matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenChemieZucker
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Informatik • Physik • Technik • Biologie • Chemie
Forum "Chemie" - Zucker
Zucker < Chemie < Naturwiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Chemie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Zucker: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 14:30 Di 01.04.2008
Autor: Peter02

Aufgabe
1.Erkläre an einem selbst gewählten Beispiel den Grundaufbau von Zuckermolekühlen.
2.Was ist der Unterschied zwischen Zucker und Cellulose?

Hallo,

zu 1-> Ich meine zu glauben die Zuckermohlekühle seien alles Verbindungen von unterschiedlich vielen C, H und O- Atomen. Ich weiß aber nicht genau in wie fern alle den gleichen Grundaufbau haben sollen oder ich erkenne einfach keinen Grundaufbau im Zucker.

zu 2-> Zucker ist im menschlichen Körper verdaubar und Cellulose nicht. Wahrscheinlich wird dies mit dem unterschieldichem Aufbau zu begründen sein, aber ich bin mir da nicht sicher.

Vielen Dank schon mal, dass ihr euch die Zeit genommen habt meine Fragen zu lesen :)

Ich habe diese Frage in keinem Forum auf anderen Internetseiten gestellt.



        
Bezug
Zucker: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 15:16 Di 01.04.2008
Autor: Jedec

zu 1. Jede Zuckerart ist aus Grundbausteinen der Summenformel C6H12O6 aufgebaut. Wobei immer, wenn 2 dieser Bausteine sich zusammenschließen, ein Wassermolekül abgespalten wird.
Glucose besteht aus einem dieser Bausteine. Schreibt man die 6-C-Atome in einer Kette, ist an C1 eine Carboxyl-Gruppe. An den restlichen C-Atomen hängen Hydroxylgruppen. Da die C2 - C5 - Atome chiral sind, ist auch die Stellung der OH-Gruppen von Bedeutung. Für Glucose ist diese RLRR (Eselsbrücke: TaTüTaTa ;-D). Am letzten C6-Atom hängt ebenfalls eine OH-Gruppe, in der offenkettigen Form ist das C6-Atom jedoch nicht chiral, weshalb die Stellung der OH-Gruppe keine Bedeutung hat.
Zuckermoleküle können sich zu einer Ringform, wobei sich Ringe sowohl aus 5 (eher selten), als auch aus 6 C-Atomen bilden können.
Zwischen all diesen Formen herrschen in wässriger Lösung Gleichgewichte.
Wie ich grad sehe, bist du in der 11. Klasse, da wird sowas schon genügen. Diese ganzen Formen solltest du nur mal zeichnen, da braucht man Übung, wenn man Chemie als Profil oder Neigungsfach macht.

zu 2. Wie gesagt, besteht Glucose aus einem dieser Bausteine. Cellulose besteht aus mehreren hundert oder sogar tausend dieser Bausteine. Sie liegen in der 6-Ring-Form vor und sind jeweils vom C3- zum C6-Atom miteinander verbunden.

Hmm... Dachte, ich bekomm des noch genauer hin, is eigentlich gar nich so lange her, dass ich das gemacht hab'... Aber vielleicht genügt's ja für die 11. (ich hab' des erst im 4-stündigen Kurs gehabt...)

Bezug
                
Bezug
Zucker: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:26 Di 01.04.2008
Autor: Peter02

Hey vielen Dank Jedec!

Die Informationen reichen für mich völlig aus, also mach
dir keine Gedanken darüber :)

Bezug
                
Bezug
Zucker: Rückfrage
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 18:10 Di 01.04.2008
Autor: Peter02

Aufgabe
1.Was ist der Unterschied zwischen den Glucosepolymeren Stärke und Cellulose?
2. Erkläre das Polymerisationsprinzip.

also ich wurde aus aufgabe zwei nicht so richtig schlau.. deshalb habe ich jetztz noch mal diese Frage ein bisschen geändert.

und zum Polymerisationsprinzip habe ich leider keinen schimmer :P

Bezug
                        
Bezug
Zucker: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 19:40 Di 01.04.2008
Autor: Jedec

Also wie gesagt, es ist schon ein bisschen her, dass ich das letzte mal Chemie gemacht hab' und seit dem hab' ich meinen Schädel mit viel anderem Zeugs vollgestopft, aber aus irgendeiner dunklen Ecke ruft's:

Die OH-Gruppe am C3-Atom des ersten Bausteins reagiert mit der OH-Gruppe des C6-Atoms des zweiten Bausteins unter Abspaltung von Wasser zu einer -O- (ich glaub' des heißt Ester-)Bindung. Die Reaktion wird mit weiteren Bausteinen fortgesetzt...

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Chemie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]