> >  Ich selbst zitiere meist auch einfach alles, weil ich

> einfach weder die Zeit
>  >  noch die Lust habe, den anderen ihre Arbeit abzunehmen.
>
> Die zwei Sekunden Zeit, alles Überflüssige des Zitates zu
> löschen, sollte man sich schon nehmen. Oder alternativ
> ganz aufs Zitieren verzichten.
>
> Und was soll das mit "Arbeit abnehmen"? Welche Arbeit
> würdest du ihnen abnehmen?  

Du erwartest, dass ich mir die Arbeit (auch, wenn's in Deinen Augen nur
2 Sekunden sind) mache, bei meinen Antworten alles überflüssige aus
den Antworten der anderen herauszulöschen. Ich sehe es aber nicht
ein, dass ich mir die Arbeit mache, und dann auch noch aus dem vom
Fragenden bereits zitiertes, was nun unnötig ist, herauszulöschen. Ich
erwarte dann gleiches von Fragestellern - und nein: Es sind nicht nur
2 Sekunden, sondern man muss dann ja auch unterscheiden und
abwägen, was nun wichtig ist. Da bist Du bei einer Antwort schonmal
schnell bei ein, zwei Minuten, und summiere das mal über alle Antworten.
Das IST Arbeit!

Gruß,
  Marcel

Bezug
                                
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:00 Sa 01.09.2012
Autor: rabilein1


> Du erwartest, dass ich mir die Arbeit (auch, wenn's in
> Deinen Augen nur 2 Sekunden sind) mache,
> bei meinen Antworten alles überflüssige aus
> den Antworten der anderen herauszulöschen.

Ja, das erwarte ich.

Wenn Jemand wirklich keine Zeit hat, dann würde er doch überhaupt nicht erst auf www.matheraum.de gehen bzw. er würde gar nicht erst auf eine Frage antworten.


> Ich sehe es aber nicht ein, dass ich mir die Arbeit mache,
> und dann auch noch aus dem vom Fragenden bereits zitiertes,
> was nun unnötig ist, herauszulöschen.

Klar, macht das Arbeit und ist unbequem. Es ist auch unbequem, morgens aufzustehen.

Alles auf der Welt macht Arbeit. Das Meiste davon macht man ungern, und man macht es trotzdem.

Und ja, das stimmt, da läppert sich so einiges im Laufe des Tages zusammen. Zum Beispiel auch, wenn man immer scrollen und scrollen muss, um am Ende dieser ellenlange Zitate die eigentliche Antwort zu finden.

Bezug
                                        
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 23:01 Sa 01.09.2012
Autor: Marcel

Hallo,

>  
> > Du erwartest, dass ich mir die Arbeit (auch, wenn's in
> > Deinen Augen nur 2 Sekunden sind) mache,
> > bei meinen Antworten alles überflüssige aus
>  > den Antworten der anderen herauszulöschen.

>  
> Ja, das erwarte ich.

ich würde auch erwarten, dass Du wenigstens mal "Hallo" oder sonstwas
schreibst. Machst Du trotzdem nicht. (Ja, ich bin genervt.)

> Wenn Jemand wirklich keine Zeit hat, dann würde er doch
> überhaupt nicht erst auf www.matheraum.de gehen bzw. er
> würde gar nicht erst auf eine Frage antworten.

Ich sage nicht, dass ich keine Zeit habe. Ich sage nur, dass ich meine Zeit
lieber in wichtigere Dinge bei den Antworten investiere!

> > Ich sehe es aber nicht ein, dass ich mir die Arbeit mache,
> > und dann auch noch aus dem vom Fragenden bereits zitiertes,
> > was nun unnötig ist, herauszulöschen.
>
> Klar, macht das Arbeit und ist unbequem. Es ist auch
> unbequem, morgens aufzustehen.
>  
> Alles auf der Welt macht Arbeit. Das Meiste davon macht man
> ungern, und man macht es trotzdem.
>
> Und ja, das stimmt, da läppert sich so einiges im Laufe
> des Tages zusammen. Zum Beispiel auch, wenn man immer
> scrollen und scrollen muss, um am Ende dieser ellenlange
> Zitate die eigentliche Antwort zu finden.

