matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenSchulPhysikE-Erhaltung destr. Interferenz
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Geschichte • Erdkunde • Sozialwissenschaften • Politik/Wirtschaft
Forum "SchulPhysik" - E-Erhaltung destr. Interferenz
E-Erhaltung destr. Interferenz < SchulPhysik < Physik < Naturwiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "SchulPhysik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

E-Erhaltung destr. Interferenz: Stehende Seilwellen
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:06 Fr 14.04.2017
Autor: Riesenradfahrrad

Hallo!

Auf einem beidseitig festeingespannten Gummiband der Länge $l$ lassen stehende Wellen erzeugen, wenn die Erregerfrequenz
[mm] $f_n=n\cdot\tfrac{c}{2l}$ [/mm] beträgt.
Wenn nun diese Bedingung (perfekt) verletzt ist, also [mm] $f_{erreger}=1,5\cdot f_n$ [/mm] beträgt, so wird das Band stets gegenphasig zur reflektierten Welle angeregt. Im Experiment sieht man Schwingungsbäuche minimaler Amplitude, theoretisch sogar keine Bäuche/keine Schwingung.

Doch wo ist in diesem Fall die Energie hin, die der Erreger auf das Seil bringt?

Freue mich sehr über Antworten!


        
Bezug
E-Erhaltung destr. Interferenz: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 00:00 Sa 15.04.2017
Autor: HJKweseleit

Das System weist eine Energieaufnahme ab, zumindest in Form von Schwingungsenergie.

Beispiel:

Du regst eine Schaukel an, indem du phasengerecht mit einer Kraft F die schwingende Schaukel ein Wegstück s weiter antreibst [mm] (\mapsto [/mm] Energiezunahme).

Nun drückst du stattdessen gegenphasig gegen die ankommende Schaukel und bremst sie aus, ohne selbst in Bewegung zu geraten. Die kinetische Energie der Schaukel wird dann umgewandelt in Wärmeenergie wie auch sonst beim Einfangen von fliegenden Gegenständen.

Vielleicht ist folgender Vergleich noch deutlicher: Du schlägst mit einem Hammer gegen eine an Fäden herabhängende Metallplatte, um sie in Schwingung zu versetzen, aber im selben Moment schlägt jemand mit dem gleichen Hammer mit gleicher Kraft gegen die Rückseite, und nichts passiert. Die Energie führt ggf. zu Deformationen des Materials oder wird bei Elastizität an die zurückfedernden Hämmer zurückgegeben.

Dasselbe geschieht bei unpassenden Frequenzen.

Bezug
                
Bezug
E-Erhaltung destr. Interferenz: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 21:00 Sa 22.04.2017
Autor: Riesenradfahrrad

Danke an  HJKweseleit,

OK, das macht Sinn, was Du sagst. Heißt das also, mein Erreger kann wärmer werden bei [mm] $1{,}5\cdot f_1$ [/mm] als bei [mm] $2\cdot f_1$, [/mm] obwohl er sich im zweiten Fall schneller bewegt?
Anm: [mm] $1,5\cdot f_n$ [/mm] war übrigens falsch für $n$ gerade, die Resonanzbedingung ist perfekt verletzt für [mm] $f_n+0{,}5\cdot f_1$. [/mm]

Bezug
                        
Bezug
E-Erhaltung destr. Interferenz: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:11 Sa 22.04.2017
Autor: leduart

Hallo
ich würde eher sagen der Erreger wird seine Energie nicht los wieder mit der Schaukel. du schubst von hinten an, immer im richtigen Augenblick, wenn die Schaukel hinten ankommt. also in Phase, jetzt behältst du zwar einen Feten  Rythmus  bei ein machst aber deine Bewegung nach vorne viel zu früh, nämlich, wenn die Schaukel grad vorne ist, deine "Energie" wirst du nicht los! da du nicht im Takt mit der Schaukel bist, gelingt dir bei veränderter Frequenz nur hie und da ein Schubs, die Schaukel wackelt noch kommt aber nicht mehr höher und du wirst deine Energie nur sehr teilweise los. (ob du dabei durch die Bewegung erwärmt wirst spielt keine Rolle, als E-Motor verbrauchst du nur einig mehr als im Leerlauf.
(gar nicht mehr, wenn das Seil bzw die Schaukel reibungsfrei wäre)
Gruß ledum

Bezug
                                
Bezug
E-Erhaltung destr. Interferenz: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 13:05 So 23.04.2017
Autor: Riesenradfahrrad

..also ich dachte jetzt, um beim Beispiel der Schaukel zu bleiben, dass man dann die Arme ausstreckt, wenn die Schaukel kommt, sie also abbremst. Dies würde passen, wenn der Anschwunggebende in der Ausgleichslage der Schaukel Anschwung gibt. Aber wahrscheinlich ist das Beispiel mit der Schaukel deshalb auch nicht gut, weil Anschwunggebener und Schaukler nur für an einem Punkt (einem Bereich) mit einander gekoppelt sind. Man bräuchte jedoch eine Kopplung zu jeder Zeit. Und müsste des doch sein, dass der Anschwunggebene tatsächlich abbremsend wirkt. Aber ob dieses Kraft größer ist/sein kann.. naja, ich merk schon, das wird wieder komplizierter, deswegen ist mit die Frage wohl auch aufgekommen..

Bezug
                                        
Bezug
E-Erhaltung destr. Interferenz: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 19:25 So 23.04.2017
Autor: HJKweseleit

Hier noch mal eine andere Analogie, die natürlich auch wieder hinkt:

Du läufst parallel zu einer Wand mit einem Korb voller Bälle und wirfst diese gegen die Wand. Nach dem (idealen) Zurückprallen behalten diese ihre kin. Energie. Das soll der Energieabgabe bei passender Frequenz entsprechen.

Jetzt stelltst du den Wurfwinkel so ein, dass die zurückprallenden Bälle dich wieder treffen und dann herunterfallen. Dann nimmst du die abgegebene Energie wieder auf, und die Bälle kommen nicht weiter. Das entspricht der destruktiven Interferenz.

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "SchulPhysik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 44m 1. Georg1179
ZahlTheo/Kongruenzen von Funktionen
Status vor 1h 40m 2. Gonozal_IX
UWTheo/Verteilungsfunktion berechnen
Status vor 1h 51m 2. Diophant
ULinAGS/LGS mehr Variablen als Gleichu
Status vor 6h 35m 7. Diophant
UAnaR1FolgReih/Teilfolgen
Status vor 7h 59m 5. Gonozal_IX
UWTheo/gemeinsame Dichte bestimmen
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]