matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenMathe Klassen 8-10Uhrenvergleich
Foren für weitere Studienfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Astronomie • Medizin • Elektrotechnik • Maschinenbau • Bauingenieurwesen • Jura • Psychologie • Geowissenschaften
Forum "Mathe Klassen 8-10" - Uhrenvergleich
Uhrenvergleich < Klassen 8-10 < Schule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Mathe Klassen 8-10"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Uhrenvergleich: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:00 Mo 25.12.2017
Autor: rabilein1

Aufgabe
DIES IST KEIN NORMALES HILFE-ERSUCHEN, SONDERN EINE KNOBELAUFGABE

Das linke Foto wurde morgens gemacht, das rechte am gleichen Tag nachmittags

[Dateianhang nicht öffentlich]

a) Wie viele Sekunden liegen zwischen beiden Aufnahmen?

b) Ermittle mithilfe der Winkelmethode, wie viele Minuten zwischen beiden Aufnahmen liegen.

c) Um was für Arten von Uhren handelt es sich / wo befinden sie sich? (z.B. Armbanduhr am Handgelenk <= das trifft natürlich nicht zu)


Die Fragen a) und b) konnten in anderen (nicht Mathe) Foren von Niemandem beantwortet werden, dafür allerdings Frage c)

Haben Mathematiker also einen anderen Blick auf die Welt?

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: jpg) [nicht öffentlich]
        
Bezug
Uhrenvergleich: Dummyfrage
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:54 Mo 25.12.2017
Autor: Herby

Diese Frage bitte nicht beantworten  - sie dient nur dazu, dass die Übungsaufgabe in den offenen fragen 'sichtbar' bleibt.



Bezug
        
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:03 Mo 25.12.2017
Autor: HJKweseleit


>  
> a) Wie viele Sekunden liegen zwischen beiden Aufnahmen?

Naiver Ansatz:

           Std  min Sek
Endzeit     14   15  53
Startzeit   10   18  39
------------------------
Differenz    4    -3 14
In Sekunden: 4*3600-3*60+39 = 14 234
      

>  
> b) Ermittle mithilfe der Winkelmethode, wie viele Minuten
> zwischen beiden Aufnahmen liegen.

Ein Strich auf der Uhr entspricht einem Winkel von 6° im Winkelmaß und ist für den Stundenzeiger maßgeblich, Winkelminuten und -sekunden entsprechen dem Zeitmaß.

         Strich  Grad min Sek
Endzeit      11    66  15  53
Startzeit    51   306  18  39
-----------------------------
            -40  -240  -3  14

Hierzu habe ich 1 Umdrehung=360° hinzugezählt: 120°-3'14"=Abstand der Stundenzeiger voneinander.
120° entsprechen 1/3 Umdrehungen und damit 1/3 von 12 Stunden, also 4 Stunden. Somit wieder 14 234 Sekunden.


>  
> c) Um was für Arten von Uhren handelt es sich / wo
> befinden sie sich? (z.B. Armbanduhr am Handgelenk <= das
> trifft natürlich nicht zu)

Es sind offensichtlich Küchenuhren. Falls sie sich in der selben Zeitzone befinden ("Rabi" deutet darauf hin), stimmen obige Berechnungen. Falls sie sich in verschiedenen Zeitzonen befinden, muss von der Zeitdifferenz ein Vielfaches von 3600 Sekunden abgezogen werden, da auf der Erde (soviel ich weiß) sich die Zeiten immer nur um volle Stunden unterscheiden.

Dabei wurden relativistische und gravitative Zeitverzerrungen sowie das Falschgehen der Uhren außer Acht gelassen...


Bezug
                
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:23 Mo 25.12.2017
Autor: rabilein1


> > a) Wie viele Sekunden liegen zwischen beiden Aufnahmen?
>  
> Naiver Ansatz:
>  
> Std  min Sek
>  Endzeit     14   15  53
>  Startzeit   10   18  39
>  ------------------------
>  Differenz    4    -3 14
>  In Sekunden: 4*3600-3*60+39 = 14 234

Das ist richtig. So ähnlich habe ich das auch gerechnet.
Genau genommen, habe ich Mitternacht als NULL gesetzt, und dann war 14:15:53 gleich Sekunde 51353...