Mach' das, wie Du es für richtig hältst, ich mache es weiter so, wie ich es
für richtig halte. Wenn es Dir nicht gefällt, brauchst Du meine Antworten
nicht zu lesen.

Ich habe meinen Standpunkt dargestellt. Du bist weder mein Chef noch
mein Vorgesetzter, solange ich hier freiwillig tätig bin, lasse ich mir da
auch nicht reinreden.

Schönen Abend noch.

Marcel

Bezug
                                                
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 13:05 Mo 03.09.2012
Autor: rabilein1


> ich würde auch erwarten, dass Du wenigstens mal "Hallo"
> oder sonstwas  schreibst. Machst Du trotzdem nicht. (Ja, ich bin genervt.)

Ich schreibe im Internet grundsätzlich nie "Hallo" und auch nicht sonstwas.
  

> Ich sage nicht, dass ich keine Zeit habe. Ich sage nur,
> dass ich meine Zeit lieber in wichtigere Dinge bei den Antworten investiere!

Wieso ist dann Hallo-Schreiben wichtig?


> Du bist weder mein Chef noch mein Vorgesetzter

Da hast du aber Glück gehabt. Vielleicht ist das aber auch mein Glück.

> Solange ich hier freiwillig tätig bin, lasse ich mir da auch nicht reinreden.

Da hast du wieder mal Glück gehabt. Nichts ist schlimmer, als zu irgendwas gezwungen zu werden.

Aber ich habe auch das große Glück, nicht mehr zu irgendeiner Art von Arbeit gezwungen zu werden.


> Schönen Abend noch.

Ebenso. Auch wenn inzwischen Mittag ist. Aber das liegt daran, dass ich immer erst mehrere Tage später hier lese.

Bezug
                                                        
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 14:42 Mo 03.09.2012
Autor: Marcel


> > ich würde auch erwarten, dass Du wenigstens mal "Hallo"
> > oder sonstwas  schreibst. Machst Du trotzdem nicht. (Ja,
> ich bin genervt.)
>  
> Ich schreibe im Internet grundsätzlich nie "Hallo" und
> auch nicht sonstwas.

Nur mal nebenbei: Du nimmst Dir also nicht die Zeit für
minimale Höflichkeitsfloskeln? War das nicht eines Deiner Argumente, dass
man sich für "Minimalitäten" Zeit nehmen sollte, wenn man eh so viel Zeit in anderes
inverstiert?
Das kann ich nun genauso kritisieren, wie Du das Verhalten von Antwortgebern kritisierst.
Wohlgemerkt: Ich halte Deinen Hinweis auf "Zitierminimalitäten" gar nicht für verkehrt.
Das hatte ich auch gesagt!!
Ich finde nur, dass dieses Filtern eine Aufgabe der Fragesteller ist. NACHDEM
sie gefiltert haben, minimiere ich meine Zitate entsprechend automatisch.
    

> > Ich sage nicht, dass ich keine Zeit habe. Ich sage nur,
> > dass ich meine Zeit lieber in wichtigere Dinge bei den
> Antworten investiere!
>  
> Wieso ist dann Hallo-Schreiben wichtig?

Wieso ist dann Zitatkürzen so wichtig? Man kann auch wunderbar
fett- und schwarzgedrucktes durch graugedrucktes, was im Hintergrund ist,
unterscheiden. Und wenn's jemand interessiert, wird der damit auch keine
Probleme haben, weil er sich eh seine Informationen zusammensucht.

> > Du bist weder mein Chef noch mein Vorgesetzter
>  
> Da hast du aber Glück gehabt. Vielleicht ist das aber auch
> mein Glück.

[kopfschuettel] Wie alt bist Du? Und dann solche Sprüche... Da fällt mir nix mehr zu
ein! (Spar' Dir die Gegenfrage!)
  

> > Solange ich hier freiwillig tätig bin, lasse ich mir da
> auch nicht reinreden.
>  
> Da hast du wieder mal Glück gehabt. Nichts ist schlimmer,
> als zu irgendwas gezwungen zu werden.

S.o.!

> Aber ich habe auch das große Glück, nicht mehr zu
> irgendeiner Art von Arbeit gezwungen zu werden.

