matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenDeriveMengen und Ungleichungen
Foren für weitere Studienfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Astronomie • Medizin • Elektrotechnik • Maschinenbau • Bauingenieurwesen • Jura • Psychologie • Geowissenschaften
Forum "Derive" - Mengen und Ungleichungen
Mengen und Ungleichungen < Derive < Mathe-Software < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Derive"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Mengen und Ungleichungen: Programm Derive
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 10:43 Sa 10.10.2009
Autor: WBS

Hallo,

ich möchte mittels Derive 6 Lösungsmengen bzw. -Intervalle bestimmen. Doch wie genau funktioniert das?

Beispielaufgabe:
Ermitteln Sie die Lösungsmenge von:

M = [mm] \{x^2 \varepsilon \IR : |x+2| \le 2 \} [/mm]

oder

M2 =   [mm] \{x \varepsilon \IR : -2x < x+1 \le 3x -2 \} [/mm]

Wie setze ich das in Derive um?

Für eine schnelle Hilfestellung danke ich im Voraus! ;-)

MfG
Wbs

        
Bezug
Mengen und Ungleichungen: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:03 Sa 10.10.2009
Autor: Gonozal_IX

SOLVE(|x+2| <= 2,x)

oder $|x+2| <= 2$ eingeben und Lösen anklicken.....

analog das andere, wobei du da die Ungleichungen aufsplitten musst und mit einem AND verbinden.

MFG,
Gono.

Bezug
        
Bezug
Mengen und Ungleichungen: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:37 Sa 10.10.2009
Autor: abakus


> Hallo,
>  
> ich möchte mittels Derive 6 Lösungsmengen bzw.
> -Intervalle bestimmen. Doch wie genau funktioniert das?

Warum willst du das tun?
Das einzig akzeptable Argument wäre: und die Arbeitsweise des Programms kennen zu lernen.
(Alles andere wäre ein Armutszeugnis).
Gruß Abakus

>  
> Beispielaufgabe:
> Ermitteln Sie die Lösungsmenge von:
>  
> M = [mm]\{x^2 \varepsilon \IR : |x+2| \le 2 \}[/mm]
>  
> oder
>  
> M2 =   [mm]\{x \varepsilon \IR : -2x < x+1 \le 3x -2 \}[/mm]
>  
> Wie setze ich das in Derive um?
>  
> Für eine schnelle Hilfestellung danke ich im Voraus! ;-)
>  
> MfG
>  Wbs


Bezug
                
Bezug
Mengen und Ungleichungen: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:45 Sa 10.10.2009
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

>  Das einzig akzeptable Argument wäre: und die Arbeitsweise
> des Programms kennen zu lernen.
>  (Alles andere wäre ein Armutszeugnis).

also eigentlich bin ich über diese Antwort gerade ziemlich entsetzt.
Auf die Idee, dass in einigen Schulen das Arbeiten (und damit Aufgaben dieser Art) zu den täglichen Übungen (und Hausaufgaben) gehört, bist du noch nicht gekommen, oder?

MFG,
Gono.

Bezug
                        
Bezug
Mengen und Ungleichungen: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:56 Sa 10.10.2009
Autor: abakus


> Hiho,
>  
> >  Das einzig akzeptable Argument wäre: und die Arbeitsweise

> > des Programms kennen zu lernen.
>  >  (Alles andere wäre ein Armutszeugnis).
>  
> also eigentlich bin ich über diese Antwort gerade ziemlich
> entsetzt.
>  Auf die Idee, dass in einigen Schulen das Arbeiten (und
> damit Aufgaben dieser Art) zu den täglichen Übungen (und
> Hausaufgaben) gehört, bist du noch nicht gekommen, oder?
>  
> MFG,
>  Gono.

Hallo,
Es gibt bessere Gründe, entsetzt zu sein.
Z.B., dass einige Lehrplanmacher beschlossen haben, dass viele bisherige mathematische Grundfertigkeiten nicht mehr erforderlich sind (es gibt ja "moderne Technik").
Diese Flachpfeifen glauben, die Deutungshoheit über erforderliche Fähigkeiten der Abiturienten zu besitzen.
Die Schüler, die mit solchen Lehr- (oder besser: Bildungsverhinderungs-) Plänen unterrichtet werden, fallen dann im Studium kräftig auf die Schnauze, wenn sie in Klausuren kein Derive, geschweige denn einen Taschenrechner verwenden dürfen.
Gruß Abakus



Bezug
                                
Bezug
Mengen und Ungleichungen: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 14:21 Sa 10.10.2009
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

>  Z.B., dass einige Lehrplanmacher beschlossen haben, dass
> viele bisherige mathematische Grundfertigkeiten nicht mehr
> erforderlich sind (es gibt ja "moderne Technik").

Kannst du das aus der Fragestellung herauslesen? Also ich nicht.
Und meine Erfahrungen mit der Anwendung solcher Programme im Mathematikunterricht ist eher von der Form "Schriftlich erarbeitete Ergebnisse mit Hilfe von Mathematik-Algebraprogrammen verifizieren".
Und ich glaube der erstere Teil ist ohne Vermittlung von Grundfertigkeiten nicht möglich.

>  Diese Flachpfeifen glauben, die Deutungshoheit über
> erforderliche Fähigkeiten der Abiturienten zu besitzen.
>  Die Schüler, die mit solchen Lehr- (oder besser:
> Bildungsverhinderungs-) Plänen unterrichtet werden, fallen
> dann im Studium kräftig auf die Schnauze, wenn sie in
> Klausuren kein Derive, geschweige denn einen Taschenrechner
> verwenden dürfen.

Mal weg von der Tatsache, dass ich noch keine Klausuren ohne Taschenrechner erlebt habe, fallen einzig die Leute auf die "Schnauze", die dann meinen anstatt Grundfertigkeiten zu üben, lieber Algebraprogramme nutzen, obwohl sie es nicht sollten!
Das liegt aber einzig und allein in der Selbstverantwortung der Studenten und hat nichts mit der "Deutungshoheit" von "Flachpfeifen" zu tun.

Und zum Lehrplan bzgl. dieser Programme gehören im Übrigen auch anschauliche Beispiele, dass diese einem nicht das selbstständiges Denken abnehmen können, sondern einzig zur Unterstützung gedacht sind....... und wer sich das nicht zu Herzen nimmt würde so oder so im Studium damit Probleme bekommen.


All das sind aber keine Gründe einen Fragesteller hier so gegenüberzutreten. Schon gar nicht, wenn aus der Fragestellung nicht mal klar wird, dass es nur Faulheit ist, weswegen die Frage hier gestellt wurde. Unabhängig davon, ob bei dir bei Nennung dieser Programme ein Film im Kopf abläuft, der dich sowas schreiben lässt, oder nicht.

MFG,
Gono.

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Derive"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 1h 14m 3. leduart
z-transformation/z transformation und dann?
Status vor 3h 49m 14. Tipsi
IntTheo/Flächenmaß berechnen
Status vor 4h 26m 4. leduart
Algebra/Gleichung auflösen
Status vor 5h 32m 7. Tipsi
UAnaR1FunkInt/Faltungen abschätzen
Status vor 6h 54m 3. Teekanne3d
UAnaR1FolgReih/Potenzreihe
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]