matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen
   Einstieg
   
   Index aller Artikel
   
   Hilfe / Dokumentation
   Richtlinien
   Textgestaltung
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteGrößen_(RT)
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Philosophie • Religion • Kunst • Musik • Sport • Pädagogik
Größen_(RT)
Mach mit! und verbessere/erweitere diesen Artikel!
Artikel • Seite bearbeiten • Versionen/Autoren

Größen (RT)

Beschreibung von Größen in der Regelungstechnik



Stellgröße y:

Wenn gefordert ist, dass die Regelgröße x einen bestimmten Verlauf annimmt, so wird eine physikalische Größe auf das System geschaltet, die sich in einem genügend großen Bereich verstellen lässt.
Diese Größe nennt man Stellgröße y. Da sie meist zeitabhängig verläuft, schreibt man auch y(t).

Eine etwas differenziertere Betrachtung lässt noch die Stellgrößen $ y_r(t) $ und y(t) unterscheiden. Die vom Regler an den Steller ausgesendete Größe bezeichnet $ y_r(t) $ (oft auch u(t) benannt); die vom Steller an das Stellglied ausgesendete Größe hießt y(t).



Regelgröße x:

Die Regelgröße ist die zu erfassende und verlangte Ausgangsgröße des dynamischen Systems (Strecke). Sie liegt fast ausschließlich in nichtelektrischer Form vor (Temperatur, Druck, Drehzahl, ...). Zur weiteren Verarbeitung wird sie in der Messeinrichtung (Messglied) meist in eine elektrische (manchmal auch digitale) Größe umgewandelt, kann evtl. auch mechanisch genutzt werden.

Sie wird über eine Verzweigungsstelle an weitere Systeme (Umwelt) und direkt an das Messglied abgegeben.




Rückführgröße r:

Die Rückführgröße r(t) ist das Ausgangssignal des Messgliedes. Sie ist meist eine elektrische Größe, die in dem Vergleicher mit der Führungsgröße w(t) verglichen wird.




Führungsgröße w:

Die Führungsgröße w(t) ist eine vorgegeben (Wunsch-)Größe, an die sich die Regelgröße und damit die Rückführgröße annähern soll.

Da jedoch, wie bereits angesprochen, immer irgendwelche Störeinflüsse auf den Regelkreis wirken, muss die Abweichung w(t)-r(t)=e(t) ständig korrigiert werden.

Ist w(t) fest vorgegeben, so spricht man auch von einer Festwertregelung, unterliegt w(t) einer Änderung mit der Zeit, so ist von der Folgeregelung zu sprechen.



Regeldifferenz e:

Die Regeldifferenz e(t) wird in dem Vergleichsglied ermittelt. Dieses Glied vergleicht den Wert der Führungsgröße mit dem Istwert der Strecke.
Lautet der Wert der Differenz w(t)-r(t)=0, so stimmen die Werte von Führungsgröße und Rückführgröße überein und es muss nicht mit der Regeldifferenz e(t) nachgeregelt werden, d.h. es ist kein Eingreifen des Reglers in die Strecke nötig.



Störgröße z:

Unter einer Störgröße versteht man einen Einfluss, der an jeder Stelle des gesamten Regelkreises auftreten kann und darauf abzielt, die Regelgröße vom gewünschten Verlauf abzubringen.

Sie ist meist nur unzureichend bekannt und daher nicht vorhersagbar. Die Summe der Störgrößen wird in einem theoretischen Regelkreis idealisiert auf einen Punkt zusammengeführt und meistens auf die Strecke beaufschlagt.




zur Übersicht Regelungstechnik

Erstellt: Fr 01.12.2006 von Herby
Letzte Änderung: Fr 14.08.2009 um 09:05 von Herby
Artikel • Seite bearbeiten • Versionen/Autoren • Titel ändern • Artikel löschen • Quelltext

Alle Foren
Status vor 1h 55m 3. meili
UStoc/Splinefuntion
Status vor 8h 36m 7. mathestudent222
UAnaR1FunkDiff/Inklusion stetig/diff.bar.
Status vor 1d 6h 38m 2. fred97
FunkAna/Teilräume von $L^p[0,1]$
Status vor 1d 11h 24m 1. Gooly
UStoc/Behandlung von Ausreißern
Status vor 1d 14h 46m 4. fred97
UAnaSon/Substitutuin, Partielle Integr
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]