Und deswegen magste mich aus Langeweilse provozieren oder was? Wie gesagt:
Denke lieber mal drüber nach, was der eigentliche Inhalt hier war, und ob die Art und
Weise, wo das Gespräch hingelenkt wird und wurde, sinnvoll ist. Ich finde Deine
Erwartungen an "Antwortgeber" ungerechtfertigt - entsprechend habe ich auf Deine
Reaktionen reagiert, weil ich sie (nach wie vor) für unpassend halte.

Eine Möglichkeit, aber generell wenigstens einen Hinweis einblenden zu lassen,
der Leute daran erinnert, dass man vielleicht überflüssiges entfernen könnte, habe
ich vorgeschlagen. Du weichst einfach nicht von Deinem Standpunkt ab oder siehst
nicht ein, dass Du dort Aufgaben an Leute verteilen willst, die das nicht unbedingt
als ihre Aufgabe ansehen. Soviel zur Konstruktivität unserer Beiträge!

Punkt.

Bezug
                                                
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:51 Mo 03.09.2012
Autor: felixf

Moin zusammen,

ich finde das hier:

> > > Du erwartest, dass ich mir die Arbeit (auch, wenn's in
> > > Deinen Augen nur 2 Sekunden sind) mache,
> > > bei meinen Antworten alles überflüssige aus
>  >  > den Antworten der anderen herauszulöschen.

>  >  
> > Ja, das erwarte ich.
>
> ich würde auch erwarten, dass Du wenigstens mal "Hallo"
> oder sonstwas

ein gutes Beispiel dafuer, warum manchmal (nicht immer!) etwas mehr als das letzte was geschrieben wurde zitiert werden muss. Waere nur der Satz "Ja, das erwarte ich." zusammen mit der Reaktion von Marcel darauf vorhanden, waere es wesentlich muehsamer, die Diskussion nachzuvollziehen - auch wenn man beteiligt ist. Man lebt ja nicht nur im MatheRaum, sondern macht zwischendurch noch andere Dinge. :)

Davon abgesehen: "intelligent zitieren" ist alles andere als einfach. Es ist sogar sehr schwer. Nur weil Person A einen Teil der Aussage als unwichtig empfindet, tut Person B das noch lange nicht, und hat nach deren Entfernung ploetzlich ein Problem zu verstehen worum es ueberhaupt geht.

Mich nervt ueberfluessiges und exzessives Zitieren auch des oefteren. Aber es ist mir (persoenlich!) immer noch lieber als zu knappes Zitieren.

LG Felix


Bezug
                                                        
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 19:35 Mo 03.09.2012
Autor: Marcel

Hallo Felix,

> Moin zusammen,
>  
> ich finde das hier:
>  
> > > > Du erwartest, dass ich mir die Arbeit (auch, wenn's in
> > > > Deinen Augen nur 2 Sekunden sind) mache,
> > > > bei meinen Antworten alles überflüssige aus
>  >  >  > den Antworten der anderen herauszulöschen.

>  >  >  
> > > Ja, das erwarte ich.
> >
> > ich würde auch erwarten, dass Du wenigstens mal "Hallo"
> > oder sonstwas
>  
> ein gutes Beispiel dafuer, warum manchmal (nicht immer!)
> etwas mehr als das letzte was geschrieben wurde zitiert
> werden muss.

interessantes Beispiel. Wär' mir nicht aufgefallen, aber klar, für
Außenstehende ist's sicher so, wie Du schreibst:

> Waere nur der Satz "Ja, das erwarte ich."
> zusammen mit der Reaktion von Marcel darauf vorhanden,
> waere es wesentlich muehsamer, die Diskussion
> nachzuvollziehen - auch wenn man beteiligt ist. Man lebt ja
> nicht nur im MatheRaum, sondern macht zwischendurch noch
> andere Dinge. :)

That's it!
  

> Davon abgesehen: "intelligent zitieren" ist alles andere
> als einfach. Es ist sogar sehr schwer. Nur weil Person A
> einen Teil der Aussage als unwichtig empfindet, tut Person
> B das noch lange nicht, und hat nach deren Entfernung
> ploetzlich ein Problem zu verstehen worum es ueberhaupt
> geht.