  

> > b) Ermittle mithilfe der Winkelmethode, wie viele Minuten zwischen beiden Aufnahmen liegen.
>  
> Ein Strich auf der Uhr entspricht einem Winkel von 6° im Winkelmaß und ist für den Stundenzeiger maßgeblich, Winkelminuten und -sekunden entsprechen dem Zeitmaß.

Sekunden waren nicht gefragt, weil man die mithilfe des Winkels nicht ablesen kann (ist ähnlch wie bei einer Sonnenuhr mit Minuten)

  

> > c) Um was für Arten von Uhren handelt es sich / wo befinden sie sich?

> Es sind offensichtlich Küchenuhren.

Das ist nur die halbe Wahrheit. Eine der beiden Uhren ist keine Küchenuhr.

P.S. Beide Uhren sind in derselben Zeitzonen. Wir wollen das Ganze ja nicht zu kompliziert machen. Außerdem besteige ich nicht extra wegen dieser Aufgabe ein Flugzeug...


Bezug
                        
Bezug
Uhrenvergleich: zu c)
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:32 Mo 25.12.2017
Autor: rabilein1

Es geht nicht darum, in welchem Zimmer ich die Uhr hängen habe, sondern... (äääh, mehr will ich aber nicht helfen)

Bezug
                
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:32 Mo 25.12.2017
Autor: donquijote


> >  

> > a) Wie viele Sekunden liegen zwischen beiden Aufnahmen?
>  
> Naiver Ansatz:
>  
> Std  min Sek
>  Endzeit     14   15  53
>  Startzeit   10   18  39
>  ------------------------
>  Differenz    4    -3 14
>  In Sekunden: 4*3600-3*60+39 = 14 234
>        
>
> >  

> > b) Ermittle mithilfe der Winkelmethode, wie viele Minuten
> > zwischen beiden Aufnahmen liegen.
>  
> Ein Strich auf der Uhr entspricht einem Winkel von 6° im
> Winkelmaß und ist für den Stundenzeiger maßgeblich,
> Winkelminuten und -sekunden entsprechen dem Zeitmaß.
>
> Strich  Grad min Sek
>  Endzeit      11    66  15  53
>  Startzeit    51   306  18  39
>  -----------------------------
>              -40  -240  -3  14
>  
> Hierzu habe ich 1 Umdrehung=360° hinzugezählt:
> 120°-3'14"=Abstand der Stundenzeiger voneinander.
>  120° entsprechen 1/3 Umdrehungen und damit 1/3 von 12
> Stunden, also 4 Stunden. Somit wieder 14 234 Sekunden.
>
>
> >  

> > c) Um was für Arten von Uhren handelt es sich / wo
> > befinden sie sich? (z.B. Armbanduhr am Handgelenk <= das
> > trifft natürlich nicht zu)
>  
> Es sind offensichtlich Küchenuhren. Falls sie sich in der
> selben Zeitzone befinden ("Rabi" deutet darauf hin),
> stimmen obige Berechnungen. Falls sie sich in verschiedenen
> Zeitzonen befinden, muss von der Zeitdifferenz ein
> Vielfaches von 3600 Sekunden abgezogen werden, da auf der
> Erde (soviel ich weiß) sich die Zeiten immer nur um volle
> Stunden unterscheiden.

Hallo, das ist nicht korrekt, siehe z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitzone#Liste_der_Zonenzeiten
Somit wären Vielfache von 900 Sekunden zu betrachten.

>  
> Dabei wurden relativistische und gravitative
> Zeitverzerrungen sowie das Falschgehen der Uhren außer
> Acht gelassen...
>  


Bezug
        
Bezug
Uhrenvergleich: zu b)
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 20:15 Mo 25.12.2017
Autor: rabilein1


> [Dateianhang nicht öffentlich]

> b) Ermittle mithilfe der Winkelmethode, wie viele Minuten zwischen beiden Aufnahmen liegen.

