matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen
   Einstieg
   
   Index aller Artikel
   
   Hilfe / Dokumentation
   Richtlinien
   Textgestaltung
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteIntegral
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Philosophie • Religion • Kunst • Musik • Sport • Pädagogik
Integral
Mach mit! und verbessere/erweitere diesen Artikel!
Artikel • Seite bearbeiten • Versionen/Autoren

Integral

geometrische Definition

Das bestimmte Integral benutzt man, um krummlinig begrenzte Flächenstücke zu berechnen.

Genauer:
Sei die Funktion f auf dem Intervall I stetig; sei $ a, b  \in I $ und f(x)>0 auf dem Intervall [a;b].
Dann ist die Maßzahl A der Fläche gesucht, die der Graph der Funktion f zwischen x=a und x=b mit der x-Achse einschließt.
Man unterteilt dazu das Intervall I in $ n \in N $ Teile mit der Länge $ h = \bruch{b-a}{n} $ und bildet die Summe

$ S_n = h\cdot{}f(x_1) + h\cdot{}f(x_2)\cdot{} {...} + h\cdot{}f(x_n) $


also die Summe der Rechtecksflächen mit der Breite h und der Höhe $ f(x_i) $.
Man kann dabei die $ x_i $ so wählen, dass sie die Mitte der Rechtecksseiten angeben.
Dann gilt:

$ \int_{a}^{b} f(x) \, dx = \lim_{n \to \infty} S_n = \lim_{n \to \infty} \bruch {b-a}{n} \sum_{i=1}^{n}f(a+i\cdot{}\bruch{b-a}{n}) $


Das Integralzeichen (= langgestrecktes S) deutet auf die Summenbildung,
das Symbol dx auf die Grenzwertbildung über die Variable x hin.
Die Funktion f(x) wird auch als Integrand oder Integrandenfunktion bezeichnet,
die Variable x als Integrationsvariable.

siehe auch: [link]dynamische Veranschaulichung


andere Definition:

Wählt man die $ x_i $ am linken Rand statt in der Mitte der Teilintervalle,
so erhält man Rechtecke, deren linke obere Ecke auf dem Graphen liegen, die also vollständig unter dem Graphen liegen.
Dann bescheibt $ S_n $ die Untersumme $ U_n $ der Rechtecksflächen.

Wählt man die $ x_i $ am rechten Rand statt in der Mitte der Teilintervalle,
so erhält man Rechtecke, deren rechte obere Ecke auf dem Graphen liegen, die also vollständig über dem Graphen liegen.
Dann bescheibt $ S_n $ die Obersumme $ O_n $ der Rechtecksflächen.

siehe auch: Unter- und Obersumme

Man bildet wie oben die Grenzwerte für $ n \rightarrow \infty $; stimmen sie überein,
so nennt man diesen gemeinsamen Grenzwert ebenfalls das bestimmte Integral der Funktion f.


Bemerkungen:

Wenn die Funktion f auch negative Funktionswerte besitzt, dann stimmt der Wert des Integrals nicht mehr mit dem Flächeninhalt überein, weil das bestimmte Integral dann die Differenz der Maßzahl des Flächeninhalts oberhalb und unterhalb der x-Achse angibt (orientierte oder signierte Flächen).
Zur Berechnung werden die Beträge der Einzelflächen zwischen den Nullstellen der Funktion f addiert.

Erstreckt sich eine Fläche bis ins Unendliche, dann muss sie, falls sie existiert, mithilfe der Kenntnisse über Grenzwerte bestimmt werden:

  • Uneigentliches Integral heißt ein Integral, bei dem eine Grenze im Unendlichen liegt:

    $ \int_{a}^{\infty}{f(x)\ dx=\lim_{b\to\infty}\int_{a}^{b}{f(x)\ dx $

  • Unbestimmtes Integral
    Die Menge aller Stammfunktionen zu einer Funktion f heißt unbestimmtes Integral:

    $ \int f(x) \,dx = F(x) + C $

    Dabei ist F(x) eine Stammfunktion zu f und C eine beliebige additive, reelle Konstante.

  • Grundintegrale
    Für eine Liste von einer Auswahl von Stammfunktionen siehe auch Grundintegrale
Erstellt: Mo 08.11.2004 von informix
Letzte Änderung: So 21.06.2009 um 16:49 von informix
Weitere Autoren: Loddar
Artikel • Seite bearbeiten • Versionen/Autoren • Titel ändern • Artikel löschen • Quelltext

^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]