Eben. Und nach wie vor ist das ein zeitaufwendiger Prozess, gerade
für ungeübte Leute. Und es kann sogar sein, dass man eine Information
am besten ständig "griffbereit" hat. In der Geometrie malt
zeichnet (mein Mathelehrer hat immer betont, dass er nicht
hören will, dass in der Mathematik etwas gemalt wird... deswegen die
"Korrektur") ein Lehrer ja auch nicht eine Skizze, verdeckt die, rechnet,
holt die Skizze bei Nachfragen wieder vor und verdeckt sie dann wieder
etc. pp..
Deswegen sprach ich ja auch von "intelligentem zitieren". Und nur, weil
sich das jemand 'zutraut', heißt das noch lange nicht, dass er/sie das auch
kann. (Ich trau' mir auch zu, nach ein paar Erklärungen einen großen LKW
zu fahren... Aber das wollt ihr nicht, dass ich das mache!)

Andererseits erkennt man, wenn Fragende selbst gewählt zitieren, was
sie für "klar" oder "immer noch unklar" halten. Man kann sie besser
einschätzen. Auch, wenn hier das gleiche gilt wie oben: Für sie ist
"intelligent zitieren" auch nicht unbedingt einfach. Vielleicht sogar noch
schwieriger, weil sie manchmal einfach abwägen und Entscheidungen
treffen müssen, die dann 'böse falsch' getroffen worden sind. Man merkt's
ja schon manchmal, wenn nur ein einziges Wort weggelassen/hinzugefügt
oder manchmal auch durch ein falsches ersetzt wird...
  

> Mich nervt ueberfluessiges und exzessives Zitieren auch des
> oefteren. Aber es ist mir (persoenlich!) immer noch lieber
> als zu knappes Zitieren.

Das sehe ich auch so - aber nach wie vor: Ob sich jmd. das zutraut und
entsprechend handelt, sollte der Person selbst überlassen bleiben. So,
wie man dann mit den Konsequenzen seiner Handlung leben muss. ;-)
(Heißt: Es kann sein, dass ein/e Fragesteller/in durch die durch's zitieren
entstandenen Textflut genervt ist und das mitteilt, und es kann eben sein,
dass man einfach "zu viel gekürzt" hat, so, dass der/die Fragesteller/in
einfach nur noch Sachen fragt, wo man, wenn man zitiert hätte, einfach
nur sagen würde: "Das steht bei Dir hier:

> Zitat 1...

Das folgt hieraus:

> Zitat 2

.
.
."
Etc. pp..)

Gruß,
  Marcel

Bezug
                                                                
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 09:52 Di 04.09.2012
Autor: rabilein1

Warum ich mich - im Gegensatz zu anderen - oftmals von dem übermäßig Zitiertem genervt fühle, mag allerdings auch an meiner Computer-Einstellung (Ansicht) liegen.

Man kann hier im Matheraum ja einstellen, in welcher Form man den Thread sehen will, ob Einzeln oder Geschachtelt oder Flach oder Chronologisch.


Wenn ich den Thread z.B. Chronologisch sehe, ein anderer dagegen Einzeln, dann haben beide natürlich ein anderers Zitat-Bedürfnis:

Der Einzeln-Seher ist froh und dankbar, wenn sein Vorgänger alles Bisherige in seinem Eintrag hat. Der Chronologisch-Seher sieht das Ganze dann allerdings ein Dutzend Mal und fragt sich, was das soll.


Mag sein, dass das die Erklärung ist. Mir ging es im Grunde ja auch nur darum, dass sich die Leute wenigstens Gedanken darüber machen, warum und was sie zitieren.

Wenn ich das mit diesem Thread erreicht habe, dann habe ich schon viel erreicht. Im Endeffekt kann und darf es natürlich Jeder so handhaben, wie er es für richtig hält.        

Bezug
        
Bezug
Zitat vom Zitat: Zusammenfassung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:18 Mo 03.09.2012
Autor: angela.h.b.

Hallo Ihr Lieben,

ich habe dieses aus dem Thread, in welchem es entstanden war, abgehängt.

Vielleicht atmet Ihr beide erstmal ganz tief in den Bauch...


Ich fasse zusammen:

rabilein findet, daß man im Sinne der Übersichtlichkeit von Threads mit Verstand zitieren sollte.

Dies findet prinzipiell auch Marcel.
Er erwartet jedoch eine entsprechende Vorleistung der Fragenden. Ist bei diesen kein Bemühen um Leserlichkeit und Übersicht zu erkennen, so nimmt er sich die Freiheit, den schnellen Weg zu wählen.