Vielleicht ist die Fragestellung nicht ganz klar geworden: Natürlich ist rein rechnerisch die Aufgabe b) leicht zu lösen, wenn man a) raus hat (einfach durch 60 dividieren).

Aber man soll es nicht digital lösen, sondern analog (mithilfe von Winkeln)

Bezug
                
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 03:26 Di 26.12.2017
Autor: Fulla

Ich habe vorher nichts geschrieben, sehr wohl aber gerechnet!

- Entweder man rechnet alles in Sekunden (ab Mitternacht - oder sonst irgendeinem festen Zeitpunkt) um, wie du, rabilein, und nimmt dann die Differenz, oder

- man überlegt sich die Differenz zuerst und wandelt dann in die von dir geforderten Sekunden um.
Beides liefert das Ergebnis 14234s.


> > b) Ermittle mithilfe der Winkelmethode, wie viele Minuten
> zwischen beiden Aufnahmen liegen.

>

> Vielleicht ist die Fragestellung nicht ganz klar geworden:
> Natürlich ist rein rechnerisch die Aufgabe b) leicht zu
> lösen, wenn man a) raus hat (einfach durch 60 dividieren).

>

> Aber man soll es nicht digital lösen, sondern analog
> (mithilfe von Winkeln)

Wie winkelig willst du es denn? HJKweseleit hat das doch wunderbar vorgefürht...?

Zu c): Die linke Uhr ist dermaßen pixelig, dass sie vermutlich von einem Bildschirm abfotografiert wurde. Die Rechte wirkt mir eher wie eine in einem Gerät wie einem Ofen o.ä. eingebaute Uhr.


Für mich ist aber wirklich nicht nachvollziehbar, wie man als "normalsterblicher" - also, als in den von dir erwähnten anderen Foren lebender Mensch - nicht auf das Ergebnis kommen kann...
Ich glaube eher, dass die Leute da sich einfach nicht die Zeit genommen haben, weil es sich halt einfach um ein Forum für z.B. Fotographie handelt.

Lieben Gruß,
Fulla

Bezug
                        
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 07:33 Di 26.12.2017
Autor: rabilein1


> Entweder man rechnet alles in Sekunden ab irgendeinem festen Zeitpunkt um und nimmt dann die Differenz, oder  
> man überlegt sich die Differenz zuerst und wandelt dann in die von dir geforderten Sekunden um.
>  Beides liefert das Ergebnis 14234 Sekunden

Ja, so kann man es machen. Das war ja bereits gelöst


> > b) Ermittle mithilfe der Winkelmethode, wie viele Minuten zwischen beiden Aufnahmen liegen.

>  > Natürlich ist rein rechnerisch die Aufgabe b) leicht zu lösen, wenn man a) raus hat (einfach durch 60 dividieren).

>  > Aber man soll es nicht digital lösen, sondern analog (mithilfe von Winkeln)

>  
> Wie winkelig willst du es denn? HJKweseleit hat das doch  wunderbar vorgeführt...?

Ich zeige das gleich separat in einem Bild  


> Zu c): Die linke Uhr ist dermaßen pixelig, dass sie vermutlich von einem Bildschirm abfotografiert wurde.

Das "vermutlich" darfst du ruhig weglassen.
Ich zeige auch das gleich in einem Bild

> Die  Rechte wirkt mir eher wie eine in einem Gerät wie einem  Ofen o.ä. eingebaute Uhr.

Es ist eine ganz normale Küchenuhr, also eine reale Uhr, die an einer Wand hängt (im Gegensatz zu der Bildschirm-Uhr)


> Für mich ist aber wirklich nicht nachvollziehbar, wie man als "Normalsterblicher" - also, als in den von dir erwähnten anderen Foren lebender Mensch - nicht auf das Ergebnis kommen kann...