Ich möchte hier anmerken, daß sicher jeder, der des öfteren mit Marcels Texten zu tun hat, weiß, wieviel Zeit und Mühe er in seine Antworten investiert, sowohl inhaltlich, als auch im Hinblick auf die äußere Form.
Sicher wäre er der Letzte, dem man "hingeklatschte" Beiträge vorwerfen könnte - im Gegenteil ist er bekannt dafür, seine langen Beiträge akribisch zu bearbeiten, bis sie perfekt sind.

Weiter ist festzustellen, daß rabilein, obgleich er entgegen den üblicherweise hier im Forum herrschenden Umgangsformen keine Begrüßungsformel verwendet - was mir nie aufgefallen war -, sicher keiner ist, der durch Unfreundlichkeit auffällt.
Auch rabilein hat im Forum sehr vielen sehr nett geholfen.

Es schaut mir so aus, als hättet Ihr Euch zur falschen Zeit am falschen Ort getroffen und auf dem falschen Fuß erwischt.
Auf jeden Fall glaube ich, daß ein Fortführen dieser Debatte nicht konstruktiv wäre. Und wenn es dann doch unbedingt sein muß, schlängelt und züngelt und zündelt diese nicht mehr unter den Integralen umher.

Einen sonnigen Nachmittag wünscht Euch
Angela









Bezug
                
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:22 Mo 03.09.2012
Autor: Marcel

Hallo Angela,

> Hallo Ihr Lieben,
>  
> ich habe dieses aus dem Thread, in welchem es entstanden
> war, abgehängt.
>  
> Vielleicht atmet Ihr beide erstmal ganz tief in den
> Bauch...
>  
>
> Ich fasse zusammen:
>  
> rabilein findet, daß man im Sinne der Übersichtlichkeit
> von Threads mit Verstand zitieren sollte.
>  
> Dies findet prinzipiell auch Marcel.
>  Er erwartet jedoch eine entsprechende Vorleistung der
> Fragenden. Ist bei diesen kein Bemühen um Leserlichkeit
> und Übersicht zu erkennen, so nimmt er sich die Freiheit,
> den schnellen Weg zu wählen.

insbesondere hat meiner Meinung nach jede/r die Freiheit, das für sich zu
entscheiden - vor allem auch, ob er/sie das der Zeit wegen, seiner Lust
wegen oder aus was für sonstigen Gründen wegen nicht macht. Wenn sich aber
jemand dagegen entscheidet, ist das erstmal nur ein "Schönheitsmakel".
Ich denke sowieso, dass Fragende sich beschweren bzw. darum bitten
werden, wenn die Antworten für sie nicht mehr übersichtlich genug
erscheinen. Aber ich finde, das sollte ein "bittender Hinweis" sein, um
Leute daran zu erinnern, nachzugucken, wie lesbar ihre Fragen/Antworten
noch erscheinen. Keine Regel. Man kann's nämlich auch mit Regeln und
Vorschriften übertreiben. (Zumal, obwohl Ralph das vll. nicht glauben mag
(jedenfalls habe ich seine Aussagen so aufgefasst - aber er darf mich
auch gerne eines besseren belehren), es durchaus auch Leute gibt, die
sich mal gerade 5 Minuten Zeit nehmen, in den MR gucken und sehen,
dass es da eine Frage gibt, die sich in ein paar Minuten beantworten läßt.
Und dann schneidet man nicht mal einfach alles bis auf ein paar Sätze weg.
Und es ist zudem so, dass man durch zuviel "Wegschneiden" auch den
Zshg. zur eigentlichen Aufgabe verlieren kann. Ich bin jedenfalls dann
sogar eher dafür, einfach alles zu zitieren, als zu wenig. Und es gibt
durchaus auch sehr gute Antwortgeber, die generell einfach alles zitieren.
Manchmal steht dann zwar nur da "Der ganze letzte Abschnitt von Dir ist
total unsinnig.", aber damit hat die Person, die mir gerade im Sinn ist, auch
meist absolut recht!)

  

> Ich möchte hier anmerken, daß sicher jeder, der des
> öfteren mit Marcels Texten zu tun hat, weiß, wieviel Zeit
> und Mühe er in seine Antworten investiert, sowohl
> inhaltlich, als auch im Hinblick auf die äußere Form.
>  Sicher wäre er der Letzte, dem man "hingeklatschte"
> Beiträge vorwerfen könnte - im Gegenteil ist er bekannt
> dafür, seine langen Beiträge akribisch zu bearbeiten, bis
> sie perfekt sind.
>  
> Weiter ist festzustellen, daß rabilein, obgleich er
> entgegen den üblicherweise hier im Forum herrschenden
> Umgangsformen keine Begrüßungsformel verwendet - was mir
> nie aufgefallen war -, sicher keiner ist, der durch
> Unfreundlichkeit auffällt.

Mir ging's auch nicht drum, ihn dazu aufzufordern. Neben rabilein gibt's
auch da noch wenigstens ein Dutzend sehr guter Antwortgeber, die das
auch generell nicht machen. Aber andere kürzen halt generell Zitate eben
nicht. Da mag' man jetzt drüber argumentieren "Aber das eine ist
inhaltlich" und "das andere ist nur zwischenmenschlich": Ich kenne aber
auch genug Leute, die es als unhöflich empfinden, wenn sie nicht
wenigstens minimal begrüßt werden. Müssen wir das deswegen zur Regel
machen? Es gibt auch sowas wie eine eigene Entscheidungskompetenz.

> Auch rabilein hat im Forum sehr vielen sehr nett geholfen.

Ich habe nie etwas gegen rabileins Beiträge gesagt - das sei angemerkt,
auch, wenn Du auch nie gesagt hast, dass ich das getan hätte. Ich steuere
nur einer eventuellen Suggestion entgegen. Im Gegenteil: Ich find' und
fand' seine Beiträge immer sehr gut. (Das eine hat ja nicht notwendigerweise
etwas mit dem anderenzu tun.)
Ich denke auch nicht, dass wir uns
"verfeindet" haben, auch, wenn der Ton hier vielleicht ein wenig scharf
geworden ist. (Okay, freundschaftlicher Umgang sieht anders aus...)
Wir haben nur halt beide verschiedene Standpunkte, und
ich fand' halt, dass er sich ein wenig im Ton vergriffen hat (was er aber
aller Wahrscheinlichkeit auch von mir denkt). Der Ton macht die Musik,
heißt es - vll. habe ich auch einfach nur einen falschen Ton gehört,
schließlich singt mir hier keiner rabileins/Ralphs Texte vor, so dass da
Kleinigkeiten vielleicht komplett falsch interpretiert worden sind. Ob
einseitig oder beidseitig, ist dabei egal!

> Es schaut mir so aus, als hättet Ihr Euch zur falschen
> Zeit am falschen Ort getroffen und auf dem falschen Fuß
> erwischt.

Mag' sein. Wir kritisieren uns aber vielleicht auch einfach nur in einem
"falschen Tonfall". Und Kritik ist ja wohl erlaubt. ;-)

>  Auf jeden Fall glaube ich, daß ein Fortführen dieser
> Debatte nicht konstruktiv wäre. Und wenn es dann doch
> unbedingt sein muß, schlängelt und züngelt und zündelt
> diese nicht mehr unter den Integralen umher.

Kein Ding. Machen wir doch notfalls eine demokratische Abstimmung,
ob man "bei der Zitierfunktion Hinweise geben sollte" oder eingreifen
muss, oder, ob man's lieber einfach jedem selbst überlassen sollte -
wobei der "Hinweis" ja letzteres immer noch miteinschließen würde.

Gruß,
  Marcel

Bezug
                
Bezug
Zitat vom Zitat: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:42 Mo 03.09.2012
Autor: rabilein1

  
> Es schaut mir so aus, als hättet Ihr Euch zur falschen Zeit am falschen
> Ort getroffen und auf dem falschen Fuß erwischt.

Genau so sehe ich das auch. Meine "Kritik" richtete sich ja nicht gegen irgend Jemand persönlich, sondern das mit dem ellenlangen Zitatieren war mir schon lange aufgefallen. Und dann beim 378sten Mal habe ich das einfach mal angemerkt. Welchen Zitierer und welchen Thread es da getroffen hat, war reiner Zufall.  

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Café VH"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]