Da kann man natürlich über die Gründe spekulieren. Viele Erwachsene haben schon seit Jahrzehnten so was nicht mehr gerechnet, und wüssten - ob mit oder ohne Taschenrechner - vermutlich auch nicht mehr, wie das geht. Selbst dann nicht, wenn sie über einen entsprechenden Schulabschluss verfügen.

Als ich neulich zu einem Polen sagte, dass es in Deutschland (laut Medienberichten) rund acht Millionen Erwachsene gibt, die nicht richtig lesen und schreiben können, sagte er ganz erstaunt: "Ich dachte, in Deutschland gäbe es Schulpflicht".

Die Pflicht besteht aber nur darin, eine Schule zu besuchen. Ob und was man lernt, steht auf einem ganz anderen Blatt.  

Bezug
                                
Bezug
Uhrenvergleich: b) und c) Lösung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 07:54 Di 26.12.2017
Autor: rabilein1

Meine Lösung zur Winkelfrage b):
Man misst jeweils den Winkel zwischen der Waagerechten und dem kleinen Zeiger. Das geht sicherlich nicht genauer als 1°.

12 Stunden [mm] \hat= [/mm] 360°  [mm] \Rightarrow [/mm]  2 Minuten [mm] \hat= [/mm] 1°

[Dateianhang nicht öffentlich]

Nun kann man anhand der Winkeldifferenzen die Minutendifferenzen ermitteln.
Das Ergebnis ist natürlich nicht so exakt, wie aus Aufgabe a)


Zu c):
Fulla hat aus dem Verpixelten auf "abfotografierte Bildschirm-Uhr" geschlossen. Ich hätte stattdessen natürlich auch einen Screenshot machen können.

Das beste Indiz ist m.E. aber die "eingravierte" Aufschrift rabis clock.
Bei einer "realen" Uhr würde es sich sonst um eine Spezialanfertigung für viel (?) Geld handeln.

[Dateianhang nicht öffentlich]


  



Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: jpg) [nicht öffentlich]
Anhang Nr. 2 (Typ: jpg) [nicht öffentlich]
Bezug
                                        
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 21:03 Di 26.12.2017
Autor: HJKweseleit

Das ist natürlich die Bahnhofsuhr von Rabis. Rabis ist ein Ortsteil der Gemeinde Schlöben im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen. Angefertigt wurde sie von einem Engländer, deshalb Clock statt Uhr.

Bezug
        
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 10:39 Mi 27.12.2017
Autor: fred97


>  
> c) Um was für Arten von Uhren handelt es sich / wo
> befinden sie sich? (z.B. Armbanduhr am Handgelenk <= das
> trifft natürlich nicht zu)
>  


  Wow ! Dieses Frage ist der Wahnsinn !

Ich hab mir überlegt , ob ich eine Socke von mir fotografiere, hier reinstelle und diese Weihnachtsfrage stelle:

wann hat der FRED sich zuletzt die Füße gewaschen ?

Einen guten Rutsch für alle die das lesen.



Bezug
                
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:38 Mi 27.12.2017
Autor: rabilein1

  
> Ich hab mir überlegt , ob ich eine Socke von mir fotografiere, hier reinstelle und diese Weihnachtsfrage stelle:
>  
> Wann hat der FRED sich zuletzt die Füße gewaschen ?

Das wäre doch mal 'ne interessante Frage. Nicht so lapidare Dinge, wo es um die stetige Surjektivität eines uneigentlich limitierten Grenzwertes geht, was dann innerhalb von 24 Stunden komplett beantwortet ist.

Die Sockenfrage dagegen würde wohl etwas länger brauchen...


  

> Einen guten Rutsch für alle die das lesen.
>  
>  


Bezug
                
Bezug
Uhrenvergleich: (Un-)bewusste Schleichwerbung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 14:04 Mi 27.12.2017
Autor: rabilein1

  
> Ich hab mir überlegt , ob ich eine Socke von mir fotografiere, hier reinstelle ...

Wieso kam diese Bemerkung ausgerechnet von Fred?

Sollte das eine []Anspielung auf das hier sein?



Bezug
                        
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:32 Mi 27.12.2017
Autor: fred97


>  
> > Ich hab mir überlegt , ob ich eine Socke von mir
> fotografiere, hier reinstelle ...
>  
> Wieso kam diese Bemerkung ausgerechnet von Fred?
>
> Sollte das eine
> []Anspielung auf das hier
> sein?

Na klar, das ist Schleichwerbung. Machen wir weiter:

Bei Fred's World gibt es auch Strampler für kleine Rabyleins

>  
>  


Bezug
                                
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 23:46 Mi 27.12.2017
Autor: Al-Chwarizmi

Hat es euch nicht auch arg irritiert, dass da absolut identische
Babysocken einerseits für Jungen und andererseits als
"Unisex-Babysocken" angeboten werden (aber nicht auch für
Mädchen) ?
Die Genderproblematik scheint da noch nicht in ihrem
vollen Umfang begriffen worden zu sein.

Guten Rutsch allerseits - mit oder ohne Socken ..... , der
generelle Trend scheint eindeutig nach unten zu weisen.

Bezug
                                        
Bezug
Uhrenvergleich: Gender Socken
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 10:01 Do 28.12.2017
Autor: rabilein1


> Hat es euch nicht auch arg irritiert, dass da absolut identische Babysocken einerseits für Jungen und andererseits als "Unisex-Babysocken" angeboten werden (aber nicht auch für Mädchen) ?
>  Die Genderproblematik scheint da noch nicht in ihrem vollen Umfang begriffen worden zu sein.

Da wird sich Fred schon was bei gedacht haben. Auch hinsichtlich der unterschiedlichen Preise, je nachdem ob die Socken für Jungen oder für Unisex gedacht sind. Schließlich ist er ein schlaues Kerlchen.


Es ist doch erstaunlich, wie man von meinen Uhren zu Freds Stramplern Socken kommt...

Guten Rusch und frohes Neues Jahr.

Bezug
        
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:27 Do 28.12.2017
Autor: chrisno

Ich bin gegen den Lösungsvorschlag "Küchenuhr".
Das Ziffernblatt mit dem Glas sind auf einem quadratischen Träger montiert. Das sehe ich als typisch für einen Reisewecker an.

Bezug
                
Bezug
Uhrenvergleich: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 12:27 Do 28.12.2017
Autor: fred97


> Ich bin gegen den Lösungsvorschlag "Küchenuhr".
>  Das Ziffernblatt mit dem Glas sind auf einem quadratischen
> Träger montiert. Das sehe ich als typisch für einen
> Reisewecker an.  

Es ist eine Küchenuhr!  Nämlich ein Reis - Wecker,  der bimmelt, wenn der Reis fertig ist.

Ich habe fertig.

Bezug
                        
Bezug
Uhrenvergleich: Reis-Wecker
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:08 Do 28.12.2017
Autor: rabilein1

Eure Diskussion erinnert mich jetzt ein bisschen an Loriot.

Der Reis-Wecker könnte auch ein Kartoffel-Wecker sein, der bimmelt, wenn die Kartoffeln fertig sind.  Oder es ist ein Nudel-Wecker.

Hauptsache er bimmelt, und das Glas vibriert dabei.

(Dass es so eine Diskussion noch im Matheraum gibt, wo es ansonsten nur um  komplexe Differenzierbarkeit, Jacobson-Radikal oder Surjektivität geht...)  

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Mathe Klassen 8-10"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 1h 52m 9. Diophant
ULinASon/Lineare Optimierung
Status vor 1h 54m 5. Gonozal_IX
ULinASon/Lineare Abhängigkeit
Status vor 2h 23m 2. Gonozal_IX
UStoc/Markov Kette: Definitionen
Status vor 23h 24m 2. matux MR Agent
SStatHypo/Welche Verfahren wählen?
Status vor 1d 20h 41m 2. fred97
UAnaR1FunkDiff/Polynomfunktion differenzierba